Zurück Kurier Montag, 1. März 2021
Suchen Rubriken 1. Mär.

Kurier

Montag, 1. März 2021
Schließen
Anzeige
Kinder und Jugendliche dürfen ab 15. März wieder Sport treiben 1. Mär. 19:40 Kinder und Jugendliche dürfen ab 15. März wieder Sport treiben
Kurier
Bewegung im Freien wird wieder ermöglicht. Die Sport-Dachorganisationen fühlen sich endlich von der Politik erhört. Die Testungen machen es möglich, wie auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober anmerkte. Die Tests sollen künftig für den Sport als Türöffner werden. Peter McDonald, Präsident der Sportunion Österreich, zeigte sich zufrieden: „Die besondere Bedeutung von Vereinssport wird von der Bundesregierung erstmals auch während der Pandemie anerkannt.“ Den positiven Signalen der Bundesregierung nach zahlreichen Gesprächen und dem Sport-Gipfel am vergangenen Freitag sind nun konkrete Beschlüsse gefolgt. Vereinssport für Kinder und Jugendliche wird ab dem 15. März ein Comeback in Österreich erleben. Laut dem Institut für Jugendkulturforschung ist bereits für rund ein Drittel der Kids und Jugendlichen Sport und Bewegung die allerliebste Freizeitbeschäftigung im Lockdown. Die aktuelle Studie zeigt damit auch den Bedarf der Betroffenen, dass Outdoor-Sport endlich auch wieder in einem geordneten und sicheren Rahmen mit Präventionskonzepten stattfinden darf. „Die heutige Entscheidung im Sinne des Nachwuchssports war unumgänglich und zeigt, dass die Überzeugungsarbeit durch eine breite Allianz der Sportverbände mit Expertinnen und Experten beim Sport-Gipfel bei der Bundesregierung erfolgreich war", sagt McDonald.  
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,15 -0,260%
CHF 0,91 0,000%
USD 0,84 +0,119%
Wie die Eishockeyliga nach Corona wieder wachsen will 1. Mär. 19:00 Wie die Eishockeyliga nach Corona wieder wachsen will
Kurier
In einer Generalversammlung wird über die Anträge von Ljubljana, Feldkirch und Pustertal entschieden. Znojmo will wieder zurück
 Gefällt mir Antworten
Ex-Rapid Coach Büskens als vorläufiger Schalke-Rettungsanker 1. Mär. 17:06 Ex-Rapid Coach Büskens als vorläufiger Schalke-Rettungsanker
Kurier
Der ehemalige Schalke-Spieler leitete nach der Trennung von Gross das Training. Ober er länger bleibt, ist unklar. Der ehemalige Rapid-Coach Mike Büskens und Onur Cinel haben nach der Entlassung des Schweizers Christian Gross das erste Training des schwer abstiegsgefährdeten deutschen Bundesligisten Schalke 04 geleitet. Unter der Regie des 52-jährigen ehemaligen Schalker Spielers Büskens und des bisherigen Assistenztrainers Cinel starteten die Profis in die Vorbereitung für die Freitagspartie gegen den Vorletzten Mainz. Ob Büskens, der von Juni bis November 2016 in Hütteldorf arbeitete, bei dieser wichtigen Partie oder gar bis zum Saisonende als Interimscoach auf der Bank sitzen wird, ließ der Klub der Österreicher Alessandro Schöpf und Michael Langer in seiner Mitteilung auf Twitter offen. Büskens hatte dem Verein bereits zweimal in ähnlicher Funktion Hilfe geleistet. Eigentlich soll der Düsseldorfer an der Kaderplanung für die kommende Saison mitarbeiten. Der Tabellenletzte der Bundesliga hatte sich am Sonntag neben Gross auch von Sportvorstand Jochen Schneider, Teammanager Sascha Riether, Fitnesscoach Werner Leuthard und Co-Trainer Rainer Widmayer getrennt. Die Verantwortung bei den Profis wurde an Peter Knäbel, den bisherigen Technische Direktor im Nachwuchsbereich, übertragen.
 Gefällt mir Antworten
Fußball-Splitter: Salzburg verleiht Diarra nach New York 1. Mär. 16:39 Fußball-Splitter: Salzburg verleiht Diarra nach New York
Kurier
Der 22-jährige kam im Jänner 2018 nach Salzburg und war seither leihweise etwa bei Wr. Neustadt, Hartberg oder Liefering im Einsatz.
 Gefällt mir Antworten
Julia Dujmovits holt Bronze bei der Snowoard-Parallel-WM 1. Mär. 15:10 Julia Dujmovits holt Bronze bei der Snowoard-Parallel-WM
Kurier
Die 33-Jährige setzte sich im Kampf um Platz drei gegen ihre Landsfrau Claudia Riegler durch. Österreichs Snowboarder haben bei der Parallel-WM am Montag in Rogla die erhoffte Medaille geholt. Während die ÖSV-Herren leer ausgingen, gab es ein rein-österreichisches Duell um die Bronzemedaille im Riesentorlauf. Und dieses sicherte sich überraschend Julia Dujmovits in ihrem Comeback-Jahr. Sie besiegte die 47-jährige Claudia Riegler im kleinen Finale klar mit 1,05 Sekunden Vorsprung. Für die Burgenländerin war es ihre insgesamt vierte Medaille bei einem Großereignis. Dujmovits lag im Halbfinale drei Tore vor dem Ziel schon auf Finalkurs, schied dann aber aus. Sie tröstete sich aber mit ihrer dritten WM-Medaille nach zweimal Silber. 2014 hatte sie Olympia-Gold geholt.
 Gefällt mir Antworten
Bundesliga-Aufsteiger Bielefeld entlässt Trainer Uwe Neuhaus 1. Mär. 13:22 Bundesliga-Aufsteiger Bielefeld entlässt Trainer Uwe Neuhaus
Kurier
Der Tabellen-Nachzügler trennt sich nach nur einem Punkt aus den letzten fünf Spielen von seinem Coach. Der deutsche Bundesliga-Klub Arminia Bielefeld hat sich am Montag laut übereinstimmenden Medienberichten von seinem Trainer Uwe Neuhaus getrennt. Der Tabellen-16. stellte den 61-Jährigen nach nur einem Punkt aus den jüngsten fünf Spielen frei. Neuhaus war seit 2018 Trainer der Bielefelder, die er in seiner zweiten Saison im Vorjahr in die höchste Spielklasse geführt hatte. Wer bei der Arminia sein Nachfolger werden soll, war zunächst offen.
 Gefällt mir Antworten
NHL-Star Grabner ohne Vertrag: 1. Mär. 13:17 NHL-Star Grabner ohne Vertrag: "Habe gar keine Lust zu spielen"
Kurier
"Man darf bei Auswärtsspielen ja nicht einmal einen Kaffee bei Starbucks holen", ärgert sich der 33-Jährige. Österreichs Eishockey-Star Michael Grabner hat ein NHL-Engagement in der laufenden Saison aufgegeben. "Ich habe ehrlich gesagt gar keine Lust, unter diesen strengen Sicherheitsvorkehrungen aufgrund von Corona zu spielen. Und bis April (NHL-Transferdeadline: 12. April, Anm.) wird sich das auch nicht ändern. Man darf bei Auswärtsspielen ja nicht einmal einen Kaffee bei Starbucks holen, muss im Hotel bleiben", erklärte Grabner gegenüber der
 Gefällt mir Antworten
Ski-Star Ledecka verzichtet wegen Verletzung auf Snowboard-WM 1. Mär. 12:50 Ski-Star Ledecka verzichtet wegen Verletzung auf Snowboard-WM
Kurier
Sie könne weder ihre Übungen machen noch das Snowboard mit einer Hand über dem Kopf halten, so die Tschechin. Olympiasiegerin Ester Ledecka hat ihren Start bei der Snowboard-WM in Rogla vor der Qualifikation kurzfristig wegen einer Verletzung abgesagt. Sie könne weder ihre Übungen machen noch das Snowboard mit einer Hand über dem Kopf halten, teilte die 25-jährige Tschechin nach Angaben der Agentur CTK mit. „Das hat darüber entschieden, dass ich beim Start nichts zu suchen habe“, erläuterte die zweimalige Weltmeisterin. Sie werde nun daran arbeiten, dass sie am Weltcup-Finale der alpinen Ski-Asse in Lenzerheide in zwei Wochen teilnehmen kann, ergänzte Ledecka.
 Gefällt mir Antworten
1. Mär. 12:39 "Barcagate": Durchsuchung und Festnahmen beim FC Barcelona
Kurier
Wenige Tage vor Präsidentenwahl am Sonntag geht es bei Barcelona heiß her. Es soll um die "Barcagate"-Affäre gehen. Die Polizei hat am Montag Büroräume im Stadion des spanischen Topklubs FC Barcelona durchsucht und mehrere Personen vorläufig in Gewahrsam genommen. Das bestätigte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur Reuters. Auf Anfrage von Medien bestätigte der Klub nach der Enthüllung des Radiosenders
 Gefällt mir Antworten
Besondere Geschichte und Geschichten von fünf Kult-Klubs 1. Mär. 12:00 Besondere Geschichte und Geschichten von fünf Kult-Klubs
Kurier
Fünf Vereine, die als Kult-Klubs taugen - aus völlig unterschiedlichen Gründen. Es gibt Vereine, die sich ins kollektive Gedächtnis gebrannt haben, ohne sonderlich erfolgreich Fußball zu spielen. Vereine, die nicht wegen Titeln und Toren verehrt werden, sondern wegen außergewöhnlicher Fans oder einer besonderen Geschichte. Eine kleine Auswahl von Klubs mit besonderem Kult.
 Gefällt mir Antworten
Das Phänomen FC St. Pauli: Kick mit Kult am Kiez 1. Mär. 12:00 Das Phänomen FC St. Pauli: Kick mit Kult am Kiez
Kurier
Der HSV kommt zum Stadtderby in der 2. Liga. Warum St. Pauli nicht den großen Erfolg benötigt, um weltweit Beachtung zu finden. Hamburg ist einzigartig. Es gibt keine andere Großstadt, die so viel Wohlstand und Fußball-Tradition zu bieten hat, aber trotzdem keinen Verein in der obersten Spielklasse stellt. Dementsprechend wichtig wird das Stadtderby am Montag-Abend (20.30 Uhr) genommen. Der große HSV (sechs Meistertitel, zwei Europapokalsiege) kämpft wieder einmal um den Wiederaufstieg in die Bundesliga und ist beim kleinen FC St. Pauli (zuletzt vor zehn Jahren erstklassig) am Kiez zu Gast. Die Sympathien sind nicht so eindeutig verteilt wie das Geld. Vor allem international erfreut sich St. Pauli größerer Beliebtheit, als es für einen Zweitligisten logisch erscheint.
 Gefällt mir Antworten
Rapid-Legende Zlatko Kranjčar mit 65 Jahren gestorben 1. Mär. 11:07 Rapid-Legende Zlatko Kranjčar mit 65 Jahren gestorben
Kurier
Der Kroate starb nach kurzer Krankheit. Er war von 1984 bis 1990 für Rapid erfolgreich. Der kroatische und auch österreichische Fußball trauert um eine Legende. Zlatko Kranjčar starb mit 65 Jahren. Er absolvierte von 1984 bis 1990 201 Spiele für Rapid Wien, traf dabei 106 mal. Zudem wurde Zlatko Kranjčar mit den Grün-Weißen zweimal österreichischer Meister, 1987 und 1988. Nun ist der Kroate im Alter von 65 Jahren verstorben, wie kroatische Medien am Montag berichteten. Kranjčar starb demnach nach kurzer Krankheit. Als Trainer war er unter anderem bei Dinamo Zagreb aktiv, zuletzt coachte er von 2018 bis 2019 das iranische U23-Nationalteam.
 Gefällt mir Antworten
1. Mär. 10:46 Raffl traf in der NHL für Flyers, Kane mit 400. Tor für Chicago
Kurier
Raffls Flyers siegten damit zum dritten Mal in Folge, für Head Coach Alain Vigneault war es der 700. Sieg seiner Karriere. Michael Raffl hat in der National Hockey League (NHL) am Sonntag (Ortszeit) sein drittes Saisontor angeschrieben. Beim 3:0-Auswärtssieg der Philadelphia Flyers bei den Buffalo Sabres lenkte der Kärntner nach 1:37 Minuten des zweiten Drittels einen Schuss von Robert Hagg zum 2:0 seines Teams ins gegnerische Gehäuse ab. Die Flyers siegten damit zum dritten Mal in Folge, für Head Coach Alain Vigneault war es der 700. Sieg seiner Karriere. In Chicago setzte sich Patrick Kane auf Platz vier der ewigen Torschützenliste der Blackhawks. Der 32-Jährige erzielte beim 7:2 gegen die Detroit Red Wings seinen 400. Treffer für Chicago. Auf dem ersten Rang der Torjägerliste der Franchise liegt Bobby Hull mit 604 Toren. Kane ist nun der zehnte aktive Spieler, der die 400-Tore-Marke erreicht hat. Für die Blackhawks hat der 2007 gedraftete Stürmer bisher 996 Spiele absolviert.
 Gefällt mir Antworten
1. Mär. 10:09 NBA: Lakers demütigten Warriors, "Greek Freak" in Hochform
Kurier
Die Partie verlief so einseitig, dass der Arbeitstag von NBA-Superstar LeBron James bereits nach 24 Minuten zu Ende war. Die Los Angeles Lakers haben am Sonntag (Ortszeit) die Golden State Warriors mit 117:91 aus der Halle geschossen. Die Partie verlief so einseitig, dass der Arbeitstag von NBA-Superstar LeBron James, der mit 19 Punkten Topscorer für den amtierenden NBA-Champion war, bereits nach 24:24 Minuten Einsatzzeit zu Ende war. Die Warriors verloren dagegen nicht nur das Match, sondern auch noch ihren "Defensivanker" Draymond Green mit einer Knöchelblessur kurz vor der Pause. Im Topspiel des Tages feierten die Milwaukee Bucks einen 105:100-Heimsieg über die Los Angeles Clippers. Matchwinner für die Gastgeber war einmal mehr der zweifache "MVP" Giannis Antetokounmpo, der mit 36 Zählern, 14 Rebounds, fünf Assists und vier Blocks glänzte. Damit avancierte der "Greek Freak" erst zum zweiten Bucks-Spieler nach NBA-Legende Kareem Abdul-Jabbar (1973), der in vier Partien en suite mindestens 35 Punkte erzielte. Für die Washington Wizards genügten dagegen auch 46 Zähler von Liga-Topscorer Bradley Beal nicht bei der hauchdünnen 110:111-Niederlage in Boston.
 Gefällt mir Antworten
310 Wochen Nummer eins: Djokovic stellt den Federer-Rekord ein 1. Mär. 9:53 310 Wochen Nummer eins: Djokovic stellt den Federer-Rekord ein
Kurier
Österreichs Nummer zwei, Dennis Novak, ist wieder in den Top 100, Rodionov so gut wie noch nie. Keine Veränderungen in den Top Ten haben die am Montag veröffentlichten Tennis-Weltranglisten gebracht. Damit hat nun Langzeitleader Novak Djokovic auch den Rekord von Roger Federer offiziell egalisiert. Der Serbe steht die insgesamt 310. Woche an der Spitze und wird diese Bestmarke auch weiter ausbauen. Diese Woche hat Daniil Medwedew in Rotterdam mit einem Finaleinzug die Chance, den in den Niederlanden abwesenden Rafael Nadal als Nummer 2 abzulösen. Aus österreichischer Sicht hat neben dem weiterhin viertplatzierten Dominic Thiem nun Dennis Novak die Rückkehr in die Top 100 geschafft (von 102 auf 98). Jurij Rodionov verbesserte sich dank seinem Challenger-Finale in Nur-Sultan um 13 Ränge an die 139. Stelle. So gut war der Niederösterreicher noch nie platziert.
 Gefällt mir Antworten
Nach schwerem Sturz: ÖSV-Ass Schneeberger erfolgreich operiert 1. Mär. 9:25 Nach schwerem Sturz: ÖSV-Ass Schneeberger erfolgreich operiert
Kurier
Rosina Schneeberger hatte sich wie die ebenfalls gestürzte Norwegerin Vickhoff Lie einen Beinbruch zugezogen. Skirennläuferin Rosina Schneeberger ist nach ihrem Beinbruch erfolgreich in Innsbruck operiert worden. Das gab der Österreichische Skiverband am Montag bekannt. Die 27-jährige Tirolerin war am Sonntag beim Super-G in Val di Fassa gestürzt und hatte sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. Die Fraktur wurde laut ÖSV-Angaben noch am Sonntagabend in der Universitätsklinik Innsbruck mit einem Marknagel stabilisiert.
 Gefällt mir Antworten
Bahrain wollte Formel 1 gegen Corona impfen - doch die lehnte ab 1. Mär. 9:11 Bahrain wollte Formel 1 gegen Corona impfen - doch die lehnte ab
Kurier
Niemand wolle sich vordrängen, heißt es von der wichtigsten Motorsport-Serie. Die Saison beginnt Ende März im Königreich. Die Formel 1 will auf ein freiwilliges Impfangebot des Auftakt-Gastgeberlandes in dieser Saison einem Medienbericht zufolge nicht eingehen. Das Königreich Bahrain bietet der Motorsport-Königsklasse an, alle Beteiligten mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer zu versorgen. Bahrain weite seine Impfkampagne im Kampf gegen das Coronavirus auch auf große Events im Königreich aus, hieß es in einer Mitteilung, die der Bahrain International Circuit verschickte.
 Gefällt mir Antworten
Woods nach Horror-Unfall: 1. Mär. 9:11 Woods nach Horror-Unfall: "Ihr helft mir durch diese schwere Zeit"
Kurier
Bei Golfturnieren hatten am Sonntag - in Gedanken an den verletzten Woods - zahlreiche Spieler ein rotes Shirt und eine schwarze Hose getragen. Golfprofi Tiger Woods hat sich nach seinem schweren Autounfall erstmals selbst via Twitter zu Wort gemeldet und für die Unterstützung bedankt. "Es ist schwer zu erklären, wie berührend es heute war, als ich den Fernseher eingeschaltet und all diese roten Shirts gesehen habe. An alle Golfer und alle Fans: Ihr helft mir wirklich durch diese schwere Zeit", schrieb der 45 Jahre alte Sportler am Sonntagnachmittag (Ortszeit). Bei Golfturnieren hatten am Sonntag zahlreiche Spieler ein rotes Shirt und eine schwarze Hose getragen - das Outfit, das Woods stets für den letzten Tag eines Wettkampfs wählt. Woods war vergangenen Dienstag mit seinem Auto von der Straße abgekommen, das sich mehrfach überschlug. Er verletzte sich schwer, bekannt sind mehrere offene Brüche am rechten Bein. Seit dem Unfall in Los Angeles hatte es nur Stellungnahmen seines Managements gegeben.
 Gefällt mir Antworten
Zwist in Salzburg: Marsch stellt Supertalent an den Pranger 1. Mär. 8:51 Zwist in Salzburg: Marsch stellt Supertalent an den Pranger
Kurier
Karim Adeyemi wurde vom Red-Bull-Trainer gegen Sturm schon in Minute 37 ausgewechselt. Nach dem 1:2 gab es heftige Kritik am Deutschen. Es ist gar nicht so lange her, da wurde Karim Adeyemi als Neuzugang beim FC Barcelona gehandelt. 15 Millionen Euro sollen die Katalanen im November 2019 für den damals 17-jährigen Deutschen geboten haben, die Salzburger lehnten eine diesbezügliche Anfrage allerdings ab. Im Jänner 2020 wurde sein Vertrag sogar vorzeitig bis Sommer 2024 verlängert. Adeyemi, der
 Gefällt mir Antworten
Warum Yusuf Demir nicht mehr Zeit im Rapid-Trikot bekommt 1. Mär. 5:00 Warum Yusuf Demir nicht mehr Zeit im Rapid-Trikot bekommt
Kurier
Yusuf Demir und seine Joker-Rolle: Der Zugang von Rapid-Trainer Kühbauer ist redlich, kann aber Geld am Transfermarkt kosten. Warum spielt
 Gefällt mir Antworten
Heimat bist du großer Stürmer: Ein Quintett auf Krankls Spuren 1. Mär. 5:00 Heimat bist du großer Stürmer: Ein Quintett auf Krankls Spuren
Kurier
Bekommt Österreich wieder einen echten Torjäger? Fünf Herren geben Anlass zur Hoffnung. Die Rückennummer 9 steht im Fußball seit jeher für Tore. Getragen von Strafraumstürmern mit dem richtigen Riecher. Spieler, die oft dort stehen, wo der Ball herunterfällt und die es verstehen, das Runde ins Eckige zu befördern. Österreichs Fußball hatte mit Hans Krankl einst einen Mann von Welt auf dieser Position und eine Generation später den nicht minder torgefährlichen Toni Polster. Seit der Jahrtausendwende sucht man in Österreich auf dieser Schlüsselposition allerdings vergeblich nach einem Mann von internationalem Format. Einzig Marc Janko kann von sich behaupten, diese Lücke einigermaßen gefüllt zu haben. Allerdings: Ein aktueller Blick auf den österreichischen Torjägermarkt wirkt vielversprechend. Die Herren Ercan Kara, Sasa Kalajdzic, Alexander Schmidt, Adrian Grbic und Marko Raguz geben Anlass zur Hoffnung, dass Österreichs Fußball im bevorstehenden Jahrzehnt auf der Position des Goalgetters versorgt sein wird. Alle fünf verkörpern die klassische Nummer 9 im durchaus modernen Sinn. Denn die Anforderungen an einen Mittelstürmer sind im Wandel der Zeit nicht weniger geworden. Neben dem Torabschluss treten vor allem physische Komponenten mehr und mehr in den Mittelpunkt. Schnelligkeit, sowie die Bereitschaft zu vielen hochintensiven Läufen ist gefragt. Eigenschaften, die jeder Einzelne im auserwählten Quintett mitbringt.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 14. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren