Zurück Kurier Arnautovic über Abschied aus China: "Hatte mit der Familie zu tun"
Suchen Rubriken 25. Sep.
Schließen
Anzeige
Arnautovic über Abschied aus China: 30. Aug. 16:32

Arnautovic über Abschied aus China: "Hatte mit der Familie zu tun"

Kurier
Vor den WM-Qualifikations-Spielen mit dem ÖFB-Team sprach Arnautovic auch über seinen Wechsel nach Italien. Marko Arnautovic ist am Montag erstmals als Profi des Bologna FC zur österreichischen Nationalmannschaft angereist. Der Wiener zeigte sich erleichtert über seinen Wechsel von Shanghai nach Italien - zum einen, weil er nun in einer absoluten Spitzen-Liga engagiert ist, zum anderen, weil er wieder mit seiner Familie zusammen sein kann. Aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen durften sich seine Frau und die beiden Töchter zuletzt nicht bei Arnautovic in China aufhalten - mittlerweile sind seine Angehörigen mit ihm nach Bologna gezogen. "Der Wechsel hatte in erster Linie mit der Familie zu tun, ich wollte unbedingt bei meiner Frau und den Kindern sein", sagte Arnautovic. "Ich möchte meinen Dank an Shanghai Port aussprechen. Ich bin dort super behandelt worden. Aber irgendwann geht es nicht mehr, wenn man von seiner Familie getrennt ist."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 25. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen