Zurück Kurier Europa-League-Spiele von England nach Italien verlegt
Suchen Rubriken 1. Mär.
Schließen
Anzeige
Europa-League-Spiele von England nach Italien verlegt9. Feb. 21:34

Europa-League-Spiele von England nach Italien verlegt

Kurier
Wegen Beschränkungen für Reisen aus Großbritannien spielen Manchester United und Arsenal in Turin bzw. Rom. Die beiden für den 18. Februar vorgesehenen Europa-League-Sechzehntelfinal-Hinspiele zwischen Real Sociedad und Manchester United sowie Benfica Lissabon und Arsenal werden in Italien ausgetragen. Das teilte die UEFA am Dienstag mit. Grund sind die diversen Beschränkungen für Reisen aus Großbritannien im Zuge der Coronavirus-Pandemie. Das United-Auswärtsspiel wird demnach in Turin, die Arsenal-Partie in Rom ausgetragen. Beim Rückspiel der Gunners am 25. Februar gegen Benfica gibt es ein weiteres Problem. Da Portugal als Hochrisikoland auf der sogenannten "roten Liste" steht, dürfen die Gäste wegen der strengen Regeln nach Informationen der Nachrichtenagentur PA überhaupt nicht nach England einreisen. Auch dieses Spiel wird daher wohl an einem neutralen Ort gespielt. Österreich steht dagegen nicht auf der "roten Liste", womit nach aktuellem Stand die Europa-League-Duelle des WAC mit Tottenham am 18. Februar (18.55 Uhr) in Klagenfurt und am 24. Februar (18.00 Uhr MEZ) in London planmäßig stattfinden können. Zuvor war bereits das ebenfalls für den 18. Februar angesetzte Auswärtsspiel von 1899 Hoffenheim beim norwegischen Klub Molde FK ins spanische Villarreal verlegt worden.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 1. März 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen