Zurück Kurier Montag, 30. November 2020
Suchen Rubriken 30. Nov.

Kurier

Montag, 30. November 2020
Schließen
Anzeige
Basketball: EM-Chance für Österreich nur noch theoretisch 30. Nov. 2020, 19:51 Basketball: EM-Chance für Österreich nur noch theoretisch
Kurier
Das Herren-Nationalteam unterlag der Ukraine knapp mit 67:70 und wird bei der Europameisterschaft nur Zuschauer sein. Für Österreichs Basketball-Herren ist der Zug zur Europameisterschaft wohl ein weiteres Mal abgefahren. Ein 67:70 gegen die Ukraine am Montag in der „Bubble“ in Ljubljana bedeutete, dass die ÖBV-Auswahl in der Gruppe F der Qualifikation weiter sieglos bleibt. Die Chance, erstmals seit 1977 wieder eine Endrunde zu erreichen, ist nur mehr theoretischer Natur. Vier Spiele, vier Niederlagen, lautet die ernüchternde Bilanz: Am Montagabend wurde freilich eine große Chance vergeben. Der Gegner aus Osteuropa leistete sich nämlich nicht weniger als 27 Ballverluste, 16 davon schon vor der Pause. Aber die Österreicher, die nur etwas mehr als 19 Stunden nach der Schlusssirene der Partie gegen Slowenien wieder aufs Parkett hatten müssen, wussten das nicht zu nützen.
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,12 0,000%
CHF 0,93 +0,431%
USD 0,83 0,000%
Vergewaltigungsvorwurf: Verfahren gegen Teamspieler eingestellt 30. Nov. 2020, 18:46 Vergewaltigungsvorwurf: Verfahren gegen Teamspieler eingestellt
Kurier
Die Staatsanwaltschaft Salzburg hatte in zwei Fällen ermittelt. Der betroffene Spieler bestritt stets die Vorwürfe. Die Staatsanwaltschaft Salzburg stellte das Ermittlungsverfahren gegen einen österreichischen Fußball-Nationalteamspieler wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und des versuchten sexuellen Missbrauchs ein. Im Jänner 2020 hatte eine 26-Jährige eine Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet. Als der Fall publik wurde, informierte eine 29-Jährige die Polizei, wonach der Mann im Winter 2006/07 versucht habe, einen Beischlaf zu vollziehen, während sie geschlafen habe. Der beschuldigte Nationalspieler hatte die Vorwürfe bestritten. Sein Verteidiger Kurt Jelinek ist über die Einstellung des Verfahrens informiert worden. „Ich bestätigte, dass die Staatsanwaltschaft Salzburg nach genauester Überprüfung des Sachverhaltes sämtliche Vorwürfe gegenüber meinen Mandanten zur Einstellung gebracht hat“, erklärte Jelinek am Montag gegenüber der APA. Nähere Angaben machte er nicht. Der Anzeige der 26-jährigen Salzburgerin zufolge soll sie der Fußball-Nationalspieler in der Nacht auf 4. Jänner 2020 in einer Wohnung in Salzburg vergewaltigt haben, in der sich mehrere Personen befanden. Daraufhin wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Fußballer wegen des Verdachts der Vergewaltigung eingeleitet.
 Gefällt mir Antworten
Andi Ivanschitz: 30. Nov. 2020, 18:30 Andi Ivanschitz: "Oft sucht man das Haar in der Suppe"
Kurier
Ex-Teamkapitän Andreas Ivanschitz über die Kritik am Stil des ÖFB-Teams, seine Arbeit bei der Vienna und das Talent seines Sohnes. Andreas Ivanschitz hatte schon Pech. Kaum wurde er als neuer Ausbildungsmanager der Vienna präsentiert, zwang der Lockdown den Fußball zum Stillstand. "Natürlich ist das alles suboptimal, aber im Hintergrund kann ich strukturell schon einiges machen und veiel Gespräche führen." Nach seinem Karriereende 2018 zog er sich etwas zurück, um für sich das Beste für die Zukunft zu finden. Nach der Rückkehr der Familie Ivanschitz von Prag nach Wien ergaben sich viele Gespräche, jene mit Ex-Rapid-Kollegen und Freund Markus Katzer dürften ihm am meisten gefallen haben. Sportdirektor Katzer holte Ivanschitz zur Vienna. Dort soll er sein Know-How einbringen, den Nachwuchsbereich professionalisieren. Zur Untätigkeit gezwungen sind jedoch sein Sohn Ilia und seine Tochter Nahla, die beide bei der Vienna dem Ball hinterher laufen. "Mir tut es generell um die Kinder leid. Ein Wahnsinn, wie viele Monate im Jahr 2020 sie nicht spielen und trainieren dürfen." Ist Andreas Ivanschitz nach dem Spiel ein kritischer Vater? Es ist eine Mischung aus Kritik und Ratschlag. Mein Sohn weiß, Ich bin einer seiner größten Fans, aber auch einer seiner größten Kritiker. Er will auch kein Larifari-Feedback von mir."
 Gefällt mir Antworten
Grosjeans Frau fand bewegende Worte nach dem Feuerunfall 30. Nov. 2020, 18:21 Grosjeans Frau fand bewegende Worte nach dem Feuerunfall
Kurier
Marion Grosjean bedankte sich für die große Anteilnahme und schrieb, dass es "mehrerer Wunder" bedurft hatte. Die Frau von Romain Grosjean bedankte sich nach dem Feuer-Unfall des Haas-Piloten beim Formel-1-Rennen in Bahrain mit emotionalen Worten für die Anteilnahme und Hilfe. Marion Grosjean veröffentlichte am Montag ein gemeinsames Foto mit ihrem Mann, auf dem sie die gleichen grauen T-Shirts aus dem Jahr 2011 tragen, als der Franzose GP2-Meister wurde. Sie schrieb einen Tag nach dem Unfall unter anderem: „Danke an unsere Kinder, die ihn dazu angetrieben haben, sich aus dem Flammenmeer herauszuziehen. Danke an seinen Mut, seine Hartnäckigkeit, seine Kraft, seine Liebe, seine körperliche Konstitution, die ihn wahrscheinlich auch am Leben gehalten hat.“ Die frühere Formel-1-TV-Journalistin schloss mit den Worten: „Es bedurfte nicht eines, sondern mehrerer Wunder gestern. Ich küsse dich.“ Romain Grosjean hat den Unfall mit Verbrennungen an beiden Handrücken überstanden. Er und Marion sind seit 2012 verheiratet, sie haben drei Kinder.
 Gefällt mir Antworten
30. Nov. 2020, 18:09 "Missverständnis": Cavani bereut rassistischen Tweet
Kurier
Der Stürmerstar von Manchester United hatte den spanischen Begriff "negrito" für Schwarze verwendet. Torjäger Edinson Cavani von Manchester United entschuldigte sich dafür, dass er in einem Instagram-Post einen spanischen Begriff für Schwarze („negrito“) verwendet hatte. Der Uruguayer sagte am Montag, dies sei als liebevoller Gruß gedacht, er sei gegen jeden Rassismus. Der englische Fußballverband FA untersucht derzeit den Post Cavanis, nachdem er am Sonntag beim 3:2-Sieg seines Teams in Southampton zweimal getroffen hatte. „Das Letzte, was ich tun wollte, war, irgendjemanden zu beleidigen“, schrieb Cavani. „Ich bin völlig gegen Rassismus und habe die Nachricht gelöscht, als klar wurde, dass sie anders interpretiert werden kann.“ United teilte mit, Cavani sei informiert worden, dass seine Botschaft „falsch interpretierbar“ und als abfällige Bezeichnung angesehen wird. Die Regularien der FA sehen für rassistische Bemerkungen eine Sperre von mindestens drei Spielen vor. United verteidigte Cavani auch, weil das Wort „negrito“ in Südamerika eine andere Bedeutung als in Großbritannien habe.
 Gefällt mir Antworten
Nach dem Wunder von Bahrain: Die acht Schutzengel der Formel 1 30. Nov. 2020, 18:00 Nach dem Wunder von Bahrain: Die acht Schutzengel der Formel 1
Kurier
Romain Grosjean überlebte am Sonntag mit viel Glück – aber auch wegen ausgefeilter Sicherheitsmaßnahmen. Auch am Tag danach war das „Wunder von Bahrain“ Thema Nummer 1 in der Formel 1. Einer Riesenportion Glück und ausgefeilten Sicherheitsmaßnahmen ist es zu verdanken, dass Romain Grosjean den Feuerunfall in Bahrain mit Verbrennungen an den Handrücken überlebt hat. Schon am Dienstag soll er das Krankenhaus verlassen, im zweiten Rennen am Sonntag in Bahrain wird er durch den Brasilianer Pietro Fittipaldi (24) ersetzt, den Enkel des zweifachen Weltmeisters Emerson Fittipaldi. Mit 224 km/h war Grosjean in die Leitplanke gekracht, die dabei zerbrach. Sein Auto wurde in zwei Teile gerissen und ging in Flammen auf. 26 Sekunden lang saß der Franzose im bis zu 900 Grad heißen Feuer. Formel-1-Arzt und Erstretter Ian Roberts berichtet, dass sogar das Visier an Grosjeans Helm geschmolzen war. Ein Unfall dieser Art hätte früher den sicheren Tod des Piloten bedeutet.
 Gefällt mir Antworten
Historischer Aufstieg: Eine Frau pfeift Champions League 30. Nov. 2020, 17:31 Historischer Aufstieg: Eine Frau pfeift Champions League
Kurier
Die Französin Stéphanie Frappart leitet als erste Frau ein Spiel der Königsklasse der Herren: Juventus vs. Dynamo Kiew. Erstmals in der Geschichte der Champions League wird am kommenden Mittwoch eine Frau von der UEFA mit der Leitung einer Partie in der Königsklasse betraut. Die Französin Stéphanie Frappart darf das Spiel zwischen Juventus Turin und Dynamo Kiew in der Gruppe G leiten und bekommt es dabei gleich mit Weltstar Cristiano Ronaldo zu tun. Die 38-Jährige aus dem Großraum Paris setzt damit ihren zuletzt kometenhaft wirkenden Aufstieg im professionellen Männerfußball fort. Noch bis zum Sommer hatte Frappart kein einziges Männerspiel auf internationaler Ebenen geleitet, ehe sie im August für den Supercup zwischen Liverpool und Chelsea nominiert wurde. Im Anschluss daran durfte die Unparteiische drei Spiele im Rahmen der Europa League leiten. Erst vorige Woche kam sie dabei beim Spiel zwischen Granada und Omonia Nikosia zum Einsatz.
 Gefällt mir Antworten
Stehauffrau Cornelia Hütter: Rückkehr nach dem dritten Kreuzbandriss 30. Nov. 2020, 13:37 Aktualisiert Stehauffrau Cornelia Hütter: Rückkehr nach dem dritten Kreuzbandriss
Kurier
Die Steirerin stand erstmals seit März wieder auf der Piste. Seit 2017 war die Abfahrerin fast durchgehend verletzt. Nun fährt sie mit zwei Knieschienen. Die Freude war Cornelia Hütter sichtlich anzumerken. Endlich durfte sie wieder auf den Brettl'n stehen, die ihr die Welt bedeuten. Endlich konnte sie wieder auf der Piste ihre Schwünge ziehen. Endlich scheint ihre Leidenszeit ein Ende genommen zu haben.    
 Gefällt mir Antworten
Schröcksnadel-Appell an Regierung: 30. Nov. 2020, 13:27 Schröcksnadel-Appell an Regierung: "Saisonstart ohne Verzögerung"
Kurier
Die Kampagne gegen den Wintersport sei eine "hilflose Ersatzhandlung", schrieb der ÖSV-Präsident in einem offenen Brief. Der Präsident des Österreichischen Skiverbandes und Unternehmer Peter Schröcksnadel hat sich am Montag in einem offenen Brief an die Regierung gewandt und appellierte für einen "Saisonstart ohne Verzögerung". Er positionierte sich klar gegen eine länderübergreifende Schließung aller Skigebiete bis Mitte Jänner, wie wegen der Corona-Pandemie seit einigen Tagen von mehreren Ländern in Europa, darunter auch Deutschland, gefordert. Zwar stehe außer Frage, dass gesundheitspolitische Aspekte derzeit Priorität haben. Die Kampagne gegen den Wintersport, die von einigen politischen Entscheidungsträgern in Europa geführt werde, betrachte man aber mit wachsender Sorge, hießt es in dem gemeinsamen Brief von Schröcksnadel und Richard Walter, dem Präsidenten des Österreichischen Skischulverbandes.
 Gefällt mir Antworten
Schlimme Bilanz: Minus von 18,88 Mio. Euro bei Austria Wien 30. Nov. 2020, 11:06 Schlimme Bilanz: Minus von 18,88 Mio. Euro bei Austria Wien
Kurier
Der Wiener Bundesligist bekommt die Auswirkungen der Corona-Krise voll zu spüren. Die Corona-Krise hat die Wiener Austria schwer getroffen: Wie der Bundesligist am Montag in einer Aussendung bekanntgab, verzeichnete der Verein in der Saison 2019/20 ein Minus von 18,884 Millionen Euro. 
 Gefällt mir Antworten
Tournee-Auftakt in Oberstdorf doch ohne Zuschauer 30. Nov. 2020, 10:52 Tournee-Auftakt in Oberstdorf doch ohne Zuschauer
Kurier
Nach den jüngsten Lockdown-Verschärfungen in Bayern können die Veranstalter die Planung mit Zuschauern nicht mehr halten. Die Vierschanzentournee der Skispringer könnte bei ihrer 69. Auflage erstmals ohne Zuschauer ablaufen. Am Montag gab das Organisationskomitee des Auftaktbewerbs am 29. Dezember in Oberstdorf bekannt, nach den jüngsten Lockdown-Verschärfungen in Bayern die Planung mit Zuschauern nicht mehr halten zu können und folgte damit dem Beispiel von Garmisch-Partenkirchen. Der ÖSV wartet mit einer Entscheidung bis zum 15. Dezember. In Oberstdorf hatte man mit je 2.500 Fans für den Bewerb und die Qualifikation geplant. Der Verzicht auf Zuschauer schmerze umso mehr, "da wir in den vergangenen Monaten gemeinsam mit dem Deutschen Ski-Verband und den lokalen Gesundheitsbehörden ein tragfähiges Corona-Konzept erarbeitet hatten und bis zuletzt zuversichtlich waren", erklärte Peter Kruijer, der Vorsitzende des Skiclubs Oberstdorf, in einer Aussendung am Montag. In Bayern gilt wegen der Corona-Pandemie bis mindestens 20. Dezember ein generelles Zuschauerverbot für Profisportveranstaltungen. "Wir müssen einfach davon ausgehen, dass diese Einschränkungen auch nach Weihnachten noch Bestand haben werden. Daher fehlt uns komplett die Planungssicherheit und damit die Grundlage für eine Veranstaltung mit Zuschauern", betonte Florian Stern, der Generalsekretär des Auftaktspringens. Die 2.500 Karten für den 29. Dezember waren innerhalb einer Stunde verkauft worden.
 Gefällt mir Antworten
Bayern München kassiert 105,4 Millionen Euro TV-Geld 30. Nov. 2020, 10:41 Bayern München kassiert 105,4 Millionen Euro TV-Geld
Kurier
In dieser Saison werden insgesamt 1,448 Milliarden Euro aus nationaler und internationaler Vermarktung an die 36 Klubs ausgeschüttet. Der deutsche Serien-Meister FC Bayern München erhält aus der TV-Vermarktung der Fußball-Bundesliga in dieser Saison insgesamt 105,4 Millionen Euro. Das berichtet der
 Gefällt mir Antworten
30. Nov. 2020, 10:25 Aktualisiert "Kraftvolle Mahnung": Ursache von Grosjean-Unfall wird untersucht
Kurier
"Wir vergessen oft, wie gefährlich der Sport ist", befand Mercedes-Teamchef Toto Wolff nach dem Crash des Franzosen. Die Flammen-Bilder nach dem Formel-1-Unfall von Romain Grosjean sind um die Welt gegangen. Der französische Haas-Pilot überstand beim nächsten Grand-Prix-Sieg von Weltmeister Lewis Hamilton einen Feuer-Crash nur mit Verbrennungen an beiden Handrücken. Die Formel 1 darf aufatmen, weil die Sicherheitsmechanismen schnell gegriffen haben. Das ist die Lehre aus dem Großen Preis von Bahrain. Die Ursache des Unfalls kurz nach dem Start ist aber noch nicht geklärt. Als Erstretter waren Ian Roberts, medizinischer Rettungskoordinator des Automobil-Weltverbands FIA, und Alan van der Merwe, der Fahrer des Rettungsautos, an dem Unglücksort. "Man konnte sehen, dass er sehr wacklig auf den Beinen war", berichtete Roberts, nachdem Grosjean selbst aus dem brennenden Wrack geklettert war.
 Gefällt mir Antworten
Schweizer Skifahrer Marc Gisin macht endgültig Schluss 30. Nov. 2020, 10:13 Schweizer Skifahrer Marc Gisin macht endgültig Schluss
Kurier
Der 32-Jährige konnte sich nach dem schweren Sturz im Dezember 2018 in Gröden nicht mehr gänzlich erholen. Der Schweizer Skirennläufer Marc Gisin kehrt dem Spitzensport endgültig den Rücken. Der inzwischen 32-jährige Speedspezialist fand nach einem schweren Sturz im Dezember 2018 in Gröden, wo er sich ein Schädel-Hirn-Trauma sowie mehrere Knochenbrüche und eine Lungenquetschung zuzog, nicht mehr zu seinem vorherigen Leistungsvermögen zurück. Sein Körper erholte sich nicht mehr gänzlich von den schweren Verletzungen. Seine besten Weltcup-Platzierungen sind zwei fünfte Plätze (2016 und 2018) in Kitzbühel auf der Streif.
 Gefällt mir Antworten
Heute vor 6 Jahren: Der letzte österreichische Slalomsieg 30. Nov. 2020, 9:47 Heute vor 6 Jahren: Der letzte österreichische Slalomsieg
Kurier
Am 30.November 2014 gewann Niki Hosp als letzte Österreicherin. Die Tirolerin war die letzte echte heimische Allrounderin. Nicole Hosp vor Frida Hansdotter und Kathrin Zettel. Allein schon das Siegerfoto spricht Bände. Denn alle drei Skifahrerinnen, die da am 30. November 2014 in Aspen vom Stockerl lachten, haben ihre Karriere längst schon beendet.
 Gefällt mir Antworten
Formel-1-Wunder Grosjean meldete sich aus Spital: 30. Nov. 2020, 9:35 Aktualisiert Formel-1-Wunder Grosjean meldete sich aus Spital: "Ich bin okay!"
Kurier
Ohne Halo "könnte ich jetzt nicht zu euch sprechen", dankte der Franzose seinem "Lebensretter". Mit dicken Bandagen an beiden Händen hat sich Formel-1-Fahrer Romain Grosjean nach seinem Horror-Unfall am Sonntag in einer Videobotschaft an die Öffentlichkeit gewandt. "Ich wollte nur sagen, ich bin okay. Na ja, annähernd okay", meinte der Haas-Pilot darin. Der Franzose war beim Großen Preis von Bahrain in Sakhir aus seinem brennenden Auto gekrabbelt und hatte Verbrennungen davongetragen, sich aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Er blieb die Nacht im Spital in Manama.
 Gefällt mir Antworten
Vor trauernder Tochter: Boca Juniors ehrt Maradona in der Bombonera 30. Nov. 2020, 9:15 Vor trauernder Tochter: Boca Juniors ehrt Maradona in der Bombonera
Kurier
Dalma Maradona, die älteste der drei Töchter der Legende, wohnte dem Spiel gegen Newell's Old Boys bei - und weinte bitterlich. Der argentinische Fußball-Klub Boca Juniors hat seinen gestorbenen früheren Spieler Diego Maradona vor den Augen von dessen Tochter geehrt. Nach dem 1:0 per Freistoß durch Edwin Cardona am Sonntag in der 12. Minute des Heimspiels gegen Newell's Old Boys - einem weiteren Ex-Klub Maradonas - legten die Boca-Spieler ein Argentinien-Trikot mit Maradonas Rückennummer 10 auf den Rasen und applaudierten in Richtung der Loge Maradonas. Dort saß Dalma Maradona, die älteste der drei Töchter der Legende, und weinte bitterlich.
 Gefällt mir Antworten
LASK schoss sich für Tottenham warm, Frust bei WAC 30. Nov. 2020, 8:45 LASK schoss sich für Tottenham warm, Frust bei WAC
Kurier
Die Linzer hadern trotz des 3:0 gegen Altach mit der schlechten Chancenverwertung. Nach dem 1:1 gegen Ried ist die Stimmung in Wolfsberg nicht die beste. Nach zwei Enttäuschungen hat der LASK wieder in souveräner Manier die Erfolgsformel gefunden und sich Selbstvertrauen für das Duell mit Tottenham geholt. Die Linzer festigten mit einem hochverdienten 3:0 gegen Altach Platz zwei in der Fußball-Bundesliga und zeigten als einziger des österreichischen Europa-League-Trios eine vollauf geglückte Generalprobe für Donnerstag. Rapid (1:1 gegen Austria) und der WAC (1:1 gegen Ried) mussten sich jeweils mit einem Punkt begnügen. Über eine Stunde lang erinnerte das Heimspiel gegen Altach an das vergangene Wochenende, als die Linzer trotz zahlreicher Chancen nur ein 1:1 gegen Hartberg geholt hatten. Selbst einen (umstrittenen) Elfmeter konnte der LASK nicht nutzen, der Schuss von Johannes Eggestein fiel zu schwach aus (34.). Mit einem Doppelschlag in der 65. und 71. Minute wurde Eggestein aber doch noch zum Matchwinner.
 Gefällt mir Antworten
Rapid-Trainer Kühbauer: 30. Nov. 2020, 8:00 Rapid-Trainer Kühbauer: "Dieses Remis im Derby tut sehr weh"
Kurier
Nach dem 1:1 im Derby gab es keine zwei Meinungen: Rapid hätte siegen müssen. Tormann Pentz rettete die Austria. Rapid-Trainer Didi Kühbauer und Austria-Coach Peter Stöger waren nach dem Spiel einer Meinung, konnten abseits der Pressekonferenz miteinander auch kurz scherzen. "Meine Mannschaft hat das von der spielerischen Art sehr gut gemacht. Leider hat sie sich nicht belohnt. Wir hatten Chancen für fünf, sechs Tore. Das Remis tut sehr weh", haderte Kühbauer.
 Gefällt mir Antworten
Nach dem Horror-Crash in Bahrain: Die Wunder der Formel 1 30. Nov. 2020, 5:00 Nach dem Horror-Crash in Bahrain: Die Wunder der Formel 1
Kurier
Romain Grosjean hatte am Sonntag riesiges Glück. Der Schutzengel fuhr aber schon öfters mit. Phönix Romain Grosjean. Der  Franzose entsteigt am Sonntag der Flammenhölle. Mit leichten Verletzungen überlebt der 34-Jährige einen Unfall, wie man ihn seit Jahren in der Formel 1 nicht mehr sehen musste. Wenige Sekunden nach dem Start zum Grand Prix von Bahrain kollidiert Grosjean mit Daniil Kwjat und kracht fast im 90-Grad-Winkel in die Barrieren. Sein Auto wird in zwei Teile gerissen und geht in Flammen auf. Der Vorderteil des Wagens durchschlägt die Leitplanken, dort ist Grosjean festgezurrt. Quälend lange 26 Sekunden  sitzt er im Feuer. Zum Glück hat er beim Aufprall nicht das Bewusstsein verloren. Die ersten Marshalls versuchen zu löschen, Rennarzt Ian Roberts springt aus dem Medical Car, das dem Feld nachgejagt war. Grosjean kann sich selbst vom  Gurt befreien und aus den Flammen springen. Am linken Fuß trägt er keinen Schuh mehr.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 19. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren