Zurück Kurier Samstag, 3. Oktober 2020
Suchen Rubriken 3. Okt.

Kurier

Samstag, 3. Oktober 2020
Schließen
Anzeige
Positive Covid-19-Fälle vor Schlager Juve gegen Napoli 3. Okt. 22:12 Positive Covid-19-Fälle vor Schlager Juve gegen Napoli
Kurier
Zwei Juventus-Mitarbeiter wurden positiv getestet, der Napoli-Flieger nach Turin vor dem Abflug gestoppt. Dem Topspiel der italienischen Fußball-Serie-A zwischen Titelverteidiger Juventus Turin und SSC Napoli drohen Komplikationen. Die „Alte Dame“ vermeldete am Samstag, dass zwei Team-Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden seien und sich das gesamte Team in Selbstisolation begeben habe. Laut Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa soll zudem der Flug der Napoli-Kicker nach Turin von den lokalen Gesundheitsbehörden gestoppt worden sein. Angesetzt ist die Partie für diesen Sonntag (20.45 Uhr). Grund für die Maßnahme der Behörde sind die positiven Corona-Fälle bei Napoli. Darunter befindet sich mit dem polnischen Mittelfeldakteur Piotr Zielinski auch ein Spieler.
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,11 +0,181%
CHF 0,92 -0,108%
USD 0,82 -0,729%
French Open: Djokovic locker in drei Sätzen weiter 3. Okt. 20:47 French Open: Djokovic locker in drei Sätzen weiter
Kurier
Der Serbe schlug den Kolumbianer Galan und steht im Achtelfinale. 6:0, 6:3, 6:2. Die Zahlen sprachen eine deutliche Sprache, die Angelegenheit zwischen Novak Djokovic und dem Kolumbianer Daniel Elahi Galan wurde zur klaren Sache. Der als Nummer eins gesetzte Serbe zog locker ins Achtelfinale der French Open ein und trifft dort auf Chatschanow.
 Gefällt mir Antworten
Nächste Pleite für Schalke - 0:4 in Leipzig 3. Okt. 20:38 Nächste Pleite für Schalke - 0:4 in Leipzig
Kurier
Das Debüt von Neo-Schalke-Trainer Manuel Baum ging gründlich daneben. RB Leipzig ist an die Spitze der Fußball-Bundesliga gestürmt und hat Manuel Baum seine Premiere als Trainer des FC Schalke 04 verdorben. Die Sachsen besiegten das Schlusslicht am Samstagabend in einem einseitigen Spiel 4:0 (3:0) und sicherten sich zumindest vorübergehend die Tabellenführung. Der Schalker Can Bozdogan (31. Minute) brachte Leipzig vor 8500 Zuschauern in der Red Bull Arena per Eigentor in Führung. Nur vier Minuten später erhöhte Angelino, ehe Willi Orban (45.+2) bei seinem ersten Startelf-Einsatz nach fast einem Jahr ebenfalls per Kopf für den Pausenstand sorgte. Nationalspieler Marcel Halstenberg (80.) traf kurz vor dem Ende per Handelfmeter.
 Gefällt mir Antworten
Die Wiener Austria siegt in Tirol, Admira beendet Heimfluch 3. Okt. 18:55 Die Wiener Austria siegt in Tirol, Admira beendet Heimfluch
Kurier
Die Wiener gewannen ihr zweites Saisonspiel, die Admira erstmals seit März vor eigener Kulisse. St. Pölten überraschte beim WAC. Am 7. März hatte die Admira Altach zu Hause 2:0 besiegt. Es sollten sechs sieglose Heimspiele (5 Niederlagen, 1 Remis) folgen. Erst gestern gab es wieder Grund zum Jubeln. Eine gut organisierte Admira-Mannschaft, die unter dem neuen Trainer Damir Buric im Vergleich zum 0:5 im ersten Saison-Heimspiel gegen St. Pölten nicht wieder zu erkennen war, feierte gegen Ried einen völlig verdienten 3:1-Sieg. Nach der Coronavirus-Unterbrechung hatte die Admira nur ein einziges Tor in sechs Heimspielen erzielt. Gestern brauchten die Südstädter nur fünf Minuten, um diese Anzahl zu verdoppeln. Im Anschluss an einer Ecke kommt Breunig völlig freistehend nach einer Tomic-Flanke zum Kopfball. Ob der Deutsche bei seinem zweiten Saisontor im Abseits stand oder nicht, konnten auch die TV-Kameras nicht auflösen. Der Partie tat das frühe Tor nicht gut. Viele Unterbrechungen unterbanden den Spielfluss. Ried war bemüht, aber seltsam ungefährlich. Die Admira konnte hingegen nachlegen. Routinier Hoffer hatte alleine vor dem Ried-Tor der Mut verlassen, Keeper Sahin-Radlinger foulte ihn trotzdem. Kerschbaum verwertete den verhängten Elfmeter sicher – 2:0 (23.). Ried-Trainer Baumgartner hatte nach einer halben Stunde genug gesehen. Er tauschte komplette rechte Seite aus. Mit den Neuen Takougnadi und Satin lief es zunächst aber auch nicht besser. Erst ein fragwürdiger Elfmeter, vor dem der angeblich Gefoulte Gschweidl auch noch Abseits stand, brachte die Gäste ins Spiel zurück. Grüll verwertete sicher (49.). Aber die Admira schlug zurück: Nach einer Tomic-Ecke segelte der Ball über Keeper Sahin-Radlinger ins Rieder – 3:1 (66.). Dabei blieb es.
 Gefällt mir Antworten
French Open: Thiem spielt Sonntagnachmittag um Viertelfinale 3. Okt. 18:13 French Open: Thiem spielt Sonntagnachmittag um Viertelfinale
Kurier
Thiem spielt am Sonntag das vierte Match nach 11 Uhr. Er ist gegen Gaston haushoher Favorit. Nicht im Schlager gegen den French-Open-Champion von 2015, sondern gegen einen bis dato unbekannten Franzosen spielt Dominic Thiem am Sonntag um sein insgesamt achtes Major-Viertelfinale. Der 27-jährige Niederösterreicher hatte fast fix mit Stan Wawrinka und nicht dem erst 20-jährigen Franzosen Hugo Gaston als nächsten French-Open-Gegner gerechnet. Thiem ist gegen den Sensationsmann, der den dreifachen Major-Sieger in fünf Sätzen besiegte, haushoher Favorit. Das Match geht als 4. Match nach 11.00 Uhr auf dem Center Court (live ORF 1)in Szene. Damit kann Thiem auch im Hinblick auf die wechselnde Wetterlage beruhigt sein, denn der Court Philippe Chatrier verfügt seit 2020 über ein verschiebbares Dach. Gaston ist Nummer 239 der Welt und im ATP-Ranking nur die Nummer 24 aus Frankreich. Seit wenigen Tagen erst 20 Jahre alt und mit null Siegen auf der Tour vor den French Open war Gaston tatsächlich ein unbeschriebenes Blatt und nur dank Wildcard im Bewerb. Mit seinem Durchmarsch ins Achtelfinale hat sich Gaston schon fast in die Top 150 geschoben. Thiem wird den nur 1,73 m kleinen Linkshänder aber keinesfalls unterschätzen.
 Gefällt mir Antworten
Stuttgart-Stürmer Sasa Kalajdzic schoss sich fürs ÖFB-Team warm 3. Okt. 17:57 Stuttgart-Stürmer Sasa Kalajdzic schoss sich fürs ÖFB-Team warm
Kurier
Kalajdzic ist bisher in der Saison Stuttgarts Mr. 100 Prozent, erzielte in den ersten drei Spielen jeweils einen Treffer. Mit einem Tor und viel Selbstvertrauen im Gepäck reist Stuttgarts Stürmer Sasa Kalajdzic am Sonntagabend zum österreichischen Nationalteam nach Klagenfurt an. Der Angreifer traf beim 1:1 der Stuttgarter gegen Leverkusen in der 76. Minute zum Ausgleich, ÖFB-Teamkollege Julian Baumgartlinger musste den Treffer von der Leverkusener Bank aus mitansehen. Kalajdzic ist bisher in der Saison Stuttgarts Mr. 100 Prozent, erzielte in den ersten drei Spielen jeweils einen Treffer. Auch zuvor gegen Mainz und Freiburg. ÖFB-Teamchef Franco Foda beobachtete dies mit Vergnügen, drängt sich doch ein weiterer Angreifer als möglicher Ersatz für Marko Arnautovic auf. Denn der China-Legionär wird bei den Oktober-Länderspielen fehlen, aufgrund der Covid-Bestimmungen wohl auch im November bei den drei Matches nicht zur Verfügung stehen.
 Gefällt mir Antworten
Im zweiten Anlauf: Saalbach erhält Zuschlag für Ski-WM 2025 3. Okt. 17:41 Im zweiten Anlauf: Saalbach erhält Zuschlag für Ski-WM 2025
Kurier
Der WM-Ort von 1991 setzte sich in der Abstimmung gegen Crans Montana und Garmisch-Partenkirchen durch. Saalbach-Hinterglemm ist vom 4. bis 23. Februar 2025 zum zweiten Mal nach 1991 Ausrichter der alpinen Ski-Weltmeisterschaften. Dies hat der Vorstand des Ski-Weltverbandes (FIS) am Samstag via Videokonferenz entschieden. Die Salzburger, die sich auch schon für die WM 2023 beworben hatten, setzten sich diesmal gegen die Mitbewerber Crans Montana (Schweiz) und Garmisch-Partenkirchen (Deutschland) durch. Zuletzt gab es in Österreich 2013 in Schladming Ski-Weltmeisterschaften. Die nächsten Weltmeisterschaften gehen 2021 in Cortina d'Ampezzo und 2023 in Courchevel-Meribel in Szene. Österreich ist zum insgesamt zehnten Mal Veranstalter einer alpinen WM.
 Gefällt mir Antworten
Bundesliga live: So steht es bei Austria, Admira und WAC 3. Okt. 16:30 Bundesliga live: So steht es bei Austria, Admira und WAC
Kurier
Die Wiener schossen bislang noch kein Saisontor aus dem Spiel heraus. Nun wartet Angstgegner WSG Tirol. Auf die Austria wartet in der vierten Runde der Bundesliga ein vormaliger Angstgegner. Die WSG Tirol verlor zwar die jüngsten beiden Duelle in der vergangenen Saison, fügte den Wienern davor aber drei schmerzhafte Niederlagen zu. Die Wattener gehen im Gegensatz zur Austria auch mit einem Erfolgserlebnis im Rücken ins Samstag-Spiel im Innsbrucker Tivoli-Stadion. Beide Teams halten aktuell bei vier Zählern. Der Wolfsberger AC hat hingegen nach einem schwierigen Auftaktprogramm nach drei Runden nur drei Zähler zu Buche stehen. Ferdinand Feldhofer sieht sein Team dennoch im "Soll". "Euphorie ist noch nicht ausgebrochen. Aber es ist alles im Rahmen", betonte der WAC-Coach. Nun sollte für den Europa-League-Starter im Heimspiel gegen den SKN St. Pölten dennoch ein Sieg her. Zu guter Letzt ist noch die Admira gegen Aufsteiger Ried gefordert. Im ersten Spiel unter dem zurückgekehrten Trainer Damir Buric holten die Südstädter zuletzt auswärts gegen die Austria ein 2:2. Weshalb das Schlusslicht aus Niederösterreich für Ried-Coach Gerald Baumgartner auch leicht zu favorisieren ist.
 Gefällt mir Antworten
Alaba meldet sich bei Bayern zurück, Interesse an Hudson-Odoi 3. Okt. 15:45 Alaba meldet sich bei Bayern zurück, Interesse an Hudson-Odoi
Kurier
Der ÖFB-Star ist nach Muskelproblemen wieder fit und ist für das Sonntags-Spiel gegen Hertha BSC Berlin eingeplant. Der FC Bayern München plant für das Heimspiel gegen Hertha BSC am Sonntag mit David Alaba. Der österreichische Abwehrchef des deutschen Rekordmeisters sei nach Muskelproblemen wie Mittelfeldmann Leon Goretzka wieder fit, erklärte Trainer Hansi Flick auf einer Pressekonferenz. Der Franzose Kingsley Coman dürfte hingegen sehr wahrscheinlich wieder einmal mit muskulären Problemen fehlen. Einer, der auf der Coman-Position als Linksaußen und auch rechts spielen könnte, ist Chelsea-Jungstar Callum Hudson-Odoi. Flick bezeichnete den 19-jährigen Engländer als "eines der größten Talente auf dieser Position", das die Münchner Medienberichten zufolge demnächst ausleihen könnten. "Deshalb ist es legitim, dass wir uns als Bayern München auch mit ihm beschäftigen", sagte Flick. Der spanische Mittelfeld-Gestalter Marc Roca (Espanyol Barcelona) soll zudem unmittelbar vor der Unterschrift stehen.
 Gefällt mir Antworten
Transfer-Ticker: Bayern vor Verpflichtung von Spanier Roca 3. Okt. 12:49 Transfer-Ticker: Bayern vor Verpflichtung von Spanier Roca
Kurier
Der 23-Jährige soll einen Vierjahresvertrag in München unterschreiben, als Ablösesumme sind 15 Millionen Euro im Gespräch.
 Gefällt mir Antworten
Der Ski-Weltcup in Corona-Zeiten: Trennung der Geschlechter 3. Okt. 12:27 Der Ski-Weltcup in Corona-Zeiten: Trennung der Geschlechter
Kurier
Einzig in Sölden, Lech/Zürs und beim Lenzerheide-Finale gibt es für die Frauen und Männer gemeinsame Stationen. Die Coronavirus-Pandemie hat auch die Gestaltung des alpinen Ski-Weltcup-Kalenders stark beeinflusst. Die Verantwortlichen des FIS-Komitees haben großes Augenmerk auf die Trennung der Geschlechter sowie der jeweiligen Speed- und Technikbewerbe gelegt, um die Gesundheit der Läuferinnen und Läufer bestmöglich zu schützen. Auch die Senkung der Kosten für alle Beteiligten war ein Thema. Saison-Höhepunkt sind die Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo vom 8. bis 21. Februar. Der Auftakt in Sölden und die folgenden Parallelrennen in Lech/Zürs an jeweils aufeinanderfolgenden Tagen sowie das Finale in Lenzerheide sind die einzigen gemeinsamen Stationen für Damen und Herren. Das Damen-Programm des am Freitagabend präsentierten Kalenders umfasst 35 Einzelbewerbe in 18 Orten, die Herren absolvieren auf 19 Stationen 39 Rennen. Der Olympia-Test für Peking 2022 in Yanqing für die Damen (Abfahrt, Super-G) ist die einzige Veranstaltung außerhalb Europas.
 Gefällt mir Antworten
WSG-Coach Silberberger: 3. Okt. 10:00 WSG-Coach Silberberger: "Dann läuft bei der Austria was falsch"
Kurier
Die Tiroler sehen sich gegen die Austria in der Außenseiterrolle, rechnen sich aber trotzdem einiges aus. Ob die Wiener Austria denn der erklärte Lieblingsgegner von WSG Tirol sei, wurde Thomas Silberberger dieser Tage gefragt. Immerhin hatten die Tiroler in ihrer ersten Saison in der Bundesliga gegen kein anderes Team eine so gute Bilanz (drei Siege in fünf Duellen). Doch Thomas Silberberger denkt nicht in solchen Kategorien. Und schon gar nicht will der Coach aufgrund der positiven Erfahrungen im vergangenen Herbst, als die WSG die Austria im Cup sogar mit 5:1 vom Platz schoss, seine Mannschaft für dieses Match am Samstag in der Favoritenrolle sehen.
 Gefällt mir Antworten
Corona schwächt Liverpool: Thiago und Mane positiv getestet 3. Okt. 9:47 Corona schwächt Liverpool: Thiago und Mane positiv getestet
Kurier
Nach dem spanischen Neuzugang muss auch Offensiv-Star und Ex-Salzburger Sadio Mane in Quarantäne. Der englische Premiere-League-Meister Liverpool hat am späten Freitagabend bekanntgegeben, dass auch Sadio Mane positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Der Senegalese habe sich umgehend in die vorgeschriebene Quarantäne begeben. Der frühere Salzburg-Profi habe leichte Symptome, befände sich insgesamt aber in guter gesundheitlicher Verfassung, hieß es. Am Dienstag hatte Liverpool einen positiven Corona-Test des spanischen Neuzuganges Thiago verlauten müssen.
 Gefällt mir Antworten
NBA: Zweiter Final-Sieg der Los Angeles Lakers gegen Miami 3. Okt. 9:08 NBA: Zweiter Final-Sieg der Los Angeles Lakers gegen Miami
Kurier
Durch den 124:114-Erfolg gegen die Miami Heat fehlen dem besten Team des Westens nur noch zwei Siege zum 17. NBA-Titel. Die Los Angeles Lakers haben ihre Führung in der Best-of-Seven-Finalserie der nordamerikanischen Basketball-Liga auf 2:0 ausgebaut. Durch den 124:114-Erfolg gegen die Miami Heat fehlen dem besten Team des Westens nur noch zwei Siege zum 17. NBA-Titel. Angeführt von ihren beiden Superstars LeBron James (33 Punkte) und Anthony Davis (32) übernahmen die Lakers am Freitag (Ortszeit) früh das Kommando. Dabei profitierten sie auch davon, dass bei den Heat mit Goran Dragic und Bam Adebayo zwei Leistungsträger nicht zur Verfügung standen. Miami wehrte sich zwar tapfer, konnte die beiden Ausfälle allerdings nicht kompensieren und lag zur Halbzeit mit 54:68 zurück. Nach der Pause zeigte Davis mit vier Körben nacheinander sein Können und im Schlussviertel schaltete James noch einmal einen Gang hoch. Der 35-Jährige steht zum zehnten Mal im Endspiel, allerdings geht er zum ersten Mal mit einer 2:0-Führung im Rücken in das dritte Duell, das in der Nacht auf Montag stattfinden wird. Aus Sicht der Heat könnten Adebayo und Dragic dann wieder dem Kader angehören. Besonders in der Defensive hatte sich das Fehlen des Duos bemerkbar gemacht.
 Gefällt mir Antworten
Thiem nach Achtelfinaleinzug: 3. Okt. 9:02 Thiem nach Achtelfinaleinzug: "Eines der besten Matches 2020"
Kurier
Thiem tankte bei den French Open mit einem Dreisatz-Erfolg gegen Ruud Selbstvertrauen und trifft nun auf Überraschungsmann Gaston. Mit dem dritten Drei-Satz-Sieg en suite Energie gespart und nach dem zehnten Sieg in Folge weiter Selbstvertrauen gewonnen. Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem kann nach dem 6:4,6:3,6:1 über den Norweger Casper Ruud zuversichtlich auf das weitere Turnier in Paris blicken. An ein mögliches Double US Open/French Open will er aber trotzdem nicht denken.  Sein Gegner im Achtelfinale ist der 20-jährige Franzose Hugo Gaston. Die ATP-Nummer 239 setzte sich am Freitag gegen den dreifachen Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka aus der Schweiz in fünf Sätzen 2:6,6:3,6:3,4:6,6:0 durch. Das Match war wegen Regens im dritten Satz lange unterbrochen gewesen, danach wuchs der nur 1,72 m große Gaston im wahrsten Sinn über sich hinaus. Wawrinka machte insgesamt zu viele unerzwungene Fehler.
 Gefällt mir Antworten
Amateursport in Not: Wenn die Kugel nicht mehr rollt 3. Okt. 5:00 Aktualisiert Amateursport in Not: Wenn die Kugel nicht mehr rollt
Kurier
Die Corona-Regeln sorgen unter den Vereinen für großen Ärger. Einige Fußballklubs überlegen bereits, Spiele ohne Zuschauer abzusagen. Kurz war sogar von Streik die Rede. Das wurde in der Zwischenzeit wieder zurückgenommen, der Unmut unter vielen Amateurvereinen ist ob der scharfen Corona-Regeln aber enorm. Vor allem in Niederösterreich, wo Heimspiele in einem Bezirk, dessen Corona-Ampel auf Orange gestellt ist, bereits ohne Zuschauer stattfinden müssen. „Wenn ohne Zuschauer gespielt wird, ist das der Tod für den Amateurfußball. Vereine bekommen ohnehin so gut wie keine Förderungen. Wenn ohne Publikum gespielt wird, werden den Vereinen die letzten Einnahmequellen gestrichen“, sagt Christian Schragner, ehemals Spieler bei Austria Wien und Trainer in Absdorf. Im Weinviertel, das tief orange gefärbt ist, wurde in der Liga 1. Klasse Nord sogar überlegt, die Meisterschaft zu unterbrechen. Roland Hallas, Sportlicher Leiter des SC Neusiedl an der Zaya: „Ein Streik war nie unsere Intention. Das wurde von Anfang an falsch kommuniziert. Aber wenn wir nicht mehr vor Zuschauern spielen dürfen, dann wollen wir eine generelle Unterbrechung.“ Wobei mittlerweile erlaubt ist, Spiele in einem Orange-Bezirk abzusagen oder zu verlegen.
 Gefällt mir Antworten
Großer Wahltag: Saalbach hofft auf den Zuschlag für die Ski-WM 2025 3. Okt. 5:00 Großer Wahltag: Saalbach hofft auf den Zuschlag für die Ski-WM 2025
Kurier
Der WM-Ort von 1991 geht als Favorit in die Abstimmung. Die Mitbewerber sind Crans Montana und Garmisch-Partenkirchen. Die größte Sorge der Saalbacher und der Hinterglemmer sind vor der Vergabe der Ski-WM 2025 die Tücken des World Wide Web. Nicht auszudenken, eines der honorigen Mitglieder des FIS-Vorstandes sieht im entscheidenden Moment wegen eines Internet-Ausfalls schwarz und kann sich deshalb kein Bild von der WM-Präsentation der Salzburger machen. Das Coronavirus sorgt bei der FIS für ein Novum: Normalerweise hätten sich die Entscheidungs- und Würdenträger des Weltverbandes bereits im Mai im thailändischen Pattaya getroffen, um den Austragungsort der Ski-WM 2025 zu küren, nun findet die Abstimmung heute Nachmittag online in einer Videokonferenz statt. Zuvor haben die drei Kandidaten noch die Gelegenheit, mit einem Kurzfilm Werbung in eigener Sache zu machen.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 5. Dezember 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren