Zurück Kurier Austria reagiert und stellt den Sponsordeal mit Insignia ein
Suchen Rubriken 5. Dez.
Schließen
Anzeige
Austria reagiert und stellt den Sponsordeal mit Insignia ein27. Okt. 18:55

Austria reagiert und stellt den Sponsordeal mit Insignia ein

Kurier
Der von Insignia heftig kritisierte Vorstand Gerhard Krisch nimmt Stellung. Insignia ist als Brustsponsor Geschichte. 24 Stunden nach den Verbalattacken von Partner Insignia reagierte die Austria. Vorstand Gerhard Krisch, der von Insignia-Vertreter Aleksandar Bursac offen kritisiert wurde, stellte klar: „Eine vertragliche Vereinbarung, dass Insignia die Wiener Austria auch sportlich weiterentwickeln soll, gibt es nicht.“ Denn dies hatten Bursac und Luka Sur, der Sohn von Insignia-Boss Michael Surguladze, behauptet. Auf einer anderen Ebene kündigte die Austria die Zusammenarbeit mit Insignia schon auf. Krisch erklärt: „Nachdem noch kein einziger potenzieller Sponsor präsentiert wurde – wie mehrfach versprochen und angekündigt – hat Insignia sich bereit erklärt, als erster Sponsor selbst einzuspringen. Im Hinblick auf diese Verhandlungen haben beide Seiten gleichwertige Vorleistungen erbracht. Leider ist es bis zum heutigen Tag zu keiner Einigung gekommen. Deshalb werden die Verhandlungen mit Insignia betreffend einer Sponsoring-Vereinbarung mit sofortiger Wirkung beendet.“ Insignia als Brustsponsor ist somit Geschichte.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen