Zurück Kurier Gerhard Berger zur Corona-Krise: „Ich leide mit vielen Leuten mit“
Suchen Rubriken 26. Feb.
Schließen
Anzeige
Gerhard Berger zur Corona-Krise: „Ich leide mit vielen Leuten mit“12. Feb. 5:00

Gerhard Berger zur Corona-Krise: „Ich leide mit vielen Leuten mit“

Kurier
Tiroler, Skifahrer, Spediteur – aktuell keine einfache Mischung. Ein Gespräch über Verantwortung, Privilegien und falsche Symbole der Politik. Er ist einer der bekanntesten Tiroler weltweit, und seit einiger Zeit lebt Gerhard Berger auch wieder in der vertrauten Heimat. Vom Haus in Söll zur Firmenzentrale nach Wörgl, wo der 61-Jährige Spedition, Nutzfahrzeugwerkstätte und Fahrzeugbau betreibt, sind es für die Formel-1-Legende nur ein paar flotte Autominuten. Was die ab Freitag geltenden Ausreisebeschränkungen aus Tirol für ihn und seine Unternehmen bedeuten, kann er nicht genau sagen: "Das werden wir in den nächsten Tagen und Wochen erst sehen."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 26. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen