Zurück Kurier EM-Niederlage gegen Niederlande: Wo das ÖFB-Team etwas liegen ließ
Suchen Rubriken 29. Jul.
Schließen
Anzeige
EM-Niederlage gegen Niederlande: Wo das ÖFB-Team etwas liegen ließ18. Jun. 16:30

EM-Niederlage gegen Niederlande: Wo das ÖFB-Team etwas liegen ließ

Kurier
Franco Foda hat die sich bietenden Räume im EM-Duell mit der Niederlage offenbar erkannt. Bespielt und genutzt wurden sie aber nicht. Von einem mutigen ÖFB-Team, das letztlich ohne Chance war, hat nicht nur der KURIER am Tag nach dem 0:2 in Amsterdam geschrieben. Die Frage, die man aber auch stellen muss, ist: Hat die Nationalmannschaft die richtigen Dinge gemacht, um zu gewinnen, bzw. ist sie für ein positives Ergebnis auch genügend Risiken eingegangen? Oder war es schlicht der Plan der Niederländer, Spielphasen an die Situation anzupassen? Der 3:2-Sieg von Oranje gegen die Ukraine war sehr aufschlussreich. Ich sage: Mit den richtigen Erkenntnissen wäre gegen diesen individuell top besetzten Gegner mehr möglich gewesen. So gut die Niederländer auch sind, offenbarten sie doch auch Schwächen im Spiel gegen den Ball und nach Ballverlusten, aus denen Österreich kein Kapital schlagen konnte. Nach ersten sehr intensiven 20 Minuten und dem Rückstand stellte sich für die Österreicher wieder einmal die Frage nach den richtigen Ansätzen im Spiel mit dem Ball. Auf dem Platz schien das die gleiche Idee wie gegen Nordmazedonien zu sein, nur hieß der Gegner diesmal Niederlande. Österreich schaffte es erneut nicht, die ersten Linien des Gegners schnell oder geordnet zu überspielen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 29. Juli 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen