Zurück Kurier EM-im Rückspiegel: Abschied von Stars, Favoriten und alten Bestmarken
Suchen Rubriken 31. Jul.
Schließen
Anzeige
EM-im Rückspiegel: Abschied von Stars, Favoriten und alten Bestmarken30. Jun. 15:41

EM-im Rückspiegel: Abschied von Stars, Favoriten und alten Bestmarken

Kurier
Nur noch sieben Spiele mit dem Höhepunkt am 11. Juli stehen bei der EURO auf dem Programm. Was bisher geschah. Kylian Mbappe, Cristiano Ronaldo oder Robert Lewandowski sind raus, über Eigentore wird gestaunt oder gelacht, und eine Rekordzahl von Treffern sorgt für ein großes EM-Spektakel. Die EM macht nach allen Diskussionen um ihre Austragung während der Corona-Pandemie den Fußball-Fans in Europa Riesenspaß. Die mitreißenden Achtelfinal-Duelle haben Lust auf die noch ausstehenden sieben Alles-oder-Nichts-Spiele gemacht. Klar ist nach dem Aus von Portugal gegen Belgien, dass am 11. Juli in London ein neuer Europameister gekürt wird. Die Zwischenbilanz vor den Viertelfinalspielen am Freitag und Samstag in St. Petersburg, München, Baku und Rom ist bemerkenswert. Von den sechs europäischen Teams, die im Jahr 2018 im WM-Viertelfinale standen, sind nur England und Belgien im EM-Viertelfinale dabei. Kurios: Nur zwei Mannschaften, Belgien und Deutschland, konnten während der EM nach einem 0:1-Rückstand noch ein Spiel gewinnen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 30. Juli 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen