Zurück Kurier Der neue Weg von Österreichs Beachvolleyballern
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
Der neue Weg von Österreichs Beachvolleyballern5. Nov. 13:10

Der neue Weg von Österreichs Beachvolleyballern

Kurier
Alex Horst startet mit Julian Hörl eine Olympia-Kampagne. Clemens Doppler will mit Thomas Kunert vermehrt national spielen. Die Beachvolleyballer Clemens Doppler und Alexander Horst haben ihre neuen Spiel-Partner gefunden. Der 41-jährige Doppler wird mit dem 33-jährigen Thomas Kunert Turniere bestreiten, der 38-jährige Horst mit dem 29-jährigen Saalfeldner Julian Hörl. Zusätzlich zur Fortsetzung der aktiven Laufbahn werden sie in einem Mentoring-Programm des österreichischen Verbandes jüngere Spieler auf ihre Laufbahn vorbereiten. Die Vize-Weltmeister von 2017 hatte sich heuer entschieden, ihren gemeinsamen sportlichen Weg nach zehn Jahren zu beenden, die Karriere aber fortzusetzen. "Die Zielsetzung ist klar - auch wenn die Startposition schwierig ist - wir wollen zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris", sagte Horst. "Julian ist extrem ehrgeizig und ein Vorzeigeprofi, seine Handlungshöhen am Block und Angriff sind absolut top." Doppler wird vermehrt national spielen, will aber auch international noch antreten. "Thomas Kunert ist dafür ein optimaler Partner, er ist national top, hat internationale Punkte und hat auch bereits viel Erfahrung bei Workshops, die sicher auch einen gewissen Anteil in meiner künftigen Karriere haben werden." Der Mentoring-Gruppe um den 21-jährigen Salzburger Paul Pascariuc gehören auch Laurenz Leitner (20), Timo Hammarberg (17) und Tim Berger (16) an.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen