Zurück Kurier Aufregung in der Eishockey-Liga um das neue Covid-Regulativ
Suchen Rubriken 25. Sep.
Schließen
Anzeige
Aufregung in der Eishockey-Liga um das neue Covid-Regulativ13. Sep. 20:30

Aufregung in der Eishockey-Liga um das neue Covid-Regulativ

Kurier
Vier Tage vor dem Ligastart wehren sich Spieler und Gewerkschaft gegen den Druck der ICEHL, einen Haftungsverzicht zu unterschreiben. Am Freitag sollte die Meisterschaft der internationalen Eishockeyliga ICEHL beginnen. Nach fast einem Jahr endlich wieder mit Fans. Bei der Liga-Präsentation am Dienstag bei Puls24 wird es aber aus einem anderen Grund ordentlich Gesprächsstoff geben.  Wie die Spielergewerkschaft EishockeyspielerInnen Union am Montag bekannt gab, gibt es massiven Druck der Liga, dass alle Spieler im Rahmen des neuen Covid-Reglements einen Haftungsverzicht unterschreiben sollen. Somit könnte die Liga selbst bei Fahrlässigkeit nicht belangt werden.  Einige Spieler fragten  bei der Gewerkschaft nach, und diese riet streng davon ab, diese Klausel zu unterschreiben. "Das ist sittenwidrig", erklärt Younion-Vorsitzender Alexander Tomanek. "Das geht nicht bei Eishockeyspielern, das geht bei keinem Arbeitnehmer". „Das nächste Mal müssen die Spieler mit einem Mannschaftsbus fahren, der von einem betrunkenen Busfahrer gelenkt wird und sollen aber beim Einsteigen schon unterschreiben, dass sie bei einem Unfall auf alle Entschädigungen verzichten“, vergleicht Tomanek.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 25. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen