Zurück Kurier Das Jahr des Nationalteams: Ein Lichtblick im Jahr der Dunkelheit
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
Das Jahr des Nationalteams: Ein Lichtblick im Jahr der Dunkelheit16. Nov. 5:00

Das Jahr des Nationalteams: Ein Lichtblick im Jahr der Dunkelheit

Kurier
Bilanz 2021. Die EURO war das Highlight. Davor und danach verschwand Österreichs Nationalteam in der Mittelmäßigkeit Man muss bei der Betrachtung das große Ganze im Auge behalten. Also sprach Franco Foda, Teamchef der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft. Der Deutsche ist seit dem Spätherbst 2017 im Amt und blickte vor dem Spiel gegen die Republik Moldau auf seine bisherige Regentschaft zurück und orte dabei in erster Linie Positives. „Wir haben sehr viel erreicht“, gab er zum Besten und verwies dabei auf die Qualifikation für die EURO, die Endrunde selbst, bei der Österreich erstmals die Gruppenphase bei einem Turnier dieser Art überstand, und freilich den Sieg in der Nations League, der den Aufstieg in die Liga A bedeutete, in der man nächsten Juni und September geigen darf. Alles paletti, könnte man meinen. Mitnichten. Denn das Jahr 2021 machte bestenfalls Werbung für das Fernbleiben der Fans, für geschwundenes Interesse an der wichtigsten Fußballmannschaft des Landes bis hin zur typisch österreichischen Wurschtigkeit, für eine Ernüchterung in der Betrachtung der Ergebnisse und Leistungen. Das Jahr steht irgendwie sinnbildlich für die Ambivalenz der Ära Foda. Im Sommer hui, im Frühjahr und im Herbst pfui.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen