Zurück Kurier Allein unter Männern: Eine Salzburgerin und ihr blutiges Handwerk
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
Allein unter Männern: Eine Salzburgerin und ihr blutiges Handwerk31. Okt. 12:00

Allein unter Männern: Eine Salzburgerin und ihr blutiges Handwerk

Kurier
Katharina Lürzer ist die erste Cutwoman Österreichs. Ein traumatisches Erlebnis brachte sie zum Boxsport und einer unerwarteten Karriere. "Vor sechs Jahren wurde ich in der Stadt nach dem Ausgehen mit meiner Freundin überfallen." Sachlich, aber bestimmt erzählt Katharina Lürzer ihre Geschichte. Weder Verunsicherung, noch ein Zittern ist in ihrer Stimme zu hören. Dieses Erlebnis war die Geburtsstunde der ersten Cutwoman Österreichs – jener Person, die in den Rundenpausen Wunden des Kämpfers versorgt. Die Salzburgerin hat die Vergangenheit längst verarbeitet, doch Erinnerungen bleiben: "Es waren viele Leute da, die nur zuschauten, doch mir half keiner", sagt die 32-Jährige. Trotz Verteidigungskursen konnte sich die Physiotherapeutin damals nicht aus den Griffen des Täters befreien. "Wenn ein Mann da ist, der auch noch Muckis hat, dann musst du den Mut haben, dem ins Gesicht zu schlagen – doch den hast du einfach nicht. Damit das nicht noch einmal passiert, entschied ich mich, Boxen zu lernen", erzählt Lürzer.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen