Zurück Kurier Austria Wien und Insignia: Die Scheidung steht unmittelbar bevor
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
Austria Wien und Insignia: Die Scheidung steht unmittelbar bevor25. Sep. 18:00

Austria Wien und Insignia: Die Scheidung steht unmittelbar bevor

Kurier
Die violette Führung überlegt die Trennung von Insignia. Der Geldgeber wollte AG-Vorstand Krisch absetzen und Sportdirektor Ortlechner Spielerverpflichtungen einreden. Die Ehe zwischen Austria und der internationalen Unternehmergruppe Insignia könnte schon demnächst vor dem Scheidungsrichter landen. Der Grund: Unüberbrückbare Differenzen. Die Beziehung stand nie wirklich unter einem guten Stern. Nach der feierlichen Hochzeit zwischen der finanziell schwer angeschlagenen Wiener Austria und Insignia im April dieses Jahres kam es immer wieder zu atmosphärischen Störungen, vor allem, weil sich die georgischen Geldgeber und Partner an keine vertraglichen Verpflichtungen hielten. Knapp ein halbes Jahr später sind die Gräben unverändert groß und tief. Bei der Austria wollen immer mehr Verantwortliche die Trennung vom strategischen Partner. Ende dieser Woche einigte man sich darauf, den Georgiern noch eine Frist einzuräumen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen