Zurück Kurier Formel 1: Pérez landete vor dem Start in Spa im Reifenstapel
Suchen Rubriken 26. Sep.
Schließen
Anzeige
Formel 1: Pérez landete vor dem Start in Spa im ReifenstapelAktualisiert29. Aug. 18:29

Formel 1: Pérez landete vor dem Start in Spa im Reifenstapel

Kurier
Dem Mexikaner im Red Bull brach bei Aquaplaning das Heck aus. Ein Start ist beim Grand Prix von Belgien undenkbar. Für Red-Bull-Pilot Sergio Pérez war der Grand Prix von Belgien in Spa-Fancorchamps schon zu Ende, noch ehe er gestartet war: Um 14.27 Uhr war der Mexikaner auf dem Weg Richtung Startaufstellung, als sein Auto in einer Linkskurve im Abschnitt Les Combes auf regennasser Fahrbahn nicht mehr zu kontrollieren war und in einem Reifenstapel landete. „Er sagt, er hatte plötzlich Aquaplaning, das Auto ist fürs Rennen nicht mehr herstellbar“, sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko. „Die Bedingungen sind am Limit, da sollte so etwas auf der Einführungsrunde nicht passieren. So ist ein Rennen ist nur mit einem Start hinter dem Safety-Car machbar.“ Wenig später bestätigte die Rennleitung, was der Steirer gesagt hatte.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 25. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen