Zurück Kurier Corona-Cluster bei der Admira: "Wir hätten nur gern Klarheit"
Suchen Rubriken 23. Jun.
Schließen
Anzeige
Corona-Cluster bei der Admira: 20. Mai. 11:59

Corona-Cluster bei der Admira: "Wir hätten nur gern Klarheit"

Kurier
Nach 15 Corona-Fällen im Team ist das Spiel gegen Altach weiter fraglich. "Wir müssen jeden Tag mit neu infizierten Leuten rechnen." Bundesligist FC Admira beklagt wie berichtet 15 Corona-Fälle unter Spielern der ersten Mannschaft. Das Heimspiel gegen den SCR Altach in der letzten Bundesliga-Runde der Saison am Freitag (19.00 Uhr) wackelt deshalb. Die Niederösterreicher wollen Spieler vom Amateure-Team oder etwa der U18 hochziehen, um den Matchkader mit zumindest 14 gesunden Feldspielern und zwei Torhütern wie vorgeschrieben stellen zu können. Ansonsten kann der betroffene Klub laut Corona-Präventionskonzept eine Verschiebung beantragen. Stand Donnerstagvormittag war dies eine denkbare Variante, die Bundesliga wollte sich mittags zur Causa äußern. "15 Spieler sind weg, wir müssen schauen, dass wir bis morgen überhaupt ein wettkampffähiges Team auf die Beine stellen", sagte Admira-Trainer Klaus Schmidt der APA. Die Youngsters könnten gemäß der seit kurzem gültigen Verordnung vor theoretisch bis zu 3.000 Zuschauern spielen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 23. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen