Zurück Kurier Deutschland beeindruckte bei der WM, die Rangliste sorgt für Ärger
Suchen Rubriken 23. Jun.
Schließen
Anzeige
Deutschland beeindruckte bei der WM, die Rangliste sorgt für Ärger7. Jun. 16:23

Deutschland beeindruckte bei der WM, die Rangliste sorgt für Ärger

Kurier
Deutschland ist die neue Nummer fünf der Welt. Österreich liegt nur noch auf Rang 18, durfte heuer aber keine Punkte holen. Es soll in der Kabine der deutschen Nationalmannschaft keinen Spieler gegeben haben, der nicht mit den Tränen kämpfte nach dem 1:6 im Spiel um Platz drei gegen die USA 1:6. Die Reaktion der Deutschen zeigt, wo sie sich selbst mittlerweile sehen: mitten im Kampf um die Medaillen bei Großereignissen. Als Franz Reindl 2014 Präsident des DEB wurde, initiierte er das Projekt „Powerplay 2026“ (Nachwuchsförderung, Legionärsreduktion in der DEL, usw.). Damit sollte Deutschland regelmäßig um Medaillen spielen können. Das Ziel scheint früher erreicht worden zu sein. 2018 gelang mit Olympia-Silber die umjubelte Sensation, 2021 ist ein verlorenes Medaillenspiel schon eine große Enttäuschung. Mit Rang vier bei der WM in Riga stieß das DEB-Team auf Rang fünf der Weltrangliste vor. Beeindruckend waren in Deutschland auch die Zuschauerzahlen. Die mitreißenden Übertragungen von Basti Schwele, Rick Goldmann und Laura Papendick erreichten auf Sport1 bis zu 1,2 Millionen TV-Zuseher (Spiel um Platz drei). Das war ein Marktanteil von 6,5 Prozent.  Österreich, das sich bei der Olympia-Qualifikation für 2014 noch gegen die Deutschen durchgesetzt hatte, fiel auf Rang 18 zurück.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 23. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen