Zurück Kurier Sonntag, 1. November 2020
Suchen Rubriken 1. Nov.

Kurier

Sonntag, 1. November 2020
Schließen
Anzeige
Bayern-Präsident an Alaba: 1. Nov. 23:39 Bayern-Präsident an Alaba: "Es gibt kein Angebot mehr"
Kurier
Laut Herbert Hainer habe man das Offert an den Österreicher zur Verlängerung zurückgezogen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat sein Angebot an David Alaba für eine Verlängerung des kommenden Sommer auslaufenden Vertrages zurückgezogen. „Es gibt kein Angebot mehr“, sagte Bayern-Präsident Herbert Hainer am Sonntagabend im „Blickpunkt Sport“ des
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,12 0,000%
CHF 0,93 +0,216%
USD 0,84 -0,119%
Gareth Bale schießt Tottenham zum Sieg 1. Nov. 23:00 Gareth Bale schießt Tottenham zum Sieg
Kurier
Der Waliser erzielte beim 2:1 gegen Brighton per Kopf sein erstes Tor für die "Spurs" nach seiner Rückkehr von Real Madrid. Rückkehrer Gareth Bale hat Tottenham Hotspur am Sonntag in der Premier League das Siegestor zum 2:1-Heimerfolg gegen Brighton & Hove Albion beschert. Der Waliser erzielte drei Minuten nach seiner Einwechselung in der 73. Minute nach Flanke von Sergio Reguilon per Kopf sein erstes Tor für die Spurs seit seiner Rückkehr von Real Madrid. Davor hatten Harry Kane (13.) Tottenham mit einem Elfmeter in Führung gebracht und Tariq Lamptey (56.) für die Gäste ausgeglichen. Durch den Erfolg rückte das Team von Trainer Jose Mourinho, Gruppengegner des LASK in der Europa League, zwei Punkte hinter Liverpool an Everton vorbei auf Platz zwei nach vorne. Everton musste am Sonntag ein 1:2 in Newcastle hinnehmen. Liverpool hatte am Samstag gegen West Ham 2:1 gewonnen.
 Gefällt mir Antworten
2:0-Sieg in Graz: LASK fügt Sturm die erste Saisonniederlage zu 1. Nov. 18:56 2:0-Sieg in Graz: LASK fügt Sturm die erste Saisonniederlage zu
Kurier
Die Oberösterreicher trafen zu Beginn und Ende der Partie. Für Sturm war es die erste Niederlage im sechsten Saisonspiel. Mit einem Sieg im Topduell der sechsten Runde der Bundesliga wollte der LASK am Sonntag-Abend bei Sturm Graz auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze bleiben. "Wir wollen vorne dranbleiben", betonte Trainer Dominik Thalhammer. Sein Wunsch wurde erfüllt, der LASK siegte mit 2:0. So sorgte Husein Balic bereits nach nur sechs Spielminuten für die frühe Führung der Oberösterreicher, Johannes Eggestein fixierte in der Schlussphase der Partie den Sieg. Für Sturm ist damit eine kleine Erfolgsserie gerissen. Die Grazer waren zuletzt sieben Saisonpflichtspiele, davon sechs in der Liga, ungeschlagen geblieben.
 Gefällt mir Antworten
Ebenbauer über Lockdown: 1. Nov. 18:00 Aktualisiert Ebenbauer über Lockdown: "Gab nach 100 Spielen vier positive Tests"
Kurier
Der Bundesliga-Vorstand sprach im Interview über Geisterspiele, nötige Millionen und Verhandlungen mit der Regierung. Österreichs Spitzensport wird im zweiten Corona-Lockdown nicht heruntergefahren. Die Elite des Landes darf weiter trainieren und Wettbewerbe bestreiten. Amateur-, Nachwuchs- und Breitensportler indes können nur noch individuell und unter Einhaltung der Abstandregeln sporteln, das Kickerl mit Freunden ist untersagt. In der Fußball-Bundesliga rollt der Ball weiter, auch das Damen-Tennisturnier in Linz und der alpine Skiweltcup in Lech/Zürs sollen stattfinden. Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen gelten ab Dienstag für den gesamten November. Die Fußball-Bundesliga kann auch ohne Stadionzuschauer dank des Profiligen-Förderprogramms der Regierung vorerst leben. Liga-Vorstand Christian Ebenbauer sprach nach der Verkündung der neuen Maßnahmen mit dem KURIER.
 Gefällt mir Antworten
Baldiges Rapid-Comeback? Fountas muss nicht operiert werden 1. Nov. 17:42 Baldiges Rapid-Comeback? Fountas muss nicht operiert werden
Kurier
Rapid-Trainer Didi Kühbauer schloss ein mögliches Comeback in Europa League gegen Dundalk am Donnerstag nicht aus. Rapid darf auf ein baldiges Comeback von Torjäger Taxiarchis Fountas hoffen. Der Grieche muss nach seinem Mittelhandknochenbruch nicht operiert werden, wie Trainer Dietmar Kühbauer nach dem 3:1-Sieg gegen Altach verriet. "Er wird nicht operiert, dadurch besteht die Möglichkeit, dass er eher wieder zum Einsatz kommt." Ob der achtfache Saisontorschütze schon für das Europa-League-Spiel gegen Dundalk am Donnerstag fit werden könnte, ließ Kühbauer offen. "Wir müssen abwarten." Fountas zog sich die Verletzung am 22. Oktober in der Europa League gegen Arsenal zu und verpasste seither drei Spiele.
 Gefällt mir Antworten
Vuelta: Carthy siegt, Carapaz in Rot, Großschartner stark 1. Nov. 17:39 Vuelta: Carthy siegt, Carapaz in Rot, Großschartner stark
Kurier
Britischer Sieg vor dem zweiten Ruhetag der Spanien-Rundfahrt, Primoz Roglic verliert die Gesamtführung Die zweite Vuelta-Woche endete mit purer Schinderei: Auf den letzten 13 Kilometern ging die zwölfte Etappe der Spanien-Rundfahrt mit bis zu 23,5 Prozent Steigung zu Ende. Am Alto de l’Angliru hatte der 26-jährige Brite Hugh Carthy (Education First) die Nase vorn, dem Ecuadorianer Richard Carapaz reichte der vierte Platz, um wieder die Gesamtführung vom fünftplatzierten Slowenen Primoz Roglic zu übernehmen. Dabei konnte sich der frühere Skispringer noch bei seinem amerikanischen Jumbo-Visma-Kollegen Sepp Kuss bedanken, ohne dessen Hilfe Roglic sich wohl in ein Debakel gequält hätte.
 Gefällt mir Antworten
Zwei Tore nach der Corona-Pause: Ronaldo führte Juve zum Sieg 1. Nov. 17:23 Zwei Tore nach der Corona-Pause: Ronaldo führte Juve zum Sieg
Kurier
Ronaldo hatte sich mit dem Coronavirus angesteckt und seit 11. Oktober kein Spiel mehr bestritten. Superstar Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin bei der Rückkehr auf den Fußballplatz nach seiner Quarantäne mit zwei Toren zu einem 4:1-Erfolg über Spezia verholfen. Der Portugiese, der am Sonntag in der 56. Minute eingetauscht wurde, traf in der 59. sowie in der 76. Minute per Elfmeter. Für den italienischen Meister war es in der 6. Runde der laufenden Saison erst der zweite Sieg auf dem Rasen. Ein 3:0-Sieg gegen Napoli kam durch Strafverifizierung zustande.
 Gefällt mir Antworten
Auch Fußball-Legende Bobby Charlton an Demenz erkrankt 1. Nov. 16:57 Auch Fußball-Legende Bobby Charlton an Demenz erkrankt
Kurier
Der 83-Jährige ist der fünfte Spieler der englischen Weltmeister-Elf von1966, bei dem die Krankheit diagnostiziert wurde. Der frühere englische Weltmeister und langjährige Manchester-United-Profi Sir Bobby Charlton ist an Demenz erkrankt. Das berichtete die britische Zeitung
 Gefällt mir Antworten
Bundesliga live: So steht es bei Sturm Graz gegen den LASK 1. Nov. 16:53 Aktualisiert Bundesliga live: So steht es bei Sturm Graz gegen den LASK
Kurier
Die beiden Teams sind in der Tabelle nur durch einen Punkt getrennt, die Grazer sogar noch ungeschlagen. Mit einem Sieg im Topduell der sechsten Runde der Bundesliga will der LASK am Sonntag-Abend bei Sturm Graz auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze bleiben. "Wir wollen vorne dranbleiben", betonte Trainer Dominik Thalhammer, dessen Team dank des 4:3-Erfolgs über Rasgrad in der Europa League mit einem Erfolgserlebnis in die Steiermark kommt. Die "Blackys", die als Tabellenvierter mit neun Punkten nur einen Zähler hinter dem drittplatzierten LASK liegen und in sieben Saisonpflichtspielen noch ungeschlagen sind (4 Siege), lobte Thalhammer ebenso wie Sturms Neo-Coach Christian Ilzer. "Sturm Graz hat eine sehr gute Entwicklung genommen. Sie sind ein sehr guter Gegner, der eine gute Struktur zeigt. Ob es gleich ein Flow ist, das sollen andere entscheiden. Der neue Trainer hat gute Arbeit geleistet."
 Gefällt mir Antworten
Klarer Rapid-Heimsieg gegen Altach, WAC weiter in Elfer-Laune 1. Nov. 16:22 Klarer Rapid-Heimsieg gegen Altach, WAC weiter in Elfer-Laune
Kurier
Die Wiener bleiben weiter ungeschlagen. WAC-Kapitän Liendl glänzte, wie schon in der Europa League, vom Elfmeterpunkt.
 Gefällt mir Antworten
Hasenhüttl-Klub Southampton siegt und ist vorerst Dritter 1. Nov. 16:07 Hasenhüttl-Klub Southampton siegt und ist vorerst Dritter
Kurier
Southampton feiert in der Premier League einen 4:3-Sieg gegen Aston Villa. Es war der vierte Erfolg in den letzten fünf Spielen. Trainer Ralph Hasenhüttl hat in der englischen Premier League weiter Grund zum Jubeln. Sein Team Southampton feierte in der 7. Runde einen 4:3-Erfolg bei Aston Villa, ist damit seit fünf Matches ungeschlagen und liegt weiter nur drei Punkte hinter Leader Liverpool, der am Samstag West Ham 2:1 bezwungen hatte. Der vierte Erfolg in den jüngsten fünf Matches schien schon in der 58. Minute sicher. Da führten die Gäste in London dank Toren von Jannik Vestergaard (20.), einem Freistoß-Doppelschlag von James Ward-Prowse an dessen 26. Geburtstag (33., 45.) und Danny Ings schon 4:0. Doch Aston Villa kam noch einmal heran, mehr als der Anschlusstreffer durch Jack Grealish in der Nachspielzeit gelang aber nicht.
 Gefällt mir Antworten
Akrobatische Einlage: Ibrahimovic zauberte Milan zum Sieg 1. Nov. 15:46 Akrobatische Einlage: Ibrahimovic zauberte Milan zum Sieg
Kurier
Der 39-Jährige traf per Fallrückzieher und verhalf Milan damit zu einem 2:1-Sieg gegen Udinese. Zlatan Ibrahimovic hat dem AC Milan einmal mehr zum Sieg verholfen. Bei seinem siebenten Saisontreffer zum 2:1 des Tabellenführers bei Udinese in der 9. Runde der Serie A bewies der 39-jährige Fußball-Star akrobatisches Geschick. Der Schwede beförderte den Ball im Fünf-Meter-Raum per Fallrückzieher ins Tor (83. Minute). Zum 1:0 durch Franck Kessie hatte Ibrahimovic die Vorarbeit geleistet (18.). Den Gastgebern war durch einen umstrittenen Penalty von Rodrigo de Paul der Ausgleich gelungen (48.). Die ungeschlagenen Mailänder (16 Punkte) behielten dank des Erfolgs die Spitzenposition unabhängig vom Ausgang des Duells der Verfolger SSC Napoli und Sassuolo (je 11) am Abend. Atalanta (12) war vorerst Zweiter.
 Gefällt mir Antworten
Erste Bank Open: Rublew erster russischer Sieger in Wien 1. Nov. 15:40 Erste Bank Open: Rublew erster russischer Sieger in Wien
Kurier
Der Weltranglisten-Achte setzte sich im Finale gegen Lorenzo Sonego nach 79 Minuten sicher mit 6:4 und 6:4 durch. Der Sieger des mit 1,551 Mio. Euro dotierten größten Tennis-Turniers Österreichs heißt Andrej Rublew. Der 23-jährige Weltranglisten-Achte setzte sich im Finale des Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gegen Lorenzo Sonego (ITA) nach 79 Minuten sicher mit 6:4,6:4 durch und kürte sich damit auch zum ersten russischen Champion dieser seit 1974 ausgetragenen Veranstaltung.
 Gefällt mir Antworten
Doppelsieg auf der Ferrari-Strecke: Mercedes fixiert WM-Titel 1. Nov. 14:42 Doppelsieg auf der Ferrari-Strecke: Mercedes fixiert WM-Titel
Kurier
Lewis Hamilton gewann in Imola vor Teamkollege Valtteri Bottas, und das Mercedes-Team holte den WM-Titel der Konstrukteure. Autodromo Enzo e Dino Ferrari heißt die Rennstrecke in Imola. Doch der Commendatore und sein Sohn hätten wohl keine Freude gehabt mit dem Ergebnis des gestrigen Rennes. Lewis Hamilton gewann seinen 93. Grand Prix, Zweiter wurde sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas. Damit hat Mercedes die Teamwertung 2020 bereits in der Tasche, obwohl noch vier Rennen zu fahren sind. Zudem ist fix, dass rechnerisch nur noch Hamilton oder Bottas Weltmeister werden können. Über Rang drei freute sich Renault-Fahrer Daniel Ricciardo. Ferrari kam auf die Plätze 5 (Leclerc) und 13 (Vettel).
 Gefällt mir Antworten
Bundesliga live: So steht es bei Rapid und beim WAC 1. Nov. 14:24 Bundesliga live: So steht es bei Rapid und beim WAC
Kurier
Die Wiener wollen Tabellenführer Salzburg weiter auf den Fersen bleiben. Nach der EL-Pleite ist man auf Wiedergutmachung aus. Blick nach vorne richten - so lautet bei Vizemeister Rapid nach einem komplett misslungenen Match in Norwegen die Devise. Nach dem 0:1 beim FK Molde biete sich am Sonntag-Nachmittag in der heimischen Liga gegen Altach die Chance zur Rehabilitierung. "Die Jungs werden natürlich jetzt nach dem Donnerstagspiel alles versuchen, dass wir einen Dreier einfahren", sagte Trainer Dietmar Kühbauer, der auf die positive Bundesliga-Bilanz der Grün-Weißen verwies. Zudem wollen die Wiener Tabellenführer Salzburg weiter auf den Fersen bleiben. Für den WAC geht es hingegen nach dem sensationellen 4:1-Europa-League-Triumph bei Feyenoord Rotterdam mit dem Gastspiel bei der Admira weiter. Das erklärte Ziel der Wolfsberger beim Tabellenneunten ist der zweite Meisterschaftssieg, mit dem man sich vom zehnten Rang ins Tabellenmittelfeld verbessern will. "Das ist ein Gegner, gegen den wir voll punkten müssen", forderte WAC-Trainer Ferdinand Feldhofer.
 Gefällt mir Antworten
Erste Bank Open: Doppel-Titel zum dritten Mal an Kubot und Melo 1. Nov. 14:00 Erste Bank Open: Doppel-Titel zum dritten Mal an Kubot und Melo
Kurier
Lukasz Kubot und Marcelo Mela hatten den Titel in Wien bereits 2015 und 2016 geholt. Sie besiegten Murray und Skupski. Zum dritten Mal nach 2015 und 2016 haben Lukasz Kubot und Marcelo Melo den Doppel-Titel beim Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gewonnen. Die polnisch-brasilianische, als Nummer 3 gesetzte Paarung gewann am Sonntag nach 1:55 Stunden gegen die Briten Jamie Murray/Neal Skupski mit 7:6(5),7:5. Kubot/Melo, die auch im Vorjahr im Endspiel gestanden sind, teilen sich 40.500 Euro Preisgeld, die Finalisten 32.190. Kubot ist nun sogar schon vierfacher Wien-Sieger, hatte er doch 2009 an der Seite des Steirers Oliver Marach ebenfalls triumphiert.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Lockdown: Sportminister Kogler bittet um Verständnis 1. Nov. 13:40 Corona-Lockdown: Sportminister Kogler bittet um Verständnis
Kurier
"Wir wissen, dass wir den Gipfel erreichen werden - nur noch nicht genau, wann", schrieb Kogler den Sportverbänden und Vereinen. Vizekanzler Werner Kogler hat am Samstag als Sportminister in einem Mail an Verantwortliche in Sportverbänden und Vereinen sowie an alle Sporttreibenden um Verständnis, Mithilfe und Unterstützung für die am Samstag verkündeten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie geworben. Der Steirer verglich den Weg mit einer Bergtour: Noch sei der Gipfel nicht in Sicht, aber man wisse, dass man den steinigen Weg gemeinsam bewältigen, einander unterstützen und niemand zurücklassen werde. "Wir wissen, dass wir den Gipfel erreichen werden - nur noch nicht genau, wann", schrieb Kogler. Man werde dort, wo es nötig sei, auch für Aufstiegshilfen sorgen. Der Minister strich Disziplin und Durchhaltevermögen der Sportcommunity im Frühjahr hervor, dank derer man die Pandemie besser in den Griff bekommen habe als andere Länder. Die dabei erarbeiteten Präventionskonzepte seien nicht vergeblich gewesen. "Wir werden diese Konzepte nach diesem Lockdown auch wieder brauchen", betonte Kogler.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Lockdown: Bis Jahresende kein Fußball-Ligabetrieb in NÖ 1. Nov. 13:25 Corona-Lockdown: Bis Jahresende kein Fußball-Ligabetrieb in NÖ
Kurier
Niederösterreichs Fußball-Verband unterbrach mit sofortiger Wirkung alle Meisterschaften unter seinem Dach. Der Niederösterreichische Fußball-Verband (NÖFV) hat angesichts der neuen Lockdown-Maßnahmen der Bundesregierung, die am Dienstag in Kraft treten, eine weitreichende Entscheidung getroffen. Im Jahr 2020 dürfen im niederösterreichischen Amateurfußball keine Bewerbsspiele mehr ausgetragen werden, gab der NÖFV am Sonntag bekannt. Dies betreffe alle Meisterschaftsspiele der NÖFV-Bewerbe, aber auch der Nachwuchsbewerbe. "Selbst wenn es theoretisch im Dezember wieder möglich wäre, bräuchten die Teams eine gewisse Vorlaufzeit, zumal ab 3. November 2020, 00:00 Uhr, auch kein Mannschaftstraining mehr möglich ist", hieß es in der entsprechenden Aussendung. Der Verband unterbrach mit sofortiger Wirkung alle Meisterschaften unter seinem Dach. "Heuer wird es keine Meisterschaftsspiele mehr geben, aber wir wollen die Saison 20/21 im kommenden Jahr natürlich fortsetzen. Wie und wann das möglich sein wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Alles hängt von der weiteren Entwicklung der Pandemie und den rechtlichen Rahmenbedingungen ab", erklärte NÖFV-Geschäftsführer Heimo Zechmeister.
 Gefällt mir Antworten
1. Nov. 12:35 "Völlig unverständlich": Schröcksnadel kritisiert Corona-Lockdown
Kurier
"Das kann man nur machen, wenn man dem Sport nicht nahesteht", so der ÖSV-Präsident über die neuen Maßnahmen. Peter Schröcksnadel, der Präsident des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV), findet in den mit Dienstag in Kraft tretenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie in mehrfacher Hinsicht Anlass zu Kritik. Für den 79-Jährigen sind Einschränkungen in der Sportausübung vor allem mit Blick auf den Nachwuchs unverständlich, zudem prangert er Versäumnisse der Politik im Sommer an. Der Tiroler denkt dabei nicht allein an den Skisport, sondern sorgt sich um den Vereinssport in allen Sparten. Breiten- und Nachwuchssport ist ja nur noch im Freien und kontaktlos möglich. "Man hätte Konzepte entwickeln und Überlegungen anstellen können, wie man die weitere Sportausübung ermöglichen kann", kritisierte Schröcksnadel gegenüber der APA - Austria Presse Agentur.
 Gefällt mir Antworten
Vor CL-Duell mit Salzburg: Die Bayern und das 1. Nov. 12:11 Vor CL-Duell mit Salzburg: Die Bayern und das "Arbeitsschweinchen"
Kurier
Die Münchner haben schon früh in der Saison mit der hohen Belastung zu kämpfen. "Am Ende ging alles gut", so Flick. Tormaschine Robert Lewandowski hatte sich freiwillig eine Auszeit genommen, Muskelmann Leon Goretzka wurde von seinem Körper ausgebremst und auch ÖFB-Star David Alaba saß zunächst auf der Bank. Der FC Bayern hat zwar die Tabellenführung in der deutschen Bundesliga erobert, wenige Tagen vor dem Champions-League-Spiel gegen Red Bull Salzburg und eine Woche vor dem Liga-Topmatch bei Dortmund aber schon früh in der Saison mit der hohen Belastung zu kämpfen. "Eigentlich ist das nicht unser Anspruch, hier zittern zu müssen", sagte Thomas Müller nach dem glücklichen 2:1 (2:0) beim noch sieglosen 1. FC Köln am Samstag. "Wir haben gute Fußballer, die sowohl Tempo als auch Technik haben. Aber wenn das alles nicht so gut funktioniert, musst du auch mal das Arbeitsschweinchen rausholen." Darauf angesprochen meinte Trainer Hansi Flick lachend: "Das Wort in der Mitte würde ich weglassen. Aber im Prinzip ist das okay."
 Gefällt mir Antworten
Geisterspiele! Um 18.50 Uhr heißt es von den Fans Abschied nehmen 1. Nov. 12:00 Geisterspiele! Um 18.50 Uhr heißt es von den Fans Abschied nehmen
Kurier
Rapids Barisic: "Es ist pervers, dass wir in diesen Zeiten über Fußball reden. Aber er ist auch das, was uns noch am Leben hält.“ Am Sonntag, den 8. März, hätte bei der damals 22. Bundesliga-Runde kaum ein Stadionbesucher gedacht, dass es erst ein halbes Jahr später wieder erlaubt sein würde, ein Fußballspiel zu besuchen. Nach zwei Monaten mit Publikum heißt es wieder Abschied nehmen: Um rund 18.50 Uhr wird in Graz beim Schlager
 Gefällt mir Antworten
Ein Salzburger 5:0 ohne Wert für die 1. Nov. 10:00 Ein Salzburger 5:0 ohne Wert für die "finale Prüfung" Bayern
Kurier
Österreichs Meister schoss WSG Tirol 5:0 ab. Am Dienstag wird im Champions-League-Hit aber eine ganz andere Elf spielen. Mit einem 5:0-Schützenfest gegen die WSG Tirol schoss sich Red Bull Salzburg für den Champions-League-Hit am Dienstag (21.00 Uhr) gegen Titelverteidiger Bayern München warm. Der Kantersieg ist aber trotzdem ein Muster ohne Wert. Denn gegen die momentan wohl beste Klubmannschaft der Welt wird eine personell völlig anders aufgestellte Salzburger Elf in die Red-Bull-Arena einlaufen. Die im Vergleich zum CL-Gruppenspiel bei Atletico Madrid (2:3) an neun Positionen veränderte Startelf hatte am Samstag in der Anfangsphase gegen eine zunächst munter drauf los spielende WSG-Elf durchaus Probleme. Die Tiroler ließen durch Kelvin Yeboah aber eine sehr gute (12.) und eine gute (15.) Torchance aus. "Das war die x-te Großchance, die wir heuer fahrlässig liegengelassen haben", ärgerte sich Trainer Thomas Silberberger besonders über die erste Möglichkeit. Da habe sich eben auch der Klasseunterschied gezeigt, betonte der Tiroler im TV-Sender Sky. Im Gegensatz zu den Tirolern agierte Salzburg auch ohne den verletzten Torjäger Patson Daka sehr effektiv. Schon nach 130 Sekunden schoss Noah Okafor ein, bei der zweiten nennenswerten Chance war der Schweizer neuerlich zur Stelle. Der Ball ging aber wohl nur dank der Unterstütung des Ex-Lieferingers David Gugganig ins Tor (34.). "Nach dem schnellen 1:0 waren wir, ganz ehrlich, nicht so gut", gestand Trainer Jesse Marsch. "Wir waren aber auch ein bisschen überrascht, dass Wattens so mutig war und so intensiv gespielt hat. Kompliment."
 Gefällt mir Antworten
Trotz Corona-Lockdown: WTA-Turnier in Linz soll stattfinden 1. Nov. 9:42 Trotz Corona-Lockdown: WTA-Turnier in Linz soll stattfinden
Kurier
Das einzige WTA-Turnier Österreichs, das auch weltweit das letzte in diesem Jahr sein wird, geht ohne Fans auf der Linzer Gugl in Szene. Ihr Pendant in Wien, Herwig Straka, hatte mehrere Zuschauer-Reduktionen hinnehmen müssen, konnte das Erste Bank Open aber noch mit maximal 1.000 Fans gleichzeitig in der Halle durchführen. Sandra Reichel weiß seit Samstag, dass ihr Upper Austria Ladies in Linz ausgerechnet bei der Jubiläums-Auflage zum "Geister-Turnier" werden wird. Das einzige WTA-Turnier Österreichs, das auch weltweit das letzte in diesem Jahr sein wird, geht ohne Fans auf der Linzer Gugl in Szene. Da Veranstaltungen mit bis zu 100 Spitzensportlern in Innenräumen stattfinden dürfen, ist das zum 30. Mal ausgetragene Event in der Linzer TipsArena auf der Gugl nicht gefährdet. "Wir planen es auf jeden Fall. Ich kenne die Verordnung und muss am Montag noch mit dem Gesundheitsamt in Linz reden, ob wir es eh durchführen dürfen. Das brauche ich Schwarz-auf-Weiß", sagte Reichel im Gespräch mit der APA - Austria Presse Agentur.
 Gefällt mir Antworten
Hoffen auf ein Ende der Formel-1-Saison: 1. Nov. 9:37 Hoffen auf ein Ende der Formel-1-Saison: "Stellen kein Risiko dar"
Kurier
"Wir sind wahrscheinlich die sicherste Gruppe von Menschen da draußen", so Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Trotz der verschärften Corona-Maßnahmen in Europa hofft Mercedes-Teamchef Toto Wolff, dass die Formel 1 einen vorzeitigen Saisonabbruch vermeiden kann. "Wir sind in unseren Blasen geblieben, hatten nur sehr wenige Fälle und stellen kein Risiko dar. Wir sind wahrscheinlich die sicherste Gruppe von Menschen da draußen", sagte der Österreicher beim Grand Prix in Imola. Die Formel 1 hat für ihre verspätet begonnene Corona-Notsaison ein aufwendiges Hygienekonzept entwickelt, das bisher den Rennbetrieb ermöglichte. Dennoch räumte Wolff ein, dass er nicht sicher sei, ob die verbleibenden WM-Läufe alle gefahren werden können. Nach Imola in Italien sind die Türkei, zweimal Bahrain und Abu Dhabi die ausstehenden Gastgeber. "Es liegt in den Händen der Gesundheitsbehörden, ob Motorsport zugelassen wird und wir dorthin reisen können", sagte der 48-Jährige. Folgen könnte für die Mehrheit der Teams auch eine erneute Verschärfung der Einschränkungen in Großbritannien haben. Sieben der zehn Rennställe haben ihre Basis in England. "Das wird unser Leben ganz sicher beeinflussen, aber wir werden einen Weg finden, damit umzugehen", erklärte Wolff.
 Gefällt mir Antworten
Neben Alaba, Thiem und Co.: Der vergessene Jahresweltbeste 1. Nov. 5:00 Neben Alaba, Thiem und Co.: Der vergessene Jahresweltbeste
Kurier
Österreichs Top-Athleten kämpfen wieder um die Auszeichnung als Sportler des Jahres. Schwimmer Felix Auböck ist trotz Bestleistungen nicht einmal nominiert. Gleichgültig, wie lange
 Gefällt mir Antworten
Tennis in der Wiener Stadthalle: Wenn Corona mitspielt 1. Nov. 5:00 Tennis in der Wiener Stadthalle: Wenn Corona mitspielt
Kurier
Auch in beim Turnier in Wien herrschen strikte Sicherheitsmaßnahmen. Sie werden mit Disziplin eingehalten. Am späten Freitag war sie wieder da. Die Reminiszenz an den Stadthallen-Sieger von 1988, die „Horsti, Horsti“-Rufe, die jahrelang zum Wiener Tennisturnier gehörten wie das Farbleitsystem in der Stadthalle. Vielleicht hat man sich den 2008 verstorbenen Horst Skoff herbeigesehnt. Denn die Darbietungen der Topstars, allen voran der lustlose Novak Djokovic, der offensichtlich heim wollte, lassen Spielraum für schöne Erinnerungen. Heuer ist sowieso alles anders. Die Mitarbeiter der Stadthalle, die 2015 ihre hässlichen grauen Mäntel endlich in die Altkleidersammlung werfen konnten, genießen diese Woche irgendwie. „Ich glaube, dass es der letzte Job für mich in der Stadthalle sein wird bis September, Oktober nächsten Jahres“, sagt eine Dame, die seit Ewigkeiten dem Turnier treu ist. Ihr Aufgabengebiet ist heuer eingeschränkter. „Nachdem weniger Leute hier sind, gibt es weniger zu tun.“ Sie ist dafür verantwortlich, dass keine Leute in verbotene Zonen eindringen. Bei mir ist es der Pressebereich.“ Der ist auch ziemlich geschützt, Maske tragen und das Einhalten der Abstandsregel sind auch hier Pflicht wie überall in der Halle. Speisen und Getränke dürfen heuer nicht in die Halle mitgenommen werden (aber nicht, weil man Angst hat, dass Rowdys Bierflaschen auf den Court schmeißen). Täglich können pro Session (Nachmittag und Abend) 1.000 Leute in die Halle. Wäre das Turnier nächste Woche gewesen, hätten die Stars völlig unter Ausschluss der Öffentlichkeit Bälle geschupft. „Wir sind ja schon froh, dass überhaupt gespielt wird, da halten wir auch gerne die Sicherheitsmaßnahmen ein“, sagt ein Besucher. Eine junge Dame am Empfang streut den Gästen Rosen. „Alle waren in dieser Woche sehr diszipliniert, es gab keine Vorfälle.“
 Gefällt mir Antworten
Der Fotograf, der Senna erst porträtierte und ihn dann sterben sah 1. Nov. 5:00 Der Fotograf, der Senna erst porträtierte und ihn dann sterben sah
Kurier
Mark Sutton gehört zum Inventar der Formel 1. Dem KURIER zeigt er seine besten Imola-Fotos und erzählt die Geschichten dahinter. Obwohl die Formel 1 Geschwindigkeiten jenseits der 350 km/h erreicht, sind es erstaunlich oft die Augenblicke des Stillstands, die im kollektiven Gedächtnis hängen bleiben. Eine Jubelpose, ein Autowrack, der Ausdruck im Gesicht eines Piloten. Mark Sutton kennt diese Momente nur zu gut: Er lebt von ihnen. Der Engländer ist Motorsport-Fotograf und mit seiner Agentur seit Mitte der 1980er-Jahre fixer Bestandteil des Formel-1-Zirkus’. Die unerwartete Rückkehr der Königsklasse in das Autodromo Enzo e Dino Ferrari von Imola (Rennstart: 13.10 Uhr MEZ) ist daher auch für den Grand-Prix-erfahrenen Mark Sutton etwas Spezielles.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 27. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren