Zurück Kurier Dienstag, 26. Januar 2021
Suchen Rubriken 26. Jan.

Kurier

Dienstag, 26. Januar 2021
Schließen
Anzeige
Am Rande einer Schlägerei: Inter gewinnt hitziges Mailand-Derby 26. Jan. 23:13 Am Rande einer Schlägerei: Inter gewinnt hitziges Mailand-Derby
Kurier
Der Streit zwischen AC-Milan-Superstar Zlatan Ibrahimovic und Inter-Stürmer Romelu Lukaku eskaliert beinahe. Inter Mailand steht nach einem 2:1-Heimsieg am Dienstagabend im Derby gegen AC Milan im Halbfinale des italienischen Fußball-Cups. Den Siegestreffer erzielte Joker Cristian Eriksen in der 97. Minute. Der Däne, der erst in der 88. Minute eingewechselt worden war, traf per Freistoß aus gut 20 Metern perfekt ins Kreuzeck. Zlatan Ibrahimovic (31.), der in der 58. Minute mit Geld-Rot vom Platz flog, hatte Milan in Führung gebracht, Romelu Lukaku (71.) dann vom Elferpunkt den Ausgleich erzielt. Die erste Verwarnung hatte sich Ibrahimovic unmittelbar vor der Pause eingehandelt, nachdem er sich ein heftiges Wortgefecht inklusive Kopfkontakt mit Lukaku geliefert hatte. Die zweite Gelbe sah er dann für ein unnötiges Foul im Mittelfeld und leitete damit die Wende ein. Der Tabellenzweite Inter revanchierte sich mit dem Sieg gegen den Serie-A-Leader auch für die 1:2-Heimniederlage in der Meisterschaft. Im Halbfinale treffen die Mailänder nun auf den Sieger des Duells zwischen Serienmeister Juventus Turin und Zweitligist SPAL Ferrara.
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,15 -0,696%
CHF 0,91 +0,769%
USD 0,83 +0,848%
ICE: Salzburg festigt mit 6:0 gegen Linz Rang fünf 26. Jan. 21:50 ICE: Salzburg festigt mit 6:0 gegen Linz Rang fünf
Kurier
Mit einem Doppelschlag innerhalb von 34 Sekunden eröffneten Thomas Raffl und Austin Ortega den Trefferreigen. Red Bull Salzburg hat am Dienstag in der ICE-Eishockeyliga einen großen Schritt Richtung Pick Round der besten fünf Teams geschafft. Die Salzburger besiegten die Black Wings aus Linz mit 6:0 und haben bei zwei Spielen weniger nun sieben Punkte Vorsprung auf die auf Platz sechs liegenden Dornbirn Bulldogs, die nur noch vier Spiele offen haben. Die Black Wings, die den Grunddurchgang schon fix als Letzter abschließen, spielten starke 30 Minuten, brachen danach aber ein. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 34 Sekunden eröffneten Thomas Raffl und Austin Ortega (37.) den Trefferreigen. Nach einem Blitzstart ins Schlussdrittel, als David McIntyre 15 Sekunden nach Wiederbeginn traf, war die Partie gelaufen. Raffl legte noch zwei Treffer nach und ist mit 15 Saisontoren nun bester Torschütze seines Team.
 Gefällt mir Antworten
Reges Schneetreiben: Bundesliga-Spiel Rapid - St. Pölten abgesagt 26. Jan. 21:19 Aktualisiert Reges Schneetreiben: Bundesliga-Spiel Rapid - St. Pölten abgesagt
Kurier
Die Partie der 14. Bundesliga-Runde kann aufgrund von starken Schneefällen in Wien-Hütteldorf nicht ausgetragen werden. Neuer Termin: Mittwoch, 18:30 Uhr. Starker Schneefall hat am Dienstagabend die Bundesliga-Partie der 14. Runde zwischen SK Rapid Wien und SKN St. Pölten vereitelt. Das Match wird bereits am Mittwoch nachgetragen, der Anpfiff erfolgt um 18:30 Uhr.  SKN-Trainer Robert Ibertsberger begrüßte die Absage. "Es wäre viel zu gefährlich gewesen", betonte der Salzburger im
 Gefällt mir Antworten
Chelsea bestätigt Thomas Tuchel als neuen Trainer 26. Jan. 19:39 Chelsea bestätigt Thomas Tuchel als neuen Trainer
Kurier
Nur einen Tag nach der Entlassung der Klub-Legende Frank Lampard ist dessen Nachfolger bekannt. Thomas Tuchel ist am Dienstag offiziell zum neuen Trainer des englischen Spitzenklubs Chelsea bestellt worden. Der Deutsche erhielt einen Vertrag bis Saisonende 2021/22 und tritt die Nachfolge von Frank Lampard an, der am Montag gefeuert wurde. Chelsea liegt trotz Sommer-Investitionen von über 250 Millionen Euro in neue Spieler derzeit in der Premier League nur im Mittelfeld. Im vergangenen August hatte Tuchel das Starensemble von Paris Saint-Germain bis ins Finale der Champions League geführt, war dort aber am FC Bayern gescheitert. Zum Jahresende folgte die Trennung beim französischen Hauptstadt-Klub. Nun wird der frühere Trainer von Borussia Dortmund wieder ein Team mit zahlreichen Nationalspielern und internationalen Stars betreuen. „Ich kann es kaum erwarten, meine neue Mannschaft kennenzulernen und in der aufregendsten Liga des Fußballs anzutreten“, wurde Tuchel auf der Klub-Homepage zitiert. „Wir alle haben den größten Respekt vor Frank Lampards Arbeit und dem Erbe, das er bei Chelsea geschaffen hat“, betonte der Coach, der einen Vertrag über 18 Monate mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieb. Bereits für Dienstagabend war das erste Training angesetzt, sein Debüt steht bereits am Mittwoch gegen die Wolverhampton Wanderers an.
 Gefällt mir Antworten
Basketball: Kapfenberg startet mit Sieg in FIBA Europe Cup 26. Jan. 19:13 Basketball: Kapfenberg startet mit Sieg in FIBA Europe Cup
Kurier
Die Entscheidung beim 69:67 gegen den bulgarischen Klub Rilski Sportist fällt 1,4 Sekunden vor Schluss. Die Kapfenberg Bulls sind am Dienstag mit einem Sieg in den FIBA Europe Cup (Gruppe B) gestartet. Die Obersteirer setzten sich in einer "Blase" in Samokow gegen die Gastgeber von Rilski Sportist 69:67 (31:31) durch. In einem heiß umkämpften Duell mit dem Tabellenführer der bulgarischen NBL fiel die Entscheidung mit dem letzten Wurf. Eric McClellan erzielte 1,4 Sekunden vor dem Ende den siegbringenden Korb. Der US-Legionär war mit 17 Punkten auch der Topscorer seines Teams. Nächster Gegner der Bulls ist Kiew Basket am Donnerstag (14.00 Uhr MEZ).
 Gefällt mir Antworten
Jennifer King erste afroamerikanische Trainerin in der NFL 26. Jan. 18:56 Jennifer King erste afroamerikanische Trainerin in der NFL
Kurier
Die 36-Jährige wird ab der neuen Saison Assistent-Coach für die Running Backs beim Washington Football Team. Das Washington Football Team wird als erste Mannschaft in der Geschichte der National Football League (NFL) eine afroamerikanische Frau in seinem offiziellen Trainerteam voll anstellen. Jennifer King werde ab der neuen Saison als Assistent-Coach in der Offensive für die Running Backs zuständig sein, teilte der NFL-Klub am Dienstag auf seiner Website mit. King hatte schon in der abgelaufenen Saison Erfahrungen beim Team aus der US-Hauptstadt gesammelt. Zudem hatte die mittlerweile 36-Jährige bereits 2018 und 2019, damals noch in der Saisonpause und -vorbereitung, bei den Carolina Panthers unter dem nunmehrigen Washington-Cheftrainer Ron Rivera hospitiert. In der aktuellen Saison hatte das Washington Football Team in der ersten Saison unter seinem neuen Namen erstmals seit 2015 die NFL-Play-offs erreicht, war aber gleich in der Auftaktrunde gegen die Tampa Bay Buccaneers um den sechsfachen Super-Bowl-Sieger Tom Brady ausgeschieden. Die Buccaneers haben aktuell zwei Frauen in ihrem Trainerstab - Lori Locust (Defensive) and Maral Javadifar (Athletik) - und spielen am 7. Februar (Ortszeit/8. Februar 0.30 Uhr MEZ/live
 Gefällt mir Antworten
Halbzeitführung für Feller beim Night Race in Schladming 26. Jan. 18:27 Halbzeitführung für Feller beim Night Race in Schladming
Kurier
Auf Rang drei liegt Michael Matt. Marco Schwarz, der Führende im Slalomweltcup, hat als Sechster ebenfalls eine gute Ausgangsposition. Als Manuel Feller, der mit Startnummer 1 in den Nachtslalom von Schladming gehen durfte, ins Ziel kam, wirkte der Tiroler unzufrieden. Er schüttelte den Kopf und sah beinahe ein wenig ratlos aus. Doch mit jedem Läufer, der nach ihm ins Ziel kam und im Klassement hinter ihm landete, wurde Feller zufriedener. Tatsächlich sollte der Läufer mit dem Einserleiberl die Nummer 1 im ersten Durchgang sein. Manuel Feller geht als Führender in den zweiten Lauf und bestätigt damit seine aktuelle Hochform im Slalom. Auch wenn der 28-Jährige nach seiner Fahrt über die eisige Planai-Slalompiste meinte. „Es hat sich rutschig angefühlt.“ Nachsatz: „Aber so schlecht kann es nicht gewesen sein.“ Manuel Feller,der in diesem Winter in Flachau seinen ersten Weltcupsieg feiern durfte, führt zur Halbzeit mit 39 Hundertstelsekunden Vorsprung auf den Norweger Sebastian Foss-Sollevaag, der den letzten Slalom in Flachau gewinnen konnte. Auf Rang drei liegt mit Michael Matt (+0,67) der nächste der erneut starken ÖSV-Slalomläufer. Marco Schwarz, der Führende im Slalomweltcup, hat als Sechster (+0,89) ebenfalls eine gute Ausgangsposition für den zweiten Durchgang. Adrian Pertl ist mit einem Rückstand von 1,89 Sekunden ebenfalls noch in Lauerstellung für eine Top-Platzierung. Pech hatte Fabio Gstrein. Der hochveranlagte Ötztaler war in Richtung Top drei unterwegs, ehe ihm ein grober Fehler unterlief.
 Gefällt mir Antworten
Nach Corona-Erkrankung: Thiem auch bei Australian Open ohne Massu 26. Jan. 16:35 Nach Corona-Erkrankung: Thiem auch bei Australian Open ohne Massu
Kurier
Sein Trainer ist zwar nicht mehr corona-positiv, die strengen Quarantänebestimmungen lassen aber keine Anreise zu. Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem muss auch bei den Australian Open ohne seinen Trainer Nicolas Massu auskommen. Der Chilene ist laut übereinstimmenden Medienberichten mittlerweile zwar nicht mehr corona-positiv, kann aufgrund der strengen Quarantänebestimmungen in Australien aber nicht zum Majorturnier anreisen, das am 8. Februar beginnt. Thiem wird damit weiterhin von seinem Vater Wolfgang gecoacht, der den Weltranglistendritten auf seinem Australien-Trip begleitet.
 Gefällt mir Antworten
Nach Corona-Party: 26. Jan. 15:25 Nach Corona-Party: "Empfindliche" Geldstrafe gegen Embolo
Kurier
Der Gladbach-Profi hatte an einer illegalen Party teilgenommen und gegen die Corona-Auflagen verstoßen. Sein Klub bestraft ihn. Borussia Mönchengladbach hat Breel Embolo wegen des Verstoßes gegen die Corona-Bestimmungen zu einer empfindlichen Geldstraße verurteilt. Zur Höhe der Strafe machte der Klub am Dienstag aber keine Angaben. Embolo habe die Strafe bereits akzeptiert. Der 23-jährige Schweizer soll nach Überzeugung der Polizei am vorvergangenen Wochenende an einer illegalen Party in Essen teilgenommen haben. Von 23 Personen wurden damals die Personalien aufgenommen, darunter auch die von Embolo. "Breel hat durch sein unbedachtes und falsches Verhalten in der Nacht nach dem Bundesligaspiel in Stuttgart gegen die Regeln verstoßen, die aktuell für alle Menschen in unserem Land gelten und deren Einhaltung für uns als Klub in der Fußball-Bundesliga die Voraussetzung für den Spielbetrieb ist. Wir haben deshalb entschieden, dass er eine Geldstrafe zahlen muss, die ihn empfindlich trifft", wurde Sportdirektor Max Eberl in einer Vereinsmitteilung zitiert. Der Profi des Klubs der Österreicher Stefan Lainer, Hannes Wolf und Valentino Lazaro wurde aber von der Polizei nicht im Lokal, sondern in einer angrenzenden Wohnung angetroffen. Embolo selbst bestreitet, mitgefeiert zu haben. Er sei nebenan in der Wohnung gewesen, um Basketball zu schauen. Den Teilnehmern der illegalen Party drohen bis zu 250 Euro Bußgeld.
 Gefällt mir Antworten
Kronplatz-RTL: Worley siegt, blaues Wunder für die ÖSV-Damen 26. Jan. 14:38 Kronplatz-RTL: Worley siegt, blaues Wunder für die ÖSV-Damen
Kurier
Tessa Worley siegte in Südtirol vor Gut-Behrami und Bassino. Die Österreicherinnen fuhren wieder einmal nur hinterher. So kann man sich täuschen. "Schaut super aus", sagte Katharina Liensberger nach der Besichtigung der Piste Erta in St. Vigil in Enneberg. Doch super war die Vorarlbergerin dann ganz und gar nicht unterwegs – beeindruckt von den Verhältnissen am Südtiroler Kronplatz driftete die 23-Jährige mehr, als sie die Skier auf Zug brachte. Konsequenz: 2,94 Sekunden Rückstand bei Halbzeit des letzten Damen-Riesenslaloms vor der WM in Cortina d’Ampezzo.  Bedeckter Himmel brachte schlechte Bodensicht und machte die Aufgabe auf dem anspruchsvollen Hang noch schwieriger als sie ohnehin ist, die Unebenheiten waren nur schlecht zu erkennen. "Das ist richtig viel Rückstand, ich bin aus dem Rhythmus gekommen und irgendwie runtergefahren. Ich hab schon gewusst, was ich zu tun habe – aber ich hab’s es einfach nicht umgesetzt", erklärte Liensberger, die am Ende vom 20. noch auf den 17. Platz kam. "Ich weiß, dass ich Aufholbedarf habe, wenn es steil und eisig ist. Ich muss mir es  zutrauen, dass ich bei solchen Bedingungen alles in die Schwünge hineinlege."
 Gefällt mir Antworten
Ex-Skistar Felix Neureuther: 26. Jan. 14:17 Ex-Skistar Felix Neureuther: "Es läuft so viel falsch"
Kurier
Neureuther kritisierte in einem Interview die Ausbildung im Skisport und sieht die Chance, ehemalige Athleten einzubinden. Der ehemalige Skirennfahrer Felix Neureuther hat exzessive Formen von Nachwuchstraining kritisiert. "Das Sommertraining auf dem Gletscher gehört unterbunden", forderte Neureuther in der
 Gefällt mir Antworten
Kreuzband-OP bei ÖFB-Kapitän Baumgartlinger: Chance auf EM lebt 26. Jan. 13:49 Kreuzband-OP bei ÖFB-Kapitän Baumgartlinger: Chance auf EM lebt
Kurier
Laut Leverkusen ist nicht vor Mai mit einer Rückkehr zu rechnen. Die EM beginnt für das ÖFB-Team am 13. Juni. Die Chance auf die Teilnahme an der Europameisterschaft wird für Julian Baumgartlinger zum Wettlauf gegen die Zeit. Wie Bayer Leverkusen am Dienstag bekannt gab, wurde der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft am Montag am Kreuzband operiert. Bei dem Eingriff eines Münchner Knie-Spezialisten sei dem 33-Jährigen das betroffene Band mittels eines "Fibertape" verstärkt worden. Diese neuartige Methode könnte Baumgartlinger helfen, binnen sechs Wochen wieder ins Training einzusteigen.  Das Comeback des Salzburgers hängt nun vom Therapieverlauf ab. Wie Leverkusen schrieb, sei aus aktueller Sicht nicht vor Mai mit einer Rückkehr zu rechnen. Die EURO beginnt für das ÖFB-Team am 13. Juni mit dem Gruppenspiel gegen Nordmazedonien. Eine Teilnahme könnte sich also knapp ausgehen. Baumgartlinger verletzte sich am Samstag beim 0:1 gegen Wolfsburg fünf Minuten nach seiner Einwechslung.
 Gefällt mir Antworten
Trotz Anfragen aus 26. Jan. 13:29 Trotz Anfragen aus "allen Topligen": Arnautovic bleibt in China
Kurier
Manager und Bruder Danijel Arnautovic bestätigte zwar das Interesse mehrere Klubs, ein Transfer sei allerdings kein Thema. Marko Arnautovic bleibt laut seinem Manager und Bruder Danijel Arnautovic in China. Obwohl Anfragen von Klubs "aus allen europäischen Topligen" für den ÖFB-Teamspieler eingetrudelt seien, habe Marko kein Interesse an einem Transfer, erklärte der Berater in der
 Gefällt mir Antworten
Über 1 Milliarde Schulden: So schlecht steht Barca wirklich da 26. Jan. 12:51 Über 1 Milliarde Schulden: So schlecht steht Barca wirklich da
Kurier
Verluste durch die Corona-Krise sowie teuer eingekaufte Spieler und horrende Spielergehälter gelten als die Hauptgründe. Der spanische Spitzenklub FC Barcelona ist durch die Corona-Pandemie noch viel tiefer in die roten Zahlen gerutscht als bisher befürchtet. Die Gesamtschulden des Vereins sollen sich Medienberichten vom Dienstag zufolge für den Abrechnungszeitraum 2019/2020 auf den schwindelerregenden Betrag von 1,17 Milliarden Euro belaufen. Davon seien 730,67 Millionen Euro kurzfristige Verbindlichkeiten, schrieb die Sportzeitung
 Gefällt mir Antworten
Dejan gegen Robert Ljubicic: Ein Brüder-Paar plant die Karrieren 26. Jan. 12:00 Dejan gegen Robert Ljubicic: Ein Brüder-Paar plant die Karrieren
Kurier
Zwischen Verhandlungen, Beratern und Transfer-Tipps: Wie es nach dem Duell bei Rapid – SKN mit den Ljubicic-Brüdern weitergeht. Heute geht das Brüder-Duell in die nächste Runde, vielleicht ist es auch schon die letzte: Dejan Ljubicic begrüßt als Rapid-Kapitän im Allianz Stadion um 20.30 Uhr den SKN St. Pölten, bei dem sich Robert Ljubicic ebenfalls zu einem Schlüsselspieler hochgearbeitet hat. Im Sommer laufen die Verträge der beiden Mittelfeldmotoren aus, dementsprechend groß ist das Interesse: Während der 23-jährige Dejan schon mehrmals fast weg war aus Hütteldorf, steht für den um zwei Jahre jüngeren Robert der erste Transfer an. Dass Rapid den erhofften Jackpot schafft – die beiden ab kommender Saison in einem Mittelfeld vereint – ist nach ersten Verhandlungen möglich, aber unwahrscheinlich.
 Gefällt mir Antworten
Kronplatz-RTL: Gisin führt, ÖSV-Damen wieder weit zurück 26. Jan. 11:47 Kronplatz-RTL: Gisin führt, ÖSV-Damen wieder weit zurück
Kurier
Die Schweizerin führt vor Shiffrin und Brignone. Brunner ist als beste ÖSV-Fahrerin nur Zwölfte. Die Schweizerin Michelle Gisin hat im Weltcup-Riesentorlauf der Damen auf dem Kronplatz bei St. Vigil in Südtirol die Halbzeitführung inne. Die 27-Jährige, die in dieser Disziplin zuletzt die Plätze vier, drei und zwei erreicht hatte, nimmt mit 0,56 Sekunden Vorsprung auf Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin (USA) ihren ersten RTL-Sieg ins Visier. Die Tirolerin Stephanie Brunner ist als beste Österreicherin mit 2,10 Sekunden Rückstand nach 30 Läuferinnen Zwölfte. Die Italienerin Federica Brignone liegt nach dem Lauf auf rippiger Piste als Dritte 0,67 Sekunden zurück. Deren Landsfrau, die vierfache Saisonsiegerin Marta Bassino, rangiert 1,09 Sekunden zurück auf dem siebenten Zwischenrang. Zweitbeste ÖSV-Läuferin war Katharina Truppe als vorerst 16. mit 2,82 Sekunden Rückstand.
 Gefällt mir Antworten
Olympische Spiele: Tokio sucht 10.000 Ärzte und Krankenpfleger 26. Jan. 11:44 Olympische Spiele: Tokio sucht 10.000 Ärzte und Krankenpfleger
Kurier
Die Regierung will trotz Corona die bereits im Vorjahr wegen der Pandemie abgesagten Spiele im Juli eröffnen. Japans Regierung hält trotz Kritik an der Ausrichtung der Olympischen Spiele fest und sucht dafür 10.000 Ärzte und Krankenpfleger. "Jeder von ihnen soll etwa fünf Tage während der Spiele arbeiten", sagte Olympia-Ministerin Seiko Hashimoto am Dienstag im Parlament. Die Opposition kritisierte die Pläne angesichts steigender Corona-Zahlen und angespannter Lage von Japans Gesundheitssystems. Sollte Japan die Spiele nicht ausrichten können, bot sich Florida als Austragungsort an. In Japan bringt derzeit eine dritte Welle von Corona-Infektionen das Gesundheitssystem an seine Grenzen. Tokio und andere Regionen verzeichnen Rekordwerte bei neuen Ansteckungen. Die Regierung will dennoch wie geplant die bereits im Vorjahr wegen der Pandemie abgesagten Spiele im Juli eröffnen. Die Unterstützung für die Spiele in der japanischen Bevölkerung schwindet laut Umfragen jedoch zunehmend. Die Organisatoren diskutieren zudem noch über ein medizinisches Konzept, wie ein derart großes internationales Event unter Corona-Bedingungen sicher gestaltet werden könnte. Bei den Spielen werden rund 11.000 Athleten aus etwa 200 Ländern erwartet. Offen ist auch, ob Zuschauer zugelassen werden.
 Gefällt mir Antworten
Doping-Prozess gegen Mark S.: Verteidigung legte Revision ein 26. Jan. 11:14 Doping-Prozess gegen Mark S.: Verteidigung legte Revision ein
Kurier
Der Anwalt von Mark S., sah einen "erheblichen Verstoß" gegen den Grundsatz eines fairen Verfahrens. Der Fall um den Erfurter Doping-Arzt Mark S. geht vor den deutschen Bundesgerichtshof (BGH). Wie eine Sprecherin des Landgerichts München II am Dienstag auf Nachfrage erklärte, hat die Verteidigung des Mediziners Revision gegen das Urteil eingelegt. Zuvor hatte der
 Gefällt mir Antworten
Nach Langlauf-Eklat: Russe entschuldigte sich für Bodycheck 26. Jan. 9:56 Nach Langlauf-Eklat: Russe entschuldigte sich für Bodycheck
Kurier
Bolschunow hatte seinen finnischen Rivalen im Ziel mit vollem Tempo niedergestreckt. "Er hat absolut falsch reagiert." Der russische Skilangläufer Alexander Bolschunow hat sich für seinen Bodycheck beim Staffel-Weltcuprennen in Lahti entschuldigt. Laut Ski-Weltverband FIS hätten Bolschunow und Russlands Verbandschefin Jelena Wälbe ihr Bedauern über das Verhalten des Topläufers ausgedrückt und sich schriftlich bei den Finnen entschuldigt. Der Toursieger hatte den finnischen Rivalen Joni Mäki, der ihm im Sprint keinen Platz ließ, im Ziel mit vollem Tempo mit einem Bodycheck niedergestreckt. "Das sind einfach die Emotionen und das Adrenalin. Er hat absolut falsch reagiert", sagte Russlands Trainer Markus Cramer der dpa. Die FIS berät über weitere Konsequenzen. Am Sonntag war Russlands Staffel disqualifiziert worden. Eine Eskalation des Konflikts war nur deshalb ausgeblieben, weil die Finnen besonnen auf Bolschunows Wut reagiert hatten.
 Gefällt mir Antworten
Die Umsatz-Kaiser: Barca wieder top, Rekordergebnis für Salzburg 26. Jan. 9:15 Die Umsatz-Kaiser: Barca wieder top, Rekordergebnis für Salzburg
Kurier
Trotz sportlicher und Corona-Krise behaupteten sich die Spanier als umsatzstärkster Klub der Welt. Salzburg gelang ein Rekord. Der FC Barcelona hat seine Stellung als umsatzstärkster Klub der Welt halten können. Gemäß einer Studie des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Deloitte kam Spaniens Vizemeister in der Saison 2019/20 auf 715,1 Millionen Euro und behielt damit nur hauchdünn vor dem großen La-Liga-Rivalen Real Madrid (714,9 Mio.) die Oberhand. Dieser Abstand ist der geringste, den es je zwischen den beiden erstplatzierten Teams des Rankings gab. Die Coronakrise ging aber auch an den beiden spanischen Aushängeschildern nicht spurlos vorbei. Barcelona lag um mehr als 120 Millionen hinter der 2018/19 aufgestellten neuen Rekordmarke von 840,8 Mio. zurück. Die Katalanen hatten damals als erster Verein überhaupt die 800-Millionen-Marke erreicht bzw. übertroffen. Bei Real, das vor Barcelona die Wertung der Top 20 angeführt hatte, fiel der Umsatz "nur" um etwas mehr als 42 Millionen geringer aus.
 Gefällt mir Antworten
Flutlicht an für die Slalom-Show in Schladming 26. Jan. 5:00 Flutlicht an für die Slalom-Show in Schladming
Kurier
Mit Marco Schwarz und Manuel Feller, die in der Disziplinwertung auf den ersten beiden Plätzen liegen, schickt der ÖSV zwei Siegesanwärter an den Start. Knapp 1,3 Millionen Skifans verfolgten am Sonntag im Fernsehen die Abfahrt auf der Streif. Heute wird der ORF noch bessere Quoten erzielen, denn das Night Race in Schladming (17.40/20.40 Uhr) ist traditionell ein TV-Publikumsmagnet. Zu Marcel Hirschers Zeiten verfolgten fast zwei Millionen Österreicher die Siegesfahrten des Superstars. Wobei die Nachfolge-Generation dem achtfachen Gesamtweltcupsieger in diesem Winter um nichts nachsteht. Österreich stellt aktuell die stärkste Slalom-Mannschaft der Welt, Marco Schwarz und Manuel Feller, die beide in dieser Saison ihren ersten Weltcupsieg im Stangenwald feiern durften, führen auch die Disziplinenwertung an. „Der Hauptfokus ist natürlich auf mich selbst, dass mein Skifahren passt“, sagt Leader Schwarz. „Aber wenn man die größten Konkurrenten im eigenen Team hat, muss man schon ein bisserl links und rechts schauen.“ Idealerweise sollten er und seine Kollegen nicht zurückblicken ins Jahr 2020: Damals endete das Night Race für die ÖSV-Slalomläufer mit einer herben Enttäuschung, Michael Matt war als 15. der Beste.
 Gefällt mir Antworten
Fußball-Geisterspiele brachten weniger Streit und mehr Tore 26. Jan. 5:00 Fußball-Geisterspiele brachten weniger Streit und mehr Tore
Kurier
Das Fehlen von Zuschauern hatte offenbar "deutlichen Einfluss" auf die Gefühlslage der Akteure, errechneten Salzburger Wissenschafter in einer Studie. In Zeiten fehlender Zuschauer in den heimischen Fußballstadien sind in TV-Übertragungen teils tiefe akustische Einsichten in das Innenleben von Trainern und Co mangels Geräuschkulisse klar vernehmbar. Trotzdem haben emotionale Ausbrüche und Streit in den coronabedingten "Geisterspielen" bei Spielern und Betreuern insgesamt messbar abgenommen, errechneten Salzburger Forscher am Beispiel von Spielen des FC Red Bull Salzburg. Im Gegensatz dazu fielen österreichweit mehr Tore. Angesichts mancherorts im internationalen Vergleich niedriger Zuschauerzahlen in der Österreichischen Bundesliga wurde noch vor der Fortführung der Corona-Saison im Juni 2020 mit Geisterspielen stellenweise geunkt, dass da und dort der gefühlte Unterschied durchaus klein sein könnte. Michael Leitner und Fabio Richlan von der Universität Salzburg haben sich einige Effekte der ungewöhnlichen Situation im Rahmen einer Studie genauer angesehen und im Fachblatt "Humanities and Social Sciences Communications" nun doch deutliche Unterschiede herausgearbeitet.
 Gefällt mir Antworten
Wochen der Entscheidung: Die Uhr tickt für die Austria 26. Jan. 5:00 Wochen der Entscheidung: Die Uhr tickt für die Austria
Kurier
Bis Mitte Februar braucht man finanziell eine Lösung, sportlich müssen die Wiener am Dienstag bei der Admira bestehen. Die Zeit drängt, sie setzt die Violetten gehörig unter Druck. „Wir wissen, dass wir jetzt quasi in eine Phase eintreten, man könnte sagen in die Zielgerade, wo wir auch Entscheidungen treffen müssen“, weiß AG-Vorstand Markus Kraetschmer. „Denn insbesondere mit Hinblick auf das Lizenzierungsverfahren, wo wir am 3. März die Unterlagen bei der Liga einzureichen haben, müssen wir Fakten schaffen.“
 Gefällt mir Antworten
Wie Österreichs Fußballklubs konkurrenzfähig wurden 26. Jan. 5:00 Wie Österreichs Fußballklubs konkurrenzfähig wurden
Kurier
Überfallsartiges Verteidigen - der Pressing-Stil - hat Österreichs Fußball verändert. Wie man das messen kann. "In meiner Mannschaft ist der Stürmer der erste Verteidiger.“ Schon Johan Cruyff hat betont, wie wichtig es ist, dass sich jeder einzelne Spieler an der Defensivarbeit beteiligt. Tun sie das nicht, hört man von geschlagenen Trainern heute oft: „Wir waren schlecht im Spiel gegen den Ball.“ Der Begriff Pressing fällt ständig. Doch was bedeutet er, und: Lässt er sich auch messen? Allerdings. Seit geraumer Zeit werten Analyse-Unternehmen wie etwa
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren