Zurück Kurier Berlusconi: Geldwäsche bei Milan-Verkauf?
Suchen Rubriken 17. Jan.
Schließen
Anzeige
13. Jan. 9:38

Berlusconi: Geldwäsche bei Milan-Verkauf?

Kurier
Der Kaufpreis soll um 300 Millionen Euro aufgeblasen worden sein. Die Staatsanwaltschaft prüft den Geldfluss. Rund sieben Wochen vor den Parlamentswahlen in Italien ist der ehemalige Regierungschef Silvio Berlusconi erneut ins Visier der Justiz geraten. Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den 81-jährige Medienunternehmer wegen Verdacht auf Geldwäsche im Zusammenhang mit dem Verkauf seines Fußballklubs AC Milan eingeleitet, berichtete die Turiner Tageszeitung
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 17. Januar 2018

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen