Zurück Kurier Samstag, 12. Juni 2021
Suchen Rubriken 12. Jun.

Kurier

Samstag, 12. Juni 2021
Schließen
Anzeige
Tour de Suisse: Rigoberto Urán überrascht, Richard Carapaz bleibt vorn 12. Jun. 23:37 Aktualisiert Tour de Suisse: Rigoberto Urán überrascht, Richard Carapaz bleibt vorn
Kurier
Der Kolumbianer liegt nur noch 17 Sekunden hinter dem Ecuadorianer - und am Sonntag geht es über drei Alpenpässe Erst die Denkaufgabe, dann die sportliche: Das 23,2 Kilometer lange Einzelzeitfahren bei der Tour de Suisse am Samstag war etwas für Taktiker. Mit Scheibenrad oder ohne? Zeitfahrmaschine oder Straßenrad? Man sah viele Kombinationen bei der Fahrt von Sedrun hinauf zum Oberalppass und wieder hinab nach Andermatt. Immerhin waren 656 Meter Höhendifferenz zu überwinden, und die Spezialräder lassen sich in den Serpentinen der bis zu 100 km/h schnellen Abfahrt schwieriger steuern als die normalen. Mit Abstand Schnellster war der Kolumbianer  Rigoberto Urán (EF-Nippo) in 36:02 Minuten vor Straßen-Weltmeister Julian Alaphilippe (FRA/Deceuninck-Quick Step/+40) und dem Schweizer Gino Mäder (Bahrain-Victorious/+54). Die Gesamtführung verteidigte  Richard Carapaz: Der Ineos-Profi verlor als Vierter zwar ebenfalls 54 Sekunden, liegt im Klassement nun aber noch 17 Sekunden vor Urán und 39 vor Alaphilippe.
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,17 +0,598%
CHF 0,92 -0,108%
USD 0,85 +0,117%
12. Jun. 22:53 "Ich liebe dich": Lukaku jubelt mit Belgien und denkt an Eriksen
Kurier
Der Star-Stürmer führt Belgien mit zwei Treffern zu einem klaren Erfolg gegen Russland. Und grüßt seinen kollabierten Teamkollegen.
 Gefällt mir Antworten
12. Jun. 21:49 "Christian ist wach": Die Gänsehaut-Szenen nach dem Schock-Moment
Kurier
Als die Fans im Stadion erfuhren, dass der Dänemark-Star am Leben ist, stimmten Anhänger beider Teams Gesänge an. Die schockierten dänischen Spieler schlugen die Hände vor ihr Gesicht, im Stadion herrschte plötzlich gespenstische Stille und Freundin Sabrina eilte in größter Sorge auf den Rasen. Was als stimmungsvoller Auftakt beim ersten EM-Heimspiel Dänemarks gegen Finnland im Kopenhagener Parken begann, wurde am Samstag zu einem Drama. Der dänische Superstar Christian Eriksen kollabierte mitten im Spiel und blieb regungslos liegen. Sanitäter kämpften minutenlang um das Leben Eriksens, dramatische Szenen spielten sich auf dem Rasen des Parken ab. Es war zu sehen, wie Rettungskräfte eine Herzmuskelmassage bei ihm durchführten. Die dänischen Spieler versammelten sich teils den Tränen nahe um ihren Mitspieler. Es dauerte mehr als eine quälend lange Stunde, ehe der dänischen Verband DBU mitteilte, dass der 29-Jährige bei Bewusstsein sei und ins Reichskrankenhaus gebracht wurde. Im Stadion herrschte lange Stille, man bangte und wartete auf gute Nachrichten. Als diese dann kamen, erschien auch auf den Anzeigetafeln die erlösende Nachricht: "Christin ist stabil und wach. Weitere Informationen über das Spiel werden folgen. Danke für Ihr Verständnis."
 Gefällt mir Antworten
Nach Drama um Eriksen: Finnland gewinnt EM-Debüt gegen Dänemark 12. Jun. 21:33 Nach Drama um Eriksen: Finnland gewinnt EM-Debüt gegen Dänemark
Kurier
Das von einem Kollaps überschattete Spiel endete mit einem überraschenden 1:0-Erfolg der Finnen. Debütant Finnland hat bei der EM das nach 1:48 Stunden Unterbrechung fortgesetzte Spiel der Gruppe B gegen Dänemark mit 1:0 (0:0) gewonnen. Joel Pohjanpalo erzielte das Goldtor (59.). Das Match war in der 43. Minute unterbrochen worden, nachdem der dänische Mittelfeldspieler Christian Eriksen kollabierte und reanimiert werden musste. Nach dessen Stabilisierung hätten sich beide Teams zu einer Fortführung der Partie entschieden, teilte die UEFA mit.
 Gefällt mir Antworten
EM-Schock um Dänemark-Star + Remis zwischen Wales und Schweiz 12. Jun. 20:58 EM-Schock um Dänemark-Star + Remis zwischen Wales und Schweiz
Kurier
Lesen Sie alle wichtigen Infos zur Fußball-Euro 2020 und zum österreichischen Nationalteam in unserem Live-Ticker. Von 11. Juni bis 11. Juli 2021 findet die Fußball-Europameisterschaft statt, sie wird erstmals in elf verschiedenen Ländern ausgetragen. Österreich spielt in Gruppe C gegen Nordmazedonien, die Niederlande und Ukraine. Das Wichtigste in aller Kürze, zum ÖFB-Team aber auch zur EM selbst finden Sie in diesem Live-Blog.
 Gefällt mir Antworten
EURO 2020 live: So steht es bei Belgien gegen Russland 12. Jun. 20:41 EURO 2020 live: So steht es bei Belgien gegen Russland
Kurier
Die verletzungsgeplagten Belgier gehen als klarer Favorit in ihr Auftakt-Spiel der EM gegen Russland. Vor rund eineinhalb Jahren sah das belgische Nationalteam wie die führende Macht im europäischen Fußball aus. Mit einer blütenweißen Weste waren die "Roten Teufel" durch die EM-Qualifikation gefegt, die Spitze der FIFA-Weltrangliste immer fest umklammert. Doch vor dem Turnierstart am Samstag (21 Uhr) in St. Petersburg gegen Russland lassen vor allem Verletzungen Zweifel daran aufkommen, dass es diesmal für den ersten Titel reichen wird. Im Eröffnungsspiel der Gruppe B, in der auch Dänemark und Finnland gelost wurden, drohen Kevin De Bruyne, Axel Witsel und Kapitän Eden Hazard auszufallen. Das Trio könnte man auch als Herzstück der Mannschaft bezeichnen. Die Balance im Kader ist fragil, gleichwertig ersetzen kann Trainer Roberto Martinez seine Stars nicht. Unterm Strich blieb bis jetzt viel brotlose Kunst. Mit 40 Toren und nur drei Gegentreffern schaffte das Team zwar perfekte zehn Siege in zehn Quali-Spielen und qualifizierte sich als erstes Land für das Turnier. Das Duell mit Russland hat es schon in der Quali für das paneuropäische Turnier zweimal gegeben - jeweils mit dem gleichen Ausgang: die von Stanislaw Tschertschessow trainierten Russen hatten keine Chance.
 Gefällt mir Antworten
EURO 2020 live: So steht es bei Dänemark gegen Finnland 12. Jun. 20:40 EURO 2020 live: So steht es bei Dänemark gegen Finnland
Kurier
Nach dem Schock-Moment rund um Dänemark-Star Eriksen geht es bei Dänemark gegen Finnland wieder um Fußball. Das nach dem Kollaps von Fußball-Star Christian Eriksen unterbrochene EM-Vorrundenspiel zwischen Dänemark und Finnland wird am Samstagabend um 20.30 Uhr fortgesetzt. Das teilten der dänische Verband und der Stadionsprecher in Kopenhagen mit. Das Spiel war nach dem Zusammenbruch von Eriksen in der 43. Minute beim Stand von 0:0 unterbrochen worden.
 Gefällt mir Antworten
EM-Show, Tod und Leben: Wenn der Fußball zur Nebensache wird 12. Jun. 20:29 EM-Show, Tod und Leben: Wenn der Fußball zur Nebensache wird
Kurier
Dänemark-Star Eriksen lebt. Das ist schön. Und ein Grund, um endlich einmal innezuhalten. Ein Taumeln, der Fall, und im nächsten Augenblick zerfließt die Partystimmung in die allgemeine Beklemmung. Das richtige Leben – im konkreten Fall die nackte Angst vor dem Tod – mischt sich in die große Show. Die Arena bietet Brot und Spiele. In ihrer tragischsten, nie für möglich gehaltenen Brutalität. Christian Eriksen liegt auf dem Boden, der von seinen dänischen Mannschaftskollegen gebildete Kreis schützt vor den Blicken eines Millionenpublikums. Die richtige Reaktion. Ein Zeichen von gemeinsam erlebter Betroffenheit, kein Akt von Gedankenlosigkeit, die hochbezahlten Fußballprofis gerne nachgesagt wird. In den nächsten Tagen werden die Diskussionen ohnehin kein Ende nehmen. War es die Folge eines endlos nach Perfektionismus und Hochleistung strebenden Geschäfts? War es ein Versagen der medizinischen Abteilung, die schon vorher die sich anbahnende Gefahr im Körper des Spielers erkennen hätte müssen? Und schon feuern die Menschen ihre Meinungen über die sozialen Medien in die Öffentlichkeit. Auf Wikipedia stirbt Eriksen, weil es jemand nicht erwarten konnte, der schnellste Idiot im Netz zu sein. Eriksen lebt. Das ist schön. Und ein Grund, um endlich einmal innezuhalten .
 Gefällt mir Antworten
Warum Österreich bei der EM nur einmal in Rot-Weiß-Rot spielt 12. Jun. 18:00 Warum Österreich bei der EM nur einmal in Rot-Weiß-Rot spielt
Kurier
Das ÖFB-Team muss sich bei der EURO gleich zwei Mal seinem Gegner beugen und in Schwarz-Türkis spielen. Es spielt am Sonntag Österreich gegen Nordmazedonien und nicht Nordmazedonien gegen Österreich. Die Österreicher sind zum Auftakt in Bukarest also nominell das Heimteam. Und dennoch werden sie in ihren schwarzen Auswärtstrikots mit türkisen Hosen und Stutzen einlaufen. Wieso das so ist? Weil die roten Heimtrikots aufgrund ihrer weißen Ärmel und Hosen mit jenen der Mazedonier nicht kompatibel sind. Weder mit deren komplett roter Heim-Garnitur, noch mit der zweiten Wahl, die ganz in Weiß gehalten ist. Die Kombination Schwarz-Türkis wird darüber hinaus auch im zweiten Gruppenspiel am Donnerstag gegen die Niederlande in Amsterdam von David Alaba, Marko Arnautovic und Co. zur Schau getragen werden. Die Niederlande werden in ihrem Heimspiel traditionell in Orange spielen – auch das ist mit Rot nicht vereinbar. Erst im dritten Gruppenspiel am 21. Juni in Bukarest werden die Österreicher Rot-Weiß-Rot tragen, wenn Gegner Ukraine als Heim-Team die Österreicher traditionell ganz in Gelb empfangen wird. Die neuen schwarzen Auswärtstrikots feierten unlängst beim Testspiel der Österreicher in Middlesbrough gegen England Premiere und wurden dabei von vielen interessierten Zusehern und Fans im Internet scharf kritisiert. Ganz neu ist dabei allerdings nur das Trikot, nicht die Farbkombination an sich, die 2019 präsentiert wurde.
 Gefällt mir Antworten
Der KURIER-Fanreporter bei der EM: Eine Portion Grundskepsis 12. Jun. 18:00 Der KURIER-Fanreporter bei der EM: Eine Portion Grundskepsis
Kurier
Wie geht's den österreichischen Anhängern bei dieser EURO. KURIER-Fanreporter Michael Schapler liefert Eindrücke aus Bukarest. Da sitz’ ich jetzt also im Flieger nach Bukarest in meinem neuen Fan-Outfit streng nach Corona-Norm. Zum österreichischen Nationalteamtrikot kommt noch die Maske. Aber was nimmt man nicht alles auf sich, um Österreich bei der EM zu sehen. Ich habe bisher noch keine EM-Partie von Österreich verpasst – okay, so viele waren es jetzt auch wieder nicht – deshalb gab es für mich keine Zweifel, dieses Turnier auszulassen. Covid hin, oder her. Das dürften sich einige Österreicher gedacht haben. Während der Flieger von Innsbruck nach Wien nur zu 20 Prozent gefüllt war – so wie das Stadion am Sonntag in Bukarest – gab es dann im Anschlussflug nach Rumänien keine freien Sitze mehr. An den Outfits – Teamtrikots, Fanschals und Maske – war sofort zu erkennen, warum alle nach Bukarest reisen. Für mich persönlich dreht sich bei so einer Reise nicht alles nur um den Fußball. Die Spiele des Nationalteams sind eine willkommene Gelegenheit, Europa zu entdecken und so habe ich am Tag vor dem Spiel auch gleich einmal den Palast von Diktator Ceausescu besucht. Diese Idee hatten viele österreichische Fans.
 Gefällt mir Antworten
Dreisatzerfolg im Finale: Tschechin Krejcikova gewann French Open 12. Jun. 17:23 Dreisatzerfolg im Finale: Tschechin Krejcikova gewann French Open
Kurier
Die 25-Jährige besiegte im Duell der Major-Finaldebütantinnen die Russin Pawljutschenkowa in drei Sätzen. Die ungesetzte Tschechin Barbora Krejcikova hat die Tennis-French-Open gewonnen. Die 25-Jährige besiegte am Samstag im Finale von Paris die als Nummer 31 eingestufte Russin Anastasia Pawljutschenkowa 6:1,2:6,6:4 und holte damit ihren ersten Grand-Slam-Titel im Einzel. Krejcikova ist nach Hana Mandlikova im Jahr 1981 die insgesamt zweite tschechische Gewinnerin dieses Grand-Slam-Turniers. Sie kassiert für ihren Triumph 1,4 Mio. Euro, Pawljutschenkowa erhält 750.000 Euro.
 Gefällt mir Antworten
EURO 2020: Live-Spielstand bei Belgien gegen Russland ab 21 Uhr 12. Jun. 17:00 EURO 2020: Live-Spielstand bei Belgien gegen Russland ab 21 Uhr
Kurier
Die verletzungsgeplagten Belgier gehen als klarer Favorit in ihr Auftakt-Spiel der EM gegen Russland. Vor rund eineinhalb Jahren sah das belgische Nationalteam wie die führende Macht im europäischen Fußball aus. Mit einer blütenweißen Weste waren die "Roten Teufel" durch die EM-Qualifikation gefegt, die Spitze der FIFA-Weltrangliste immer fest umklammert. Doch vor dem Turnierstart am Samstag (21 Uhr) in St. Petersburg gegen Russland lassen vor allem Verletzungen Zweifel daran aufkommen, dass es diesmal für den ersten Titel reichen wird. Im Eröffnungsspiel der Gruppe B, in der auch Dänemark und Finnland gelost wurden, drohen Kevin De Bruyne, Axel Witsel und Kapitän Eden Hazard auszufallen. Das Trio könnte man auch als Herzstück der Mannschaft bezeichnen. Die Balance im Kader ist fragil, gleichwertig ersetzen kann Trainer Roberto Martinez seine Stars nicht. Unterm Strich blieb bis jetzt viel brotlose Kunst. Mit 40 Toren und nur drei Gegentreffern schaffte das Team zwar perfekte zehn Siege in zehn Quali-Spielen und qualifizierte sich als erstes Land für das Turnier. Das Duell mit Russland hat es schon in der Quali für das paneuropäische Turnier zweimal gegeben - jeweils mit dem gleichen Ausgang: die von Stanislaw Tschertschessow trainierten Russen hatten keine Chance.
 Gefällt mir Antworten
Schweres Unwetter in Bukarest verzögert Abschlusstraining des ÖFB 12. Jun. 16:09 Schweres Unwetter in Bukarest verzögert Abschlusstraining des ÖFB
Kurier
Einen Tag vor dem EM-Auftakt gegen Nordmazedonien wurden die Österreicher von einem Gewitterschauer gestoppt. Das Abschlusstraining des österreichischen Fußball-Nationalteams für das EM-Auftaktspiel am Sonntag (18.00 Uhr/live ORF 1) in Bukarest gegen Nordmazedonien hat am Samstag verspätet begonnen. Wegen heftiger Regenfälle in Rumäniens Hauptstadt wurde der Start laut ÖFB-Angaben zumindest um eine Stunde auf frühestens 16.30 Uhr MESZ verlegt. Seit der Ankunft der Österreicher zu Mittag hatten schwüle Bedingungen geherrscht. Gewitterschauer sind auch für den Spieltag prognostiziert.
 Gefällt mir Antworten
EURO 2020 ab 15 Uhr live: So steht es bei Wales gegen die Schweiz 12. Jun. 15:53 Aktualisiert EURO 2020 ab 15 Uhr live: So steht es bei Wales gegen die Schweiz
Kurier
Wales versucht den Überraschungscoup von 2016 zu wiederholen, die Erfahrung bei großen Turnieren spricht aber für die Schweiz. Wales erreichte als Überraschungsteam der EM 2016 in Frankreich das Halbfinale. Am Samstag (15.00 Uhr) treffen die Waliser im zweiten Gruppe-A-Spiel in Baku auf die Schweiz. Bei den Inselkickern hat ein gewisser Generationenwechsel stattgefunden, Star der Truppe ist aber weiterhin Gareth Bale. Die von Vladimir Petkovic trainierten Schweizer verfügen über ein eingespieltes Kollektiv, das sieben Spiele unbesiegt ist und die jüngsten sechs gewonnen hat. Mit dem flinken Flügelspieler Daniel James (23) von Manchester United, Liverpool-Jungprofi Neco Williams (20) und Ethan Ampadu (20) von Chelsea, der zuletzt an Sheffield United verliehen war, hat Wales einige Jungspunde im Kader, die in den nächsten Jahren zum Gerüst einer neuen starken Mannschaft heranwachsen könnten. Matthew Smith (21) and David Brooks (23) sind weitere Hoffnungsträger für die Zukunft.
 Gefällt mir Antworten
Wales gegen Schweiz live + Arnautovic-Start weiter fraglich 12. Jun. 15:49 Wales gegen Schweiz live + Arnautovic-Start weiter fraglich
Kurier
Lesen Sie alle wichtigen Infos zur Fußball-Euro 2020 und zum österreichischen Nationalteam in unserem Live-Ticker. Von 11. Juni bis 11. Juli 2021 findet die Fußball-Europameisterschaft statt, sie wird erstmals in elf verschiedenen Ländern ausgetragen. Österreich spielt in Gruppe C gegen Nordmazedonien, die Niederlande und Ukraine. Das Wichtigste in aller Kürze, zum ÖFB-Team aber auch zur EM selbst finden Sie in diesem Live-Blog.
 Gefällt mir Antworten
Foda hält sich vor EM-Auftakt bedeckt: Arnautovic-Start weiter fraglich 12. Jun. 15:37 Foda hält sich vor EM-Auftakt bedeckt: Arnautovic-Start weiter fraglich
Kurier
Der 32-jährige Stürmerstar könnte gegen Nordmazedonien auf der Ersatzbank beginnen. Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda hat sich zur Rolle von Marko Arnautovic im EM-Auftaktspiel am Sonntag (18.00 Uhr) gegen Nordmazedonien bedeckt gehalten, aber angedeutet, dass der Stürmerstar in Bukarest auf der Ersatzbank beginnen könnte. "Letztendlich muss ich die Entscheidung treffen, ob Marko dann auch schon bereit ist über 90 Minuten oder nicht", sagte der Deutsche am Samstag nach der Landung in Rumänien in seiner Abschluss-Pressekonferenz. Arnautovic war nach einer vor einem Monat erlittenen Muskelverletzung im Oberschenkel erst vor einer Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Bei der EM-Generalprobe gegen die Slowakei (0:0) kam der 32-jährige China-Legionär knapp 30 Minuten zum Einsatz. Arnautovic hatte am Freitag betont, nun auch für die Startformation bereit zu sein. Dort könnte ihm allerdings Stuttgart-Goalgetter Sasa Kalajdzic vorgezogen werden. "Ich muss die Entscheidung treffen, ob es für uns von Beginn an passt - oder ob er reinkommt, um der Mannschaft dann auch Impulse zu geben", sagte Foda über die Arnautovic-Situation. Auch eine Variante mit Kalajdzic und Arnautovic sei nicht gänzlich ausgeschlossen. Sie gilt nach den jüngsten Aussagen aber als unwahrscheinlich. Foda: "Wir haben es im Training mal angerissen, auch mit zwei Spitzen zu agieren. Das wäre für uns kein Risiko, weil wir das schon teilweise gemacht haben."
 Gefällt mir Antworten
Hans NiessL: Ein Kämpfer für den Sport ist 70 12. Jun. 15:30 Hans NiessL: Ein Kämpfer für den Sport ist 70
Kurier
Der Burgenländer, seit 2019 Präsident von Sport Austria, feiert am Samstag sein Jubiläum. Als Hans Niessl im ersten Lockdown im April des Vorjahres via Skype ins Schau-TV-Studio zugeschaltet war, leuchtete ein verschwitztes Unterleiberl durchs Hemd. Fußball habe er mit dem Enkerl gespielt.
 Gefällt mir Antworten
Wales gegen Schweiz live + Finnland: Sauna, Schnaps und eine Axt 12. Jun. 15:03 Wales gegen Schweiz live + Finnland: Sauna, Schnaps und eine Axt
Kurier
Lesen Sie alle wichtigen Infos zur Fußball-Euro 2020 und zum österreichischen Nationalteam in unserem Live-Ticker. Von 11. Juni bis 11. Juli 2021 findet die Fußball-Europameisterschaft statt, sie wird erstmals in elf verschiedenen Ländern ausgetragen. Österreich spielt in Gruppe C gegen Nordmazedonien, die Niederlande und Ukraine. Das Wichtigste in aller Kürze, zum ÖFB-Team aber auch zur EM selbst finden Sie in diesem Live-Blog.
 Gefällt mir Antworten
Djokovic entthront Nadal: 12. Jun. 14:45 Djokovic entthront Nadal: "Als würdest du den Mount Everest besteigen"
Kurier
Der serbische Tennisprofi steuert nach einem Weltklasse-Halbfinale gegen Rafael Nadal in Richtung French-Open-Titel. Der Serbe Novak Djokovic hat am Freitag in Paris mit seinem 3:6,6:3,7:6(4),6:2-Sieg über Rafael Nadal einigen Serien ein Ende gesetzt. So war Nadal in Roland Garros davor 13 Mal in einem Halbfinale gewesen, 13 Mal hatte er dann auch gewonnen und jeweils den Titel geholt. 35 Matches hatte der Iberer beim Sand-Major in Folge gewonnen, seit er Djokovic im Viertelfinale 2015 unterlegen war. Nun behielt erneut der "Djoker" die Oberhand über den "Sand-König" und steht im Finale. Es geht um seinen zweiten Titel in Roland Garros nach jenem 2016, es wäre sein gesamt 19. Grand-Slam-Triumph. Setzt sich der 34-Jährige also am Sonntag (15.00 Uhr) gegen Major-Finaldebütant Stefanos Tsitsipas durch, würde er bis auf einen Titel an den Schweizer Roger Federer und Nadal heranrücken. Der vergab mit der Niederlage im 58. Duell mit dem Weltranglistenersten die Chance auf die alleinige Führung in diesem Ranking. Nun könnte es sein, dass alle drei mit 20 Major-Titeln in die US Open gehen.
 Gefällt mir Antworten
EURO 2020: Live-Spielstand bei Dänemark gegen Finnland ab 18 Uhr 12. Jun. 14:00 EURO 2020: Live-Spielstand bei Dänemark gegen Finnland ab 18 Uhr
Kurier
Die Dänen haben Heimvorteil in allen Gruppenspielen, EM-Debütant Finnland hat hingegen nichts zu verlieren. Dänemark bestreitet alle seine drei Gruppenspiele bei der Europameisterschaft im Parken-Stadion von Kopenhagen. Im ersten Auftritt ist am Samstag (18.00 Uhr/live ORF 1) Finnland der Gegner. Der Endrunden-Debütant müsste schon über sich hinauswachsen, um im Rennen um die Achtelfinalplätze ein entscheidendes Wort mitzureden. In Dänemark hält man das aktuelle Team hingegen für das qualitativ stärkste seit dem Sensationscoup bei der EM 1992 - und will hoch hinaus. Finnland hat in der EM-Qualifikation etwa Griechenland und Bosnien-Herzegowina hinter sich gelassen und in einem Test den Weltmeister Frankreich überrascht. Die Taktik des Außenseiters steht und fällt mit dem Vollstrecker im Angriff: Teemu Pukki, der Stürmer vom englischen Premier-League-Aufsteiger Norwich, schoss in der EM-Qualifikation zehn der 16 finnischen Tore. Zuletzt schlug sich der Ex-Schalker mit einer Knöchelverletzung herum. Wie gut er sich davon erholt hat, wird entscheidend sein. Lukas Hradecky von Bayer Leverkusen und Glen Kamara von den Glasgow Rangers heißen andere Stützen.
 Gefällt mir Antworten
Nachspielzeit - der EURO-Stammtisch des KURIER 12. Jun. 13:37 Aktualisiert Nachspielzeit - der EURO-Stammtisch des KURIER
Kurier
Der Stammtisch zur Europameisterschaft, moderiert von Ulrike Kriegler. Mit Fußballexperten Muhammet Akagündüz und interessanten Gästen
 Gefällt mir Antworten
Berger über Mick Schumacher: 12. Jun. 13:26 Berger über Mick Schumacher: "Fußstapfen des Vaters sind riesengroß"
Kurier
Einen Vergleich zwischen Michael Schumacher und Sohn Mick findet der Tiroler nicht ganz fair. Für Gerhard Berger ist Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher "bis heute immer noch der Größte". Das sagte der Österreicher in einem Interview mit
 Gefällt mir Antworten
Berger über Mick Schumacher: 12. Jun. 13:26 Berger über Mick Schumacher: "Vaters Fußstapfen riesengroß"
Kurier
Einen Vergleich zwischen Michael Schumacher und Sohn Mick findet der Tiroler nicht ganz fair. Für Gerhard Berger ist Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher "bis heute immer noch der Größte". Das sagte der Österreicher in einem Interview mit
 Gefällt mir Antworten
Diese Spiele warten heute auf Sie + Italien schlägt Türkei 12. Jun. 12:33 Diese Spiele warten heute auf Sie + Italien schlägt Türkei
Kurier
Lesen Sie alle wichtigen Infos zur Fußball-Euro 2020 und zum österreichischen Nationalteam in unserem Live-Ticker. Von 11. Juni bis 11. Juli 2021 findet die Fußball-Europameisterschaft statt, sie wird erstmals in elf verschiedenen Ländern ausgetragen. Österreich spielt in Gruppe C gegen Nordmazedonien, die Niederlande und Ukraine. Das Wichtigste in aller Kürze, zum ÖFB-Team aber auch zur EM selbst finden Sie in diesem Live-Blog.
 Gefällt mir Antworten
EM-Start gegen Russland: Belgiens goldene Generation ist gefordert 12. Jun. 12:00 EM-Start gegen Russland: Belgiens goldene Generation ist gefordert
Kurier
Der ewige Geheimfavorit startet am Samstag im Schlagerspiel gegen Russland in das Turnier. Und wieder einmal starten die Belgier als Geheimfavorit in ein Turnier. Seit drei Jahren thronen die Roten Teufel auf Platz eins der Weltrangliste, der Titel bei einem Großereignis ist bisher jedoch ausgeblieben, Platz drei bei der WM 2018 war das Höchste der Gefühle. Langsam, aber sicher läuft der goldenen Generation rund um Eden Hazard, Romelu Lukaku und Kevin de Bruyne aus Altersgründen die Zeit davon. Die EURO ist vielleicht die letzte Chance, den Thron zu erklimmen. „Ich denke, es lautet ,jetzt oder nie‘ für sie“, schätzt Starcoach José Mourinho. Doch vor dem ersten Spiel am Samstag gegen Russland (21.00/live ORF 1, ZDF) hat Teamchef Roberto Martinez doch einige Baustellen zu beklagen. De Bruyne fällt nach seinen im Champions-League-Finale erlittenen Gesichtsverletzungen aus. Kapitän Eden Hazard kämpfte das vergangene Jahr beinahe durchgehend mit kleineren Wehwehchen und hat wenig Rhythmus. Ähnliches gilt für Dortmund-Legionär Axel Witsel, der nach einem Achillessehnenriss seit Jänner kein Spiel mehr bestritten hat. Beide werden heute wohl nicht beginnen.
 Gefällt mir Antworten
Fußball-EM: Diese Spiele warten heute auf Sie 12. Jun. 10:38 Fußball-EM: Diese Spiele warten heute auf Sie
Kurier
Heute drei Gruppenspiele: Wales gegen die Schweiz, Dänemark spielt gegen Finnland, Belgien trifft auf Russland. Die Fußball Europameisterschaft hat gestern begonnen. Italien hat einen für die Mannschaft perfekten Auftakt hingelegt und die Türkei deutlich mit 3:0 abgefertigt. Vor der Pause hatte die "Squadra Azzurra" allerdings Mühe, die Türken, die die Räume eng machten, spielerisch zu überwinden. Hier geht´s zur Nachlese: Heute, Samstag, finden drei Gruppenspiele statt.
 Gefällt mir Antworten
Wales gegen Schweiz: Bale und Co. wollen bei EM wieder überraschen 12. Jun. 5:00 Wales gegen Schweiz: Bale und Co. wollen bei EM wieder überraschen
Kurier
Wales versucht den Überraschungscoup von 2016 zu wiederholen, die Erfahrung bei großen Turnieren spricht aber für die Schweiz. Wales erreichte als Überraschungsteam der EM 2016 in Frankreich das Halbfinale. Am Samstag (15.00 Uhr) treffen die Waliser im zweiten Gruppe-A-Spiel in Baku auf die Schweiz. Bei den Inselkickern hat ein gewisser Generationenwechsel stattgefunden, Star der Truppe ist aber weiterhin Gareth Bale. Die von Vladimir Petkovic trainierten Schweizer verfügen über ein eingespieltes Kollektiv, das sieben Spiele unbesiegt ist und die jüngsten sechs gewonnen hat. Mit dem flinken Flügelspieler Daniel James (23) von Manchester United, Liverpool-Jungprofi Neco Williams (20) und Ethan Ampadu (20) von Chelsea, der zuletzt an Sheffield United verliehen war, hat Wales einige Jungspunde im Kader, die in den nächsten Jahren zum Gerüst einer neuen starken Mannschaft heranwachsen könnten. Matthew Smith (21) and David Brooks (23) sind weitere Hoffnungsträger für die Zukunft.
 Gefällt mir Antworten
Finnland vor dem EM-Debüt: 12. Jun. 5:00 Finnland vor dem EM-Debüt: "Wir sind keine Scheiß-Mannschaft"
Kurier
Der Underdog lässt sich vor der Turnier-Premiere und dem Duell mit Dänemark auch nicht von der verpatzten Vorbereitung beirren. Warum Dänemark als heißer Außenseiter-Tipp gilt, zeigte sich beim 4:0 in der WM-Qualifikation in Wien. Noch dazu genießt das kompakt auftretende Team in Kopenhagen Heimvorteil – und dieser wird nach dem Auftakt gegen Finnland (18 Uhr) sogar noch wachsen: Die Regierung hat zugestimmt, dass wegen der guten Corona-Entwicklung statt 15.900 künftig 25.000 Fans in den „Parken“ dürfen. Fehlt nur noch der eingeplante Sieg gegen Finnland. Allerdings: Der Underdog lässt sich vor der Turnier-Premiere auch nicht von der verpatzten Vorbereitung mit Niederlagen gegen Schweden und Estland (!) beirren. „Unser Selbstvertrauen ist seit der Qualifikation sehr groß. Wir sind keine Scheiß-Mannschaft“, wurde Lukas Hradecky (sehr) deutlich. Der Tormann sollte mit Paraden wie bei Leverkusen zum Rückhalt der Finnen werden. Vorne ruhen die Hoffnungen auf Teemu Pukki und der unglaublichen Bilanz des Norwich-Stürmers: Der 31-Jährige hat in der EM-Quali 10 der gesamt 16 Tore der Finnen geschossen.
 Gefällt mir Antworten
Marc Janko über Arnautovic: 12. Jun. 5:00 Marc Janko über Arnautovic: "Ist in der Offensive das Um und Auf"
Kurier
"Würde ich entscheiden müssen, dann würde ich Marko beginnen lassen", meint Ex-ÖFB-Stürmer Marc Janko. In den letzten Tagen hörte ich oft, dass das erste Spiel gegen Nordmazedonien für das österreichische Team schon vorentscheidend ist. Ich denke nicht, dass diese Partie das Um und Auf ist und eine Niederlage ein Horrorszenario darstellt. Man sollte im negativen Fall nicht zu Tode betrübt sein, weil das Team danach noch zwei weitere Chancen erhält gegen die Niederlande und die Ukraine. 2016 verloren wir zum Auftakt gegen die Ungarn, was natürlich ein Dämpfer war, vor allem in mentaler Hinsicht. Dennoch hatten wir bis zum Schlusspfiff der letzten Gruppenpartie gegen Island die Möglichkeit zum Aufstieg. Daher plädiere ich dafür, nicht den Weltuntergang herbeizureden, wenn nicht gleich zum Auftakt in Bukarest ein Sieg gelingt. Umgekehrt würde man mit einem Sieg schon mit einem Bein im Achtelfinale stehen.
 Gefällt mir Antworten
Russland-Teamchef vor EURO: 12. Jun. 5:00 Russland-Teamchef vor EURO: "Beim Skifahren wäre Österreich Erster"
Kurier
Warum Tschertschessow den neuen Vertrag nicht ablehnen konnte, was er über Österreich denkt und weshalb er Sputnik für den besten Impfstoff hält. Der buschige Schnauzer, der einst sein Markenzeichen war, ist längst verschwunden, das Gesicht ist etwas fülliger geworden, aber sonst ist Stanislaw Tschertschessow ganz der Alte. Ein Mann, der gerne Gegenfragen stellt, mitunter in Rätseln spricht und sich als „halber Tiroler“ fühlt, weil er in Rinn eine Wohnung besitzt. „Ich habe doch fast keinen Akzent, oder?“ Das russische Nationalteam bereitete sich in Neustift im Stubaital auf die EM-Endrunde vor, bei der heute in Sankt Petersburg das erste Gruppenspiel gegen Belgien wartet. Der Heimvorteil hatte die Russen bereits bei der WM 2018 beflügelt, als Teamchef Tschertschessow die Mannschaft bis ins Viertelfinale führte.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 25. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren