Zurück Kurier Bayern-Ärger über Corona: "Früher hat man bei 3G vom Handynetz geredet"
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
Bayern-Ärger über Corona: 18. Nov. 15:04

Bayern-Ärger über Corona: "Früher hat man bei 3G vom Handynetz geredet"

Kurier
Neben Stanisic und Süle droht auch Kimmich nach Kontakt zu einer Corona-Verdachtsperson auszufallen. "Es nervt mich", sagt Trainer Nagelsmann. Bayern München plagen vor dem Auswärtsspiel in Augsburg am Freitagabend weiter Corona-Sorgen. Die Verteidiger Josip Stanisic und Niklas Süle sind nach positiven Tests nicht verfügbar, Joshua Kimmich droht wegen des Kontakts zu einer Corona-Verdachtsperson auszufallen. Der deutsche Internationale fehlte im Training, Trainer Julian Nagelsmann sprach von einer "reinen Vorsichtsmaßnahme". Man warte nun auf das Ergebnis des PCR-Tests. Kimmich hatte Ende Oktober mitgeteilt, dass er sich bisher nicht gegen das Coronavirus habe impfen lassen und damit eine bundesweite Diskussion entfacht. Dies war umgehend wieder Thema. "Es nervt mich natürlich, es nervt jeden. Niemand fragt was zu Augsburg, es geht nur um die Pandemie. Neun von zehn Worte sind Corona, Quarantäne. Früher hat man bei 3G vom Handynetz geredet", entfuhr es Nagelsmann am Donnerstag in einer Pressekonferenz.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen