Zurück Kurier Didi Kühbauer und seine Gründe, warum es für Rapid nicht rund läuft
Suchen Rubriken 28. Nov.
Schließen
Anzeige
Didi Kühbauer und seine Gründe, warum es für Rapid nicht rund läuft25. Sep. 5:00

Didi Kühbauer und seine Gründe, warum es für Rapid nicht rund läuft

Kurier
Rapid-Trainer Kühbauer erklärt zwischen dem Cup-Aufstieg bei der Admira und dem Liga-Schlager gegen Sturm seine Sicht der Dinge. Einerseits, andererseits. Einerseits ist Didi Kühbauer schon so lange dabei, dass er weiß, wie der Fußball in Österreich läuft: „Rapid ist der populärste Verein, für mich auch der großartigste – da wollen die meisten Leute etwas über Rapid lesen und Negatives zieht noch mehr.“ Andererseits könnte sich der Rapid-Trainer darauf beschränken, zu betonen, dass mit dem Aufstieg gegen die Admira durch den von Grüll in Minute 110 verwandelten Elfmeter die Pflicht erfüllt wurde. Alles, was darüber hinaus geht, befeuert nur Diskussionen, wie stark der 50-Jährige unter Druck steht.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen