Zurück Kurier Eishockey: Villach mausert sich zum Angstgegner der Capitals
Suchen Rubriken 27. Jan.
Schließen
Anzeige
Eishockey: Villach mausert sich zum Angstgegner der CapitalsAktualisiert10. Jan. 21:41

Eishockey: Villach mausert sich zum Angstgegner der Capitals

Kurier
Die Wiener verlieren 1:2 und somit auch das dritte Saisonduell mit den Kärntnern. Gegen den Villacher SV erleben die Vienna Capitals ihr blaues Wunder. Auch das dritte Saisonduell mit dem Nachzügler ging verloren, am Sonntag gewann der VSV in Wien 2:1. Es war eine jener Partien, in der schon bald zu sehen war, dass die Schiedsrichter die Kontrolle über das Spiel verlieren würden. Speziell im zweiten Drittel fühlten sich die Capitals von den Referees Fichtner und Siegel benachteiligt. Caps-Trainer Dave Cameron schickte nach einer strittigen Entscheidung aus Protest keine Spieler auf das Eis, die Offiziellen mussten die Wiener zum Bully bitten. Auch die Wertung des 0:2 für Villach sorgte für Ärger, da beim Torschuss von Schmidt Teamkollege Collins Wiens Torhüter Wraneschitz mit dem Schläger am Fanghandschuh traf (29.). „Das ist kein Tor für mich“, ärgerte sich Caps-Coach Cameron. Stimmt nicht, meinte Schiedsrichter-Beobachter Schiffauer. „Im Video sieht man, dass der Fanghandschuh herauskommt. Es war Pech. Ein gutes Tor.“
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 27. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen