Zurück Kurier Abstieg! Werden Bremen erstmals seit 1980 zweitklassig
Suchen Rubriken 23. Jun.
Schließen
Anzeige
Abstieg! Werden Bremen erstmals seit 1980 zweitklassig22. Mai. 17:40

Abstieg! Werden Bremen erstmals seit 1980 zweitklassig

Kurier
Am 34. Spieltag der deutschen Bundesliga steigt der Bremer Traditionsverein ab - und das mit Legenden-Coach Thomas Schaaf. Unfassbare Szenen in Bremen. Die Grün-Weißen verloren am 34. Spieltag der deutschen Bundesliga im heimischen Weserstadion gegen Mönchengladbach mit 2:4. Nachdem der 1. FC Köln den vor Wochen abgestiegenen Schalke 04 mit 1:0 besiegte, spielt das Team um Coach Friedhelm Funkel in der Relegation gegen den drittplatzierten aus der 2. Liga. Individuelle Fehler und Lustlosigkeit zeigte sich bis zur 79. Spielminute. Milot Rashica (80.)und Niclas Füllkrug (83.) brachte nochmal Kampfgeist in die Mannschaft - ohne Erfolg. Der Abstieg, erstmals seit 41 Jahren, ist somit perfekt. Nachdem die Bremer wochenlang zuvor nicht einmal im Abstiegskampf involviert waren, übernahm Werder Erfolgscoach Thomas Schaaf das Amt von Florian Kohfeldt, der zuvor entlassen worden war. Eine desolate Formkrise führte am Ende den Weg in die zweite Liga. Robert Lewandowski hat den Bundesliga-Torrekord von Gerd Müller gebrochen. Der Torjäger des FC Bayern München hatte den Bestwert am vergangenen Spieltag mit seinem 40. Treffer bereits eingestellt. Am 34. Spieltag erzielte der 32-Jährige in der 90. Minute gegen den FC Augsburg sein 41. Saisontor. Die Partie gewann der deutsche Rekordmeister mit 5:2 gegen Augsburg. David Alaba verabschiedete sich von den Münchnern und wird wohl zu Real Madrid wechseln. Eine Vorlage konnte der 28-Jährige in seinem Abschiedsspiel verbuchen. 
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 23. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen