Zurück Kurier 44 Tage nach dem Messi-Drama: Barca versucht den Neustart
Suchen Rubriken 22. Okt.
Schließen
Anzeige
44 Tage nach dem Messi-Drama: Barca versucht den Neustart27. Sep. 12:00

44 Tage nach dem Messi-Drama: Barca versucht den Neustart

Kurier
Das Messi-Theater füllte die kurze Pause. Nun ist Barcelona zum La-Liga-Auftakt gegen Villareal gefordert. 44 Tage nach der größten Schmach der Klubgeschichte bestreitet der FC Barcelona wieder ein Pflichtspiel. Mit zwei Wochen Verspätung steigen die Katalanen in die Saison 2020/’21 ein. Sonntagabend (21 Uhr) empfängt man den FC Villarreal. Es ist das erste Pflichtspiel von Ronald Koeman als Cheftrainer, für Messi & Co. ist die Partie gegen den FC Villarreal der erste offizielle Auftritt nach dem 2:8 in der Champions League gegen Bayern München. In diesen 44 Tagen ging fast völlig unter, dass der FC Barcelona eine sportliche Generalsanierung braucht. Denn Lionel Messi machte Theater. Erst kündigte er seinen bis 2021 laufenden Vertrag. Danach sah er ein, dass er den Zeitpunkt für die Ausstiegsklausel verpasst hat. Schließlich verkündete er, dass er seinen Vertrag erfüllen werde, pathetisch: „Die ganze Familie hat geweint.“ Der Groll auf die Klubführung bleibt aber noch bestehen. Erst dieser Tage polterte er beim Abgang von Luis Suarez zu Atletico Madrid. „Du hättest es verdient gehabt, als das verabschiedet zu werden, was du bist: einer der wichtigsten Spieler in der Geschichte des Klubs. Und nicht so rausbefördert zu werden, wie sie es getan haben“. Suarez antwortete: „Ich liebe dich sehr, mein Freund, und wir werden euch fünf vermissen.“ Suarez und Messi waren die besten Kumpels, zu ihren Familien-Grillpartys durfte auch Arturo Vidal.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 21. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen