Zurück Kurier Auch der doppelte Mont Ventoux kann Tadej Pogacar nicht bremsen
Suchen Rubriken 5. Aug.
Schließen
Anzeige
Auch der doppelte Mont Ventoux kann Tadej Pogacar nicht bremsen7. Jul. 17:53

Auch der doppelte Mont Ventoux kann Tadej Pogacar nicht bremsen

Kurier
Der slowenische Titelverteidiger baute als Vierter seine Führung aus. Der Belgier Wout van Aert gewann die elfte Etappe „Den Ventoux muss man herbeisehnen. Deshalb darf er nur selten Teil der Tour sein“, sagt Christian Prudhomme, der Chef der Tour de France. Erst 16 Mal stand der 1.909 Meter hohe Kalkstein-Klotz in der Provence im Programm der Frankreich-Rundfahrt, davon zehn Mal als Zielort. 2016 musste die Etappe jedoch verkürzt werden, weil über dem kahlen Gipfel ein Sturm tobte. Zwei Mal an einem Tag wurde der Mont Ventoux bis Mittwoch aber noch nie befahren. „Der Ventoux ist ein Berg außerhalb jeder Kategorie“, sagt der Franzose Guillaume Martin (Cofidis), am Mittwochmorgen noch Neunter des Klassements, studierter Philosoph und Autor („Sokrates auf dem Rennrad“). Und das gilt sowohl für den Anstieg in dieser baumfreien Schotterwüste als auch für die Abfahrt hinab nach Malaucène, bei der Geschwindigkeiten von 100 km/h und mehr erreicht werden.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 5. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen