Zurück Kurier Die zwei Gesichter des ÖFB-Nationalteams
Suchen Rubriken 29. Okt.
Schließen
Anzeige
Die zwei Gesichter des ÖFB-Nationalteams13. Okt. 5:00

Die zwei Gesichter des ÖFB-Nationalteams

Kurier
Österreich pendelte in Belfast gegen Nordirland zwischen Dominanz und Rückfall. Die Schokoladenseite schmolz in der Pause. Ein wenig ambivalent gestaltete sich der generelle Gemütszustand im österreichischen Nationalteam. Zufriedenheit herrschte vor, doch das Hadern mit der mangelhaften Chancenverwertung und der schwächeren zweiten Hälfte verhinderten das Aufkommen von Euphorie. Österreich präsentierte beim 1:0 in Belfast gegen in ihrer Leistung bescheiden auftretende Nordiren zwei Gesichter, je eines pro Hälfte. Unbestritten ist die starke Leistung vor der Pause mit erfolgreichem Angriffspressing, guten Läufen und Aktionen in die Tiefe, mit denen man sich Möglichkeiten erarbeitete. Der einheitliche Tenor besagte, dass man das Spiel schon in den ersten 45 Minuten final entscheiden hätte müssen, als man sich von der Schokoladenseite zeigte.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 29. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen