Zurück Kurier 24 Stunden von Le Mans: Habsburg jubelt in LMP2-Klasse über Sieg
Suchen Rubriken 5. Dez.
Schließen
Anzeige
24 Stunden von Le Mans: Habsburg jubelt in LMP2-Klasse über Sieg22. Aug. 17:09

24 Stunden von Le Mans: Habsburg jubelt in LMP2-Klasse über Sieg

Kurier
Der 24-Jährige und seine Teamkollegen erbten den Sieg. Das Hauptrennen endete mit einem Toyota-Doppelerfolg. Nach drei vergeblichen Versuchen hat das Toyota-Trio Mike Conway aus Großbritannien, Jose Maria Lopez aus Argentinien und Kamui Kobayashi aus Japan erstmals das berühmte 24-Stunden-Rennen in Le Mans gewonnen. Die drei Fahrer bescherten dem japanischen Autobauer am Sonntag zudem den vierten Gesamtsieg in Folge. Der Schweizer Sebastien Buemi und der Japaner Kazuki Nakajima, die in den vergangenen drei Jahren erfolgreich gewesen waren und diesmal vom ehemaligen Formel-1-Piloten Brendon Hartley aus Neuseeland unterstützt wurden, fuhren ebenfalls mit Toyota auf Platz zwei. Damit feierte das Unternehmen bei der 89. Auflage des Langstreckenklassikers an der Sarthe seinen dritten Doppelerfolg. In der Klasse LMP2 (Le Mans Prototype 2) jubelte hingegen ein Österreicher: Ferdinand Habsburg sicherte sich mit seinem Team WRT den Sieg, in der Gesamtwertung belegte er Rang sechs. Der 24-Jährige fuhr gemeinsam mit dem Niederländer Robin Frijns und dem Franzosen Charles Milesi. Lange sah es nach Platz zwei in der Klasse aus, ehe das führende Trio durch einen Defekt gestoppt wurde und Habsburg und seine Teamkollegen den Sieg erbten.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen