Zurück Kurier Die dunklen Seiten des Sports hellen auf
Suchen Rubriken 27. Jan.
Schließen
Anzeige
Die dunklen Seiten des Sports hellen auf25. Dez. 2020, 5:00

Die dunklen Seiten des Sports hellen auf

Kurier
Der Kampf gegen Rassismus hat mit den Black-Lives-Matter-Protesten Fahrt aufgenommen. Es gibt Symbole und Zeichen für die Ewigkeit. Vor 52 Jahren ging das Bild um die Welt. Tommie Smith und John Carlos protestierten bei der Siegerehrung der Olympischen Spiele in Mexiko gegen Rassismus mit hochgereckter, geballter Faust in einem schwarzen Handschuh. Die beiden wurden ausgebuht, aus dem olympischen Dorf geworfen, erhielten Morddrohungen. „Eine Schnecke hat sich in 50 Jahren weiter bewegt als wir uns im Kampf für Bürgerrechte“, sagte der studierte Soziologe John Carlos 2018, im Jubiläumsjahr der Geste. Dabei war fünf Jahre davor die Bewegung „Black Lives Matter“ entstanden, weil der Afroamerikaner Trayvon Martin von weißen Polizisten getötet worden war. 2016 erhob sich der Footballer Colin Kaepernick beim Abspielen der US-Hymne vor einem Spiel nicht, sondern ging auf die Knie. Aus Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA. Der Quarterback wurde seither von verschiedenen Organisationen ausgezeichnet, hat aber noch immer keinen Arbeitgeber gefunden.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 26. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen