Zurück Kurier Bayern München: Rotation statt Belastungsproben
Suchen Rubriken 23. Okt.
Schließen
Anzeige
Bayern München: Rotation statt Belastungsproben15. Okt. 12:00

Bayern München: Rotation statt Belastungsproben

Kurier
Der große Kader macht es möglich, dass beim Cupspiel am Donnerstag 13 Spieler ersetzt werden können. Vor 33 Jahren spielten die Stars an einem Tag im Nationalteam und beim Klub. Das waren noch Zeiten, als man von Rotation nur im Physikunterricht gehört hat – und nicht im Fußball. Am 13. November 1985 spielte Søren Lerby am Nachmittag für Dänemark in der WM-Qualifikation in Irland. Er wurde nach einer Stunde ausgetauscht, hüpfte in Dublin ins Flugzeug und schaffte es, beim Cupspiel seines Klubs Bayern München in Bochum in der zweiten Halbzeit eingesetzt zu werden. Am 11. November 1987 spielte Mark Hughes für Wales in Prag und wurde später am Abend in München beim 3:2 der Bayern gegen Gladbach eingewechselt. Am Donnerstag müssen die Bayern die Nachtragspartie der ersten Runde des deutschen Cups gegen den 1. FC Düren spielen. Trainer Hansi Flick wird sich personell einiges einfallen lassen müssen, da zahlreiche Spieler auf Länderspielreisen sind. Ganz so verrückt wie in den 1980ern wird es diesmal bei den Bayern nicht ablaufen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 23. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen