Zurück Kurier Montag, 13. Juli 2020
Suchen Rubriken 13. Jul.

Kurier

Montag, 13. Juli 2020
Schließen
Anzeige
In letzter Sekunde: Hasenhüttl punktet gegen Manchester United 13. Jul. 23:05 In letzter Sekunde: Hasenhüttl punktet gegen Manchester United
Kurier
In der Premier League holt sich Southampton ein 2:2 bei Manchester United. Ralph Hasenhüttls Team führte früh und traf ganz spät. Seit der Corona-Pause ist Manchester United wieder wie ein Top-Team unterwegs. Montagabend war sogar der Sprung in die Top-3 der Premier League ganz nahe. Zum Abschluss der 35. Runde wurde gegen Southampton im (natürlich leeren) Old Trafford aber noch der Sieg verspielt - deswegen steht United drei Runden vor Schluss doch "nur" auf Platz 5.
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,11 -0,361%
CHF 0,93 -0,324%
USD 0,85 +0,236%
Schladming plant im Jänner 2021 den Ski-Doppelpack 13. Jul. 21:06 Schladming plant im Jänner 2021 den Ski-Doppelpack
Kurier
Doppeltes Nightrace: Im kommenden Weltcup soll es erstmals zwei Herren-Slaloms in Schladming geben. Die Fan-Frage bleibt offen. Es wird wohl nicht an der Flitzerin beim letzten Rennen gelegen sein, dass in Schladming sogar zwei Rennen geplant werden. Im kommenden Weltcup-Winter soll es im Jänner 2021 erstmals den Slalom-Doppelpack der alpinen Ski-Herren in Schladming geben. „Da ist die FIS über den ÖSV an uns in Schladming herangetreten, dass eventuell der Slalom von Wengen nach Schladming kommen soll – also es gibt dann wahrscheinlich zwei Nachtslaloms“, sagte Hans Grogl, der Chef des Organisationskomitees im ORF.
 Gefällt mir Antworten
Nächster Basketball-Star in der NBA an Corona erkrankt 13. Jul. 20:38 Nächster Basketball-Star in der NBA an Corona erkrankt
Kurier
Russell Westbrook von Houston gab seinen positiven COVID-Test bekannt. Ende des Monats soll wieder gespielt werden. Ob das am 30. Juli gut gehen wird? Ende des Monats soll die NBA wieder starten. Doch die beste Basketball-Liga der Welt kämpft mit vielen Corona-Infektionen. Heute hat Houston-Star Russell Westbrook bekannt gegeben, dass er mit dem Coronavirus infiziert ist. Via Twitter teilte der 31-Jährige von den Rockets mit, dass er vor der Abreise seiner Mannschaft nach Orlando positiv getestet worden sei.
 Gefällt mir Antworten
Angebot aus Zypern abgelehnt: Andrija Pavlovic bleibt Rapidler 13. Jul. 19:59 Angebot aus Zypern abgelehnt: Andrija Pavlovic bleibt Rapidler
Kurier
Nach zehn Toren für APOEL Nikosia wollte Lokalrivale Omonia den verliehenen Rapid-Stürmer verpflichten. Doch Pavlovic sagte ab. Andrija Pavlovic hatte einen famosen Start auf Zypern. Der von Rapid verliehene Stürmer traf in seinen ersten beiden Monaten mit Spielen für APOEL Nikosia gleich sechs Mal. Im Winter hatte der Rekordmeister Interesse, den Serben vorzeitig fix zu verpflichten - allerdings zu einer Ablöse deutlich unter der ausgemachten Kaufoption für den Sommer 2020. Rapid sagte nein. Wenn in Hütteldorf geahnt worden wäre, dass Pavlovic bei APOEL insgesamt sechs Übungsleiter vorgesetzt werden und die Corona-Krise den Transfermarkt abstürzen lässt, wäre der 26-Jährige wohl schon Ex-Rapidler.
 Gefällt mir Antworten
Nach Thalhammer-Abgang: Folgt nun die erste ÖFB-Teamchefin? 13. Jul. 15:45 Nach Thalhammer-Abgang: Folgt nun die erste ÖFB-Teamchefin?
Kurier
Nach dem Wechsel von Thalhammer zum LASK will der ÖFB noch im Juli den oder die Nachfolgerin präsentieren. Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) will noch in diesem Monat den neuen Chefcoach des Frauen-Nationalteams präsentieren. Das gab Sportdirektor Peter Schöttel am Montag in einer Stellungnahme des ÖFB bekannt. Langzeit-Teamchef Dominik Thalhammer verließ den ÖFB am Wochenende Richtung LASK, als Nachfolger könnte auch eine Frau übernehmen. "Wir werden uns die Zeit nehmen, die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Ich persönlich nehme mir vor, dass wir Ende Juli den Teamchef oder die Teamchefin präsentieren können", sagte Schöttel. Er blickte bereits dem September-Lehrgang des Nationalteams entgegen. Am 22. September gastiert Österreich in der EM-Qualifikation in Kasachstan, ehe Ende Oktober in der Quali-Gruppe das erste von zwei Aufeinandertreffen mit Frankreich ansteht.
 Gefällt mir Antworten
Nach Rassismus-Protesten in den USA: NFL-Team benennt sich um 13. Jul. 15:31 Nach Rassismus-Protesten in den USA: NFL-Team benennt sich um
Kurier
Die Entscheidung der Washington Redskins wurde am Montag bekannt gegeben. Man trennt sich von Name und Logo. Das NFL-Team aus der US-Hauptstadt Washington trennt sich vom Namen Redskins und dem dazugehörigen Logo. Wie die Organisation am Montag bekanntgab, würden Eigentümer Dan Snyder und Chefcoach Ron Rivera bis zum Start der neuen Saison im Herbst an einem neuen Namen und einem Design arbeiten. Den Ausschlag für diesen Schritt gab die immer lauter werdende Kritik, der Teamname sei rassistisch. Seit Jahrzehnten schon gibt es die Vorwürfe, der Name Redskins (deutsch "Rothäute") wäre gegenüber amerikanischen Ureinwohnern zutiefst verletzend. Nachdem zahlreiche Sponsoren, unter anderem der Logistikkonzern FedEx, der die Namensrechte am Stadion besitzt, Snyder mit dem Rückzug gedroht hatten, startete der Club eine interne Analyse. Am Ende dieses Prozesses werde der Name Redskins und das Redskins-Logo zu den Akten gelegt, hieß es nun in einem knappen Statement.
 Gefällt mir Antworten
Zu viele Fans: Darum flog Stürmer-Star Haaland aus der Disco 13. Jul. 14:28 Zu viele Fans: Darum flog Stürmer-Star Haaland aus der Disco
Kurier
Nachdem der 19-Jährige bei einem Heimaturlaub für Schlagzeilen sorgte, äußerte sich nun die Firma des Türstehers zu dem Vorfall. Nachdem am Sonntag ein Video aufgetaucht war, in dem Dortmunds Stürmer-Star Erling Haaland aus einer Disco flog, sind nun die Gründe dafür bekannt geworden. So kontaktierte die
 Gefällt mir Antworten
Spielberg-Desaster: Warum Ferrari ins Abseits geschlittert ist 13. Jul. 13:27 Spielberg-Desaster: Warum Ferrari ins Abseits geschlittert ist
Kurier
Formel-1-Analyse: Der wichtigste Rennstall steckt in einer tiefen Krise. Der Druck auf Teamchef Binotto wird immer größer. Ferrari ist in Italien Ersatzreligion. Doch der Glanz früherer Tage ist verblichen, die Scuderia ist in der Gunst der Tifosi und auch der Journalisten tief gesunken. Nirgendwo zeigt sich das deutlicher als auf dem Cover der
 Gefällt mir Antworten
Doping-Prozess: Zwölf Monate Haft für ehemaligen Servicemann 13. Jul. 13:25 Doping-Prozess: Zwölf Monate Haft für ehemaligen Servicemann
Kurier
Wegen Beitrags zum Sportbetrug wurde der 35-Jährige bedingt verurteilt. Zudem fasste er eine Geldstrafe aus. Der ehemalige Techniker und Servicemann Emanuel M. ist am Montag am Landesgericht Innsbruck wegen Beitrags zum Sportbetrug zu zwölf Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Der 35-Jährige soll unter anderem vom deutschen Sportmediziner Mark S. Wachstumshormon für mehrere Sportler besorgt haben. Das Urteil war bereits rechtskräftig. Zudem muss der 35-Jährige eine Geldstrafe von 240 Tagessätzen a 14 Euro - also insgesamt 3.360 Euro - zahlen. Der Angeklagte soll auch Fahrten für den Sportmediziner übernommen haben. Außerdem habe er selbst gemeinsam mit Mark S. Blutdoping praktiziert, gab der Angeklagte zu, der sich zu Prozessbeginn teilweise schuldig bekannt hatte.
 Gefällt mir Antworten
Formel-1-Sportchef warnt Ferrari vor medialem Druck in Italien 13. Jul. 13:22 Formel-1-Sportchef warnt Ferrari vor medialem Druck in Italien
Kurier
Das Management um Teamchef Binotto müsse schnellstens herausfinden, "ob es ein fundamentales Problem mit dem Auto gibt". Formel-1-Sportchef Ross Brawn hat keine ermutigenden Nachrichten für Ferrari. Die Scuderia habe einen "langen Weg vor sich", schrieb der frühere Technische Direktor von Ferrari (1997-2006) am Montag in seiner regelmäßigen Kolumne. Jetzt sei die Teamleitung gefordert - und zwar auch im Umgang mit den Medien. Für die Organisation der beiden Österreich-Rennen verteilte der Brite großes Lob. Mit den Ausfällen der beiden Piloten Charles Leclerc und Sebastian Vettel nach einer Kollision am Sonntag beim Großen Preis der Steiermark habe Ferrari "ein Wochenende zum Vergessen" erlebt. Das Management um Teamchef Mattia Binotto müsse nun schnellstens herausfinden, "ob es ein fundamentales Problem mit dem Auto gibt". Eines der größten Probleme sei aber, dass Ferrari jenes Team sei, das am meisten unter Beobachtung der Medien stehe. "Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der mediale Druck in Italien unglaublich intensiv sein kann, und du musst darauf achten, dass du deine Leute davon abschirmst", so Brawn. Der Funktionär bedankte sich bei allen, die dabei mitgeholfen haben, die beiden ersten Rennen der WM-Saison 2020 auf dem Gelände des Red Bull Rings in Spielberg über die Bühne zu bringen. "Es ist erstaunlich, dass wir zum zweiten Mal hintereinander ohne negative Tests durch das Wochenende gekommen sind", sagte Brawn. "Es war ein fantastischer Start. Alle sind so glücklich und zufrieden, dass wir die Saison ins Rollen gebracht haben."
 Gefällt mir Antworten
Thiem über Adria-Cup: 13. Jul. 12:28 Thiem über Adria-Cup: "Haben etwas Bezug zur Realität verloren"
Kurier
Österreichs Tennis-Star bestreitet ein Einladungsturnier in Berlin. Davor sprach er über Djokovics Adria Tour und die US Open. Für zwei Matches kehrt Dominic Thiem am Dienstag und Mittwoch auf Rasen zurück. Österreichs Tennis-Star ist beim "bett1Aces"-Einladungsturnier in Berlin topgesetzt und trifft am Dienstag im Halbfinale auf Altstar Tommy Haas (GER) oder Italiens Hoffnung Jannik Sinner. Zusätzlich spielt er am Wochenende in Berlin auch noch zwei Matches auf Hartplatz. Mit Kitzbühel spielt Thiem also eine Art "Mini-Grand-Slam". Von der Höhenlage auf Sand in Kitzbühel zu seinem ersten Rasenmatch seit Wimbledon 2019 sei "schon eine große Umstellung", meinte der dreifache Grand-Slam-Finalist am Montag bei einer Pressekonferenz. "Aber ich fühle mich wohl, habe auch sehr viele Matches gespielt und war in Nizza auf Hartplatz, in Österreich auf Sand..." Als ersten Gegner wünscht er sich den aus seiner Tennispension kurz zurückkehrenden Altstar und mittlerweile Indian-Wells-Turnierboss Haas. "Ich hab gegen beide noch nie gespielt. Gegen Tommy würde ich schon gern ein echtes Match spielen." Gegen Sinner werde es noch genügend Tourmatches geben. Thiem spielt gern auf Rasen, seine Erfolge bei den French Open hätte ihm aber in den vergangenen Jahren nicht genügend Vorbereitungszeit gelassen. "Generell spiele ich gut darauf und habe 2016 echt große Erfolge gefeiert mit dem Titel in Stuttgart, dem Halbfinale in Halle."
 Gefällt mir Antworten
LASK-Vize Werner: Spieler sprachen sich gegen Ismael aus 13. Jul. 11:10 LASK-Vize Werner: Spieler sprachen sich gegen Ismael aus
Kurier
"Wir haben jeden im Verein interviewt und das war eben das Ergebnis", so Werner zur Trennung von Trainer Ismael. Beim LASK haben sich auch die Spieler gegen den Ende der Vorwoche als Trainer abgelösten Valerien Ismael ausgesprochen. Wie Vizepräsident Jürgen Werner im Interview mit den
 Gefällt mir Antworten
Wirbel um Bayern-Star: Neuer sang Lied von rechtsextremer Band 13. Jul. 10:57 Wirbel um Bayern-Star: Neuer sang Lied von rechtsextremer Band
Kurier
Der Deutsche Torhüter Manuel Neuer sorgte in seinem Kroatien-Urlaub für Schlagzeilen. Bayerns Torwart-Star Manuel Neuer macht aktuell Urlaub in Dubrovnik, in Kroatien, und sorgte dort nun für Aufregung. Denn wie Video-Aufnahmen, die seit Sonntag in den sozialen Medien kursieren, belegen, wie der 34-Jährige lauthals auf kroatisch ein Lied der rechtsextremen Skandal-Band "Thompson" mitsingt. Zu sehen sind Neuer, sein Tormann-Trainer Toni Tapalovic und andere Gäste. Das Lied, das der Torhüter und der Rest der Gruppe anstimmen heißt "Lijeba li si", was übersetzt "Du bist schön" bedeutet. Doch das Brisante ist nicht der Lied-Titel, sondern jene Band, von der es stammt. Denn der rechtsextremen Rockgruppe "Thompson" wird schon jahrelang eine Verherrlichung des kroatischen Faschismus vorgeworfen. Bei Konzerten der Band war schon des öfteren ein Hitlergruß zu sehen. Gegen die Gruppe besteht in mehreren europäischen Ländern ein Einreiseverbot. Die
 Gefällt mir Antworten
Knalleffekt: Europacup-Ausschluss von ManCity aufgehoben 13. Jul. 10:45 Knalleffekt: Europacup-Ausschluss von ManCity aufgehoben
Kurier
Der Internationale Sportgerichtshof entschied zugunsten der Guardiola-Elf. Zudem wurde die Geldstrafe reduziert. Englands Fußball-Vizemeister Manchester City darf aufatmen und auch in der kommenden Saison in der Champions League spielen. Diese Entscheidung gab der Internationale Sportgerichtshof (CAS) am Montag bekannt und hob damit die zweijährige Europacup-Sperre auf, die von der UEFA am 14. Februar dieses Jahres wegen "schwerwiegenden Verstößen" gegen das Financial Fairplay verhängt worden war. Laut der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hatte der Klub von 2012 bis 2016 Sponsoreneinkünfte weit über Gebühr bewertet. Gelder wurden demnach als Einnahmen durch Sponsoren aus Abu Dhabi deklariert, sollen aber tatsächlich von Klub-Besitzer Scheich Mansour gezahlt worden sein. Deshalb hatte die UEFA Manchester City auch noch zu einer Geldstrafe von 30 Millionen Euro verdonnert. Diese wurde nun vom CAS, das die Faktenlage anders als die UEFA bewertete, auf zehn Millionen Euro reduziert.
 Gefällt mir Antworten
Deutscher Ex-Teamspieler wird neuer Co-Trainer der Admira 13. Jul. 10:07 Deutscher Ex-Teamspieler wird neuer Co-Trainer der Admira
Kurier
Der ehemalige Stürmer Patrick Helmes verstärkt Trainer Zvonimir Soldo und wird auch die Juniors coachen. Die Admira hat den ehemaligen deutschen Teamspieler Patrick Helmes als Co-Trainer verpflichtet. Der 36-Jährige wird auch die Admira Juniors in der Regionalliga als Chefcoach betreuen, wie die Südstädter am Montag bekannt gaben. Helmes unterzeichnete beim Bundesligisten einen Vertrag bis 2022. Der 13-fache Internationale arbeitete zuletzt als U15-Trainer bei Bayer Leverkusen.
 Gefällt mir Antworten
Nach Debakel in Spielberg: Ferrari als 13. Jul. 9:50 Nach Debakel in Spielberg: Ferrari als "HSV des Motorsports"
Kurier
Während Hamilton den nächsten Schumacher-Rekord jagt, steckt Ferrari mit Vettel und Leclerc ganz tief in der Krise. Spielberg hat mit dem erstmaligen WM-Auftakt in Österreich Geschichte geschrieben und Lust auf mehr gemacht. Lewis Hamilton kann eine Woche nach seinem Sieg-Comeback mit dem 8. Triumph in Ungarn selbst Geschichte schreiben. Acht Grand-Prix-Siege auf einer Strecke hat bisher nur Michael Schumacher in Frankreich geschafft. Unterirdisch läuft es hingegen bei Ferrari. Der Doppel-Ausfall in Kurve drei der ersten Spielberg-Runde kann nicht ohne Folgen bleiben. Das spiegelt sich auch in den Reaktionen der internationalen Medien wieder.
 Gefällt mir Antworten
Kurios: Schiedsrichter läuft sogar der Verteidigung davon 13. Jul. 9:30 Kurios: Schiedsrichter läuft sogar der Verteidigung davon
Kurier
Der Schweizer Unparteiische Urs Schnyder zeigte am Sonntag-Abend in der Super League seine Schnelligkeit. Die Fans der Schweizer Super League staunten am Sonntag-Abend vor den TV-Geräten nicht schlecht, als sie die Partie des FC Thun gegen Xamax verfolgten. Es war das Duell des Tabellen-Achten gegen -Zehnten, das die Hausherren vor nun bereits gewohnt leeren Rängen mit 3:0 gewannen.  Das finale 3:0 für Thun fiel in der Nachspielzeit der Partie, weniger als der Treffer selbst stand aber Schiedsrichter Urs Schnyder im Mittelpunkt. Denn während Gregory Karlen völlig frei auf das Tor läuft und die Abwehr nicht hinterherkommt, zieht der Unparteiische einen Sprint an, mit dem er sogar die Verteidiger überflügelt. Und damit wohl so manchen Betrachter zum Staunen bringt.
 Gefällt mir Antworten
Nun auch der Präsident: FC Zürich von Corona schwer getroffen 13. Jul. 9:08 Nun auch der Präsident: FC Zürich von Corona schwer getroffen
Kurier
Nun wurde auch Klubpräsident Canepa positiv getestet. Er war gemeinsam mit der Mannschaft im Bus unterwegs. Nach mehreren Coronavirus-Infektionen beim FC Zürich hat sich auch Klubpräsident Ancillo Canepa angesteckt. Das teilte der Fußballverein mit. Er sei gemeinsam mit der Mannschaft im Bus unterwegs gewesen und habe sich daher testen lassen, schrieb der Präsident auf der Vereins-Website. Zuvor waren am Wochenende sechs Spieler und drei Mitglieder des Teams positiv auf das Virus getestet worden. Der FC Zürich befindet sich im Austausch mit der Swiss Football League und wird das weitere Vorgehen nun analysieren. Schon zuvor war das für Samstag vorgesehene Super-League-Spiele zwischen dem FCZ und Sion verschoben worden. Was das für den weiteren Ligabetrieb bedeutet, ist noch offen. Weil es im Kalender kaum Spielraum für Verschiebungen gibt, droht schlimmstenfalls der Saisonabbruch. Die Swiss Football League (SFL) prüft derzeit aber auch Optionen, die zu einer weiteren Straffung des ohnehin schon dichten Kalenders führen könnten.
 Gefällt mir Antworten
Nach Rassismus-Protesten in den USA: NFL-Team bennent sich um 13. Jul. 8:58 Nach Rassismus-Protesten in den USA: NFL-Team bennent sich um
Kurier
Die Entscheidung der Washington Redskins soll noch am Montag bekannt gegeben werden. Das NFL-Team aus Washington verabschiedet sich nach jahrelanger Kritik von amerikanischen Ureinwohnern und jüngst auch entsprechenden Forderungen seiner Sponsoren laut US-Medienberichten von seinem Namen "Redskins" (Rothäute). Die Entscheidung soll demnach am Montag bekanntgegeben werden. Die Angaben vom Sonntag, ob dabei auch direkt ein neuer Name kommuniziert werden soll, widersprechen sich. Infolge der fortlaufenden Proteste gegen Rassismus hatte der Namenssponsor des Stadions die Verantwortlichen Anfang Juli dazu aufgefordert, sich von dem Beinamen Redskins zu trennen. Weitere Sponsoren folgten dem Aufruf, der Ausrüster und Handelsketten nahmen Trikots und weitere Fanartikel aus ihren Angeboten. Ureinwohner der USA setzen sich seit Jahrzehnten dafür ein, den als rassistisch empfundenen Namen nicht mehr zu nutzen.
 Gefällt mir Antworten
Formel 1: Die Gewinner und Verlierer der Spielberg-Woche 13. Jul. 5:00 Formel 1: Die Gewinner und Verlierer der Spielberg-Woche
Kurier
Lewis Hamilton siegte im schwarzen Mercedes und setzte weitere Zeichen gegen Rassismus. Ferrari schlitterte ins Desaster Vor einer Woche vereitelte eine umstrittene 5-Sekunden-Strafe noch einen Doppelsieg von Mercedes auf dem Red Bull Ring. Am Sonntag konnte die schwarz lackierten Silberpfeile aber niemand stoppen. Lewis Hamilton feierte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, Valtteri Bottas überholte vier Runden vor Schluss Max Verstappen und wurde vor dem Niederländer Zweiter. Gewinner und Verlierer gab es an diesem Wochenende in Spielberg mehrere.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 8. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren