Zurück Kurier Ein Sieg von Barcelona vor der heiß umkäpften Präsidenten-Wahl
Suchen Rubriken 11. Apr.
Schließen
Anzeige
Ein Sieg von Barcelona vor der heiß umkäpften Präsidenten-Wahl6. Mär. 23:15

Ein Sieg von Barcelona vor der heiß umkäpften Präsidenten-Wahl

Kurier
Barcelona gewann in Osasuna 2:0. Heute stellen sich drei Kandidaten zur Wahl des neuen Präsidenten. Am 7. März finden die lang ersehnten Präsidentschaftswahlen des FC Barcelona statt. Der katalanische TV-Sender RAC1 hat die Anwärter zur TV-Debatte eingeladen. Dabei fuhr Spitzenkandidat Joan Laporta schwere Geschütze auf. Der 58-jährige Rechtsanwalt stellte seinen Wahlsieg mit dem Verbleib der Vereinslegende und Superstar Lionel Messi  gleich. „Wenn ich nicht gewinne, bin ich mir sicher, dass Leo nicht bei Barcelona bleiben wird“, behauptete Laporta. Diese Aussage verblüffte seine Mitstreiter Toni Freixa (52) und Victor Font (48) sichtlich. Laporta begründete dies damit, dass er, im Gegensatz zu seiner Konkurrenz, Messi bestens kenne. „Ich habe ein tolles Verhältnis zu Leo. Er wird sich mit dem Angebot, das ich ihm machen werde, auseinandersetzen“, versprach Laporta. Bereits von 2003 bis 2010 hat Laporta den Club erfolgreich geführt. Unter seiner Führung gelingt es den Katalanen den europäischen Fussball zu dominieren.„Messi interessiert nicht nur das Geld. Er will ein konkurrenzfähiges Team, das Titel holen kann“, sagt Laporta aus Erfahrung.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 10. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen