Zurück Kurier Der Tag des Vuelta-Titelverteidigers: Roglic trägt wieder Rot
Suchen Rubriken 22. Sep.
Schließen
Anzeige
Der Tag des Vuelta-Titelverteidigers: Roglic trägt wieder Rot1. Sep. 17:32

Der Tag des Vuelta-Titelverteidigers: Roglic trägt wieder Rot

Kurier
Der Slowene siegt solo auf der verregneten 17. Etappe. Felix Großschartner stürzt, klettert aber auf Gesamtrang neun. Zwei Berge der ersten Kategorie und ein Finale der Hors Catégorie – es war angerichtet auf der 17. Etappe der Vuelta zwischen Unquera und den Lagos de Covadonga im Nordwesten Spaniens. Wann, wenn nicht auf den 185,8 Kilometern an diesem Mittwoch, sollte Titelverteidiger Primoz Roglic seinen Angriff auf den norwegischen Gesamtführenden Odd Christian Eiking starten? 61 Kilometer vor dem Ziel attackierte Ineos’ Kolumbianer Egan Bernal, nur Roglic konnte bei der zweiten Befahrung der Collada Llomena folgen. Eiking fiel zurück und stürzte in der folgenden Abfahrt auf regennasser Fahrbahn, konnte aber weiterfahren. Felix Großschartner, der Gesamtzehnte aus dem Team Bora-hansgrohe, ging 21 Kilometer vor dem Ziel zu Boden und kämpfte sich zurück in die Gruppe der Verfolger.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 22. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen