Zurück Kurier "Die Enttäuschung war in der Kabine groß"
Suchen Rubriken 27. Jan.
Schließen
Anzeige
21. Dez. 2020, 10:07

"Die Enttäuschung war in der Kabine groß"

Kurier
Der LASK verspielte die Winterkrone, ist aber zufrieden. Der Austria tut der Punkt gut, die Probleme bleiben aber. Zufrieden saß Austrias Torhüter Patrick Pentz nach dem 1:1 gegen den LASK bei der offiziellen Pressekonferenz. Zuvor hatte er den Violetten mit einem gehaltenen Elfmeter in der 97. Minute den Punkt gerettet. "Letztlich haben wir uns diesmal doch für den Aufwand belohnt. Mit dem Punkt können wir gut leben." Pentz weiß auch, woran die Austria in naher Zukunft noch arbeiten muss. "An der Fitness, wir müssen 90 Minuten wie der LASK marschieren können." Trainer Peter Stöger weiß, was sein Goalie damit meint. "Ich kenne die Laufwerte der Spieler." Die seien durchaus in Ordnung. "Es geht um die intensiven Dinge, und um die Bereitschaft dazu, unangenehme Meter zu machen. Das spielt sich mehr in den Köpfen als in den Beinen ab." Stöger weiß, dass der Punktgewinn keinen Sprung in der Tabelle bedeutet, die Austria sitzt unverändert auf Platz zehn fest. "Aber wir können etwas mitnehmen in die kurze Pause, das tut gut." Mit dem finalen Auftritt seines Teams vor Weihnachten sei er nicht unzufrieden gewesen. "Sie haben sich gewehrt und waren präsent."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 27. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen