Zurück Kurier Ein Weitenjäger beendet seine Karriere
Suchen Rubriken 13. Jul.
Schließen
Anzeige
Ein Weitenjäger beendet seine Karriere23. Jun. 18:42

Ein Weitenjäger beendet seine Karriere

Kurier
Der Slowene Jurij Tepes hört auf. Der 31-Jährige war ein begnadeter Skiflieger und erhielt als einer von sieben Springern fünf Mal die 20,0. Jurij Tepes hatte sich sein Karriereende so schön ausgemalt. Die Skiflug-WM in Planica hätte sein letzter Auftritt sein sollen, ein Abschied vor den eigenen slowenischen Fans, im Idealfall mit einer Medaille - perfekter hätte der Weitenjäger aus Laibach nicht abtreten können. Doch dann kam das Corona-Virus, die Adler mussten am Boden bleiben, die Skiflug-WM in Planica wurde auf Dezember verschoben und Jurij Tepes blieb der erträumte Abschied vorenthalten. Nun gab Jurij Tepes sein Karriereende bekannt. „Jeder slowenische Skispringer möchte gerne in Planica aufhören. Leider ist mir das nicht vergönnt,“ wurde der 31-Jährige auf dem Internetportal www.skispringen.com zitiert. Künftig will sich Tepes um den slowenischen Skisprung-Nachwuchs kümmern.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 13. Juli 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen