Zurück Kurier Flick über Impf-Debatte im DFB-Team: "Einzige Weg aus der Pandemie"
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
10. Nov. 13:54

Flick über Impf-Debatte im DFB-Team: "Einzige Weg aus der Pandemie"

Kurier
Nach dem positiven Corona-Fall von Süle will sich Flick erst nach der WM-Quali mit der Debatte um den Imfpstatus seiner Spieler beschäftigen. Die Debatte um nicht geimpfte Fußball-Profis hat nun auch das deutsche Nationalteam voll erreicht. Nach einem positiven Corona-Test beim vollständig geimpften Niklas Süle mussten auch Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Karim Adeyemi abreisen. Bundestrainer Hansi Flick will sich erst nach den anstehenden beiden WM-Qualifikationsspielen mit der Frage beschäftigen, ob er in Zukunft auch den Impfstatus seiner Spieler als Voraussetzung für eine Nominierung einbezieht. Flick betonte am Mittwoch in Wolfsburg, es gebe in Deutschland keine Impfpflicht und jene, die sich nicht impfen lassen, dürften nicht verurteilt werden. "Für mich ist es trotzdem der einzige Weg aus der Pandemie, dass man sich impfen lässt", sagte der Bundestrainer. "Jeder hat am Ende die Verantwortung für sich und das Recht, das zu verweigern." Seine Meinung sei "ganz klar", dass er sich wünsche, dass die Spieler geimpft seien.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen