Zurück Kurier Bottas überrascht in Monza, startet aber aus der letzten Reihe
Suchen Rubriken 28. Nov.
Schließen
Anzeige
Bottas überrascht in Monza, startet aber aus der letzten ReiheAktualisiert10. Sep. 19:44

Bottas überrascht in Monza, startet aber aus der letzten Reihe

Kurier
Der Finne war am Freitag der Schnellste, bekam aber einen neuen Motor und wird im GP am Sonntag zurückversetzt. Lewis Hamilton hat sich im Tempo-Tempel von Monza im Kampf um den besten Startplatz für die Sprint-Extrapunkte in letzter Sekunde seinem Noch-Teamkollegen Valtteri Bottas geschlagen geben müssen. WM-Rivale Max Verstappen konnte mit dem Speed der Silberpfeile nicht mithalten. „Eine Mega-Runde“, attestierte Hamilton dem Sieger der Formel-1-Qualifikation, die wie schon in Silverstone diesmal am Freitag ausgefahren wurde. 96 Tausendstelsekunden fehlten Hamilton auf Bottas, der seinen Erfolg im Auto entsprechend bejubelte bei seiner Abschiedstournee - der Finne muss nach der Saison sein Cockpit räumen. WM-Spitzenreiter Verstappen kam auf einer Runde auf dem Hochgeschwindigkeitskurs im Königlichen Park nicht an das Mercedes-Duo heran. Dem 23 Jahre alten Niederländer, der zuletzt in Belgien und den Niederlanden gewonnen hatte, fehlten 0,411 Sekunden auf Bottas. „Wir haben das Optimale rausgearbeitet“, betonte aber Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko und zeigte sich zuversichtlich. Zumal Bottas am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) beim Großen Preis von Italien von hinten starten muss. In seinem Mercedes waren aus strategischen Gründen der Motor und auch das Getriebe gewechselt worden. Für die Sprintentscheidung ist das allerdings ohne Belang.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen