Zurück Kurier "Furchtbar nervig": Granerud stichelt gegen Tournee-Leader Stoch
Suchen Rubriken 27. Jan.
Schließen
Anzeige
4. Jan. 9:13

"Furchtbar nervig": Granerud stichelt gegen Tournee-Leader Stoch

Kurier
"Er ist so instabil, dass es gutgehen sollte", zeigt sich der Norweger optimistisch, den Tournee-Sieg doch noch zu holen. Fuchsteufelswild stapfte Halvor Egner Granerud durch das Zielgelände und haderte mit sich und der Welt, die in diesem Fall auf einen einzigen Ort beschränkt war: Innsbruck. Denn mit dem Bergisel-Absturz am Sonntag könnte dem Norweger seine Chance des Lebens entglitten sein. Mit Platz 15 verlor der 24-Jährige die Führung in der Gesamtwertung der Vierschanzentournee der Skispringer an Kamil Stoch. Sticheleien gegen die Polen und eine spätere Relativierung auf Twitter folgten. "Ich habe das Gefühl, dass die Bedingungen die ganze Tournee für die Polen günstig waren. Es war furchtbar nervig, Kamil Stoch wieder gewinnen zu sehen", sagte Granerud zunächst dem norwegischen TV-Sender
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 26. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen