Zurück Kurier Covid-positiv: McLaren-Boss Zak Brown verpasst Großbritannien-GP
Suchen Rubriken 3. Aug.
Schließen
Anzeige
Covid-positiv: McLaren-Boss Zak Brown verpasst Großbritannien-GP15. Jul. 15:03

Covid-positiv: McLaren-Boss Zak Brown verpasst Großbritannien-GP

Kurier
Der Amerikaner und zwei Mitarbeiter wurde positiv auf das Coronavirus getestet und werden in Silverstone nicht dabei sein. McLaren-Geschäftsführer Zak Brown ist vor dem Formel-1-Rennen in Silverstone positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 49-Jährige und frühere professionelle Rennfahrer befindet sich in Isolation. Wie der englische Traditionsrennstall am Donnerstag mitteilte, wurde die Infektion außerdem bei weiteren zwei Teammitgliedern nachgewiesen. Die Fahrer Daniel Ricciardo und Lando Norris seien keine engen Kontakte gewesen. "Alle drei Fälle stehen in keinem Zusammenhang und werden nun in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Regierung isoliert", teilte der Rennstall mit. Die Arbeit von McLaren für den Grand Prix von Großbritannien am Sonntag sei unbeeinträchtigt. Brown selbst erklärte: "Ich habe alle meine engen Kontakte benachrichtigt und isoliere mich gemäß den Richtlinien der Regierung." Der US-Amerikaner will sein Team nun von zuhause aus unterstützen. Weitere Angaben um den Gesundheitszustand der Betroffenen gibt es noch nicht.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 3. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen