Zurück Kurier Biermarke als Sponsor: Ansu Fati war zu jung für die Ehrung
Suchen Rubriken 20. Okt.
Schließen
Anzeige
Biermarke als Sponsor: Ansu Fati war zu jung für die Ehrung28. Sep. 14:26

Biermarke als Sponsor: Ansu Fati war zu jung für die Ehrung

Kurier
Der 17-Jährige vom FC Barcelona stahl beim 4:0 gegen Villarreal sogar Lionel Messi die Show. Ansu Fati war der überragende Mann am Platz beim Saison-Auftakt des FC Barcelona. Der 17-Jährige schoss beim 4:0 gegen Villarrreal am Sonntagabend die ersten beiden Tore für die Katalanen und holte noch in der ersten Spielhälfte auch Lionel Messis Elfer-Tor heraus. Nicht nur für den Teenager war es ein Start nach Maß in die neue Spielzeit. Auch Barcelonas Neo-Coach Ronald Koeman durfte den Abend zufrieden genießen. Nach den Turbulenzen um den Verbleib von Superstar Messi und den für viele unrühmlichen Abgang von dessen Sturmpartner Luis Suarez hätte ein Ausrutscher gegen Villarreal nur zu gut ins Bild gepasst. Nach dem Wechsel von Suarez zu Atletico begann Barca ohne echten Mittelstürmer. Neben Messi und Fati waren Rückkehrer Philippe Coutinho und Antoine Griezmann im 4-2-3-1-System mit Freigeist Messi ganz vorne für die Offensivkraft zuständig. Neben Fati wusste als Wechselspieler in der zweiten Halbzeit auch der ebenfalls 17-jährige Portugiese Pedri zu gefallen. „Sie haben beide eine große Zukunft“, sagte Koeman. Fati sei großartig gewesen, nachdem er zuletzt bei der Trofeo Joan Gamper nicht überzeugen habe können. „Er braucht Konstanz und manchmal fehlt ihm die Konzentration“, urteilte Koeman streng.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 20. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen