Zurück Kurier Ein ÖSV-Coach hat bei der Ski-WM seinen Baumjob gefunden
Suchen Rubriken 26. Feb.
Schließen
Anzeige
Ein ÖSV-Coach hat bei der Ski-WM seinen Baumjob gefunden12. Feb. 18:00

Ein ÖSV-Coach hat bei der Ski-WM seinen Baumjob gefunden

Kurier
Wipfelstürmer Max Zettinig hat eine wichtige Aufgabe. Er verfolgt und filmt die Rennen in luftiger Höhe. Eine Handsäge, einen Klettergurt und eine Videokamera – das sind die Gegenstände, die Max Zettinig braucht, um seinen Job gut verrichten zu können. Und zwar genau in dieser Reihenfolge. Das Revier des langjährigen Trainers der ÖSV-Speedmannschaft sind die Baumkronen entlang der Abfahrtspisten. Dort nistet sich der 32-Jährige ein und verfolgt in schwindelerregender Höhe die Trainingsläufe und Rennen der Herren. Meist Seite an Seite mit Betreuerkollegen aus dem Ausland, die ebenfalls in den Bäumen hocken. Oft sogar Ast an Ast. „Wir sind auch schon einmal zu viert auf einem Baum gewesen“, erzählt Zettinig. „Natürlich tragen auch wir in den Bäumen eine Maske.“
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 26. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen