Zurück Kurier Dienstag, 7. Juli 2020
Suchen Rubriken 7. Jul.

Kurier

Dienstag, 7. Juli 2020
Schließen
Anzeige
2. Deutsche Bundesliga: Nürnberg gewann Relegations-Hinspiel 7. Jul. 20:56 2. Deutsche Bundesliga: Nürnberg gewann Relegations-Hinspiel
Kurier
Die Nürnberger besiegten Drittligisten Ingolstadt mit 2:0. Das Rückspiel findet am Samstag statt. Ein Nürnberger ist vorerst zum Nürnberg-Retter avanciert. Nach zwei Toren von Fabian Nürnberger sollte das Horrorszenario 3. deutsche Fußball-Liga am 1. FC Nürnberg doch noch einmal vorbeiziehen. Der "Club" gewann am Dienstagabend das Relegations-Hinspiel gegen den Drittligisten FC Ingolstadt mit 2:0. Der alle überragende Mittelfeldakteur Nürnberger hätte gegen Ingolstadt mit Marco Knaller im Tor sogar fast noch ein drittes Mal zugeschlagen. Sein Linksschuss klatschte an die Stange (66.). Das Rückspiel, das wegen der Corona-Krise ebenfalls ohne Publikum stattfinden muss, findet am Samstag im Ingolstädter Sportpark statt. Dann könnten auch die Nürnberg-Österreicher Georg Margreitter und Nikola Dovedan zum Einsatz kommen. Das Duo saß am Dienstag nur auf der Ersatzbank.
 Gefällt mir Antworten

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Wahrungen in EUR
GBP 1,11 -0,361%
CHF 0,93 -0,324%
USD 0,85 +0,236%
Wie der Blitz: Sprint-Legende Usain Bolt ist Vater 7. Jul. 20:03 Wie der Blitz: Sprint-Legende Usain Bolt ist Vater
Kurier
Der ehemalige Leichtathletik-Star gab die Geburt seiner Tochter bekannt. Sie heißt "Olympia Lightning". Der frühere Sprint-Star Usain Bolt hat den Namen seiner Tochter bekannt gegeben: Olympia Lightning Bolt. Übersetzt bedeutet Lightning "Blitz". Der Jamaikaner veröffentlichte am Dienstag in sozialen Medien Fotos des Babys, einige davon mit der Mutter, seiner Freundin Kasi Bennett. Bolt gratulierte Bennett zum Geburtstag. "Wir haben zusammen ein neues Kapitel mit unserer Tochter Olympia Lightning Bolt begonnen", schrieb der Jamaikaner (33). Bennett hatte das Mädchen Mitte Mai zur Welt gebracht. Bolt, der seine Karriere nach der WM 2017 in London beendet hatte, gehört zu den erfolgreichsten Athleten der Sportgeschichte. Bolt war acht Mal Olympiasieger, holte elf Mal WM-Gold und hält seit 2009 zudem die Weltrekorde über 100 Meter (9,58 Sekunden) und 200 Meter (19,19).
 Gefällt mir Antworten
Eine Tochter namens Blitz: Sprint-Legende Usain Bolt ist Vater 7. Jul. 20:03 Eine Tochter namens Blitz: Sprint-Legende Usain Bolt ist Vater
Kurier
Der ehemalige Leichtathletik-Star gab die Geburt seiner Tochter bekannt. Sie heißt "Olympia Lightning". Der frühere Sprint-Star Usain Bolt hat den Namen seiner Tochter bekannt gegeben: Olympia Lightning Bolt. Übersetzt bedeutet Lightning "Blitz". Der Jamaikaner veröffentlichte am Dienstag in sozialen Medien Fotos des Babys, einige davon mit der Mutter, seiner Freundin Kasi Bennett. Bolt gratulierte Bennett zum Geburtstag. "Wir haben zusammen ein neues Kapitel mit unserer Tochter Olympia Lightning Bolt begonnen", schrieb der Jamaikaner (33). Bennett hatte das Mädchen Mitte Mai zur Welt gebracht. Bolt, der seine Karriere nach der WM 2017 in London beendet hatte, gehört zu den erfolgreichsten Athleten der Sportgeschichte. Bolt war acht Mal Olympiasieger, holte elf Mal WM-Gold und hält seit 2009 zudem die Weltrekorde über 100 Meter (9,58 Sekunden) und 200 Meter (19,19).
 Gefällt mir Antworten
Erster Corona-Fall in der Bundesliga: Positiver Test bei Hartberg 7. Jul. 19:13 Erster Corona-Fall in der Bundesliga: Positiver Test bei Hartberg
Kurier
Ein Spieler der Steirer soll positiv getestet worden sein. Während die Liga nach Kapfenberg nun auch gegen Steyr ein Verfahren eröffnete. Der Final-Durchgang der Bundesliga ist vorbei, nur mehr das Europa-League-Play-off ist ausständig. Am Mittwoch-Abend wird zwischen der Wiener Austria und Altach der Finalgegner für den Überraschungsfünften Hartberg ermittelt. Wenige Tage bereitet den Steirern nun allerdings ein positiver Corona-Test sorgen. Wie Sky berichtet, wurde ein "(Ergänzungs)Spieler" positiv getestet. Der Rest des Teams wurde daher heute ebenfalls getestet, für das Final-Hinspiel am Samstag soll es aktuell aber noch keine Auswirkungen haben. Indes hat mit Vorwärts Steyr hat ein weiterer Fußball-Zweitligist die Corona-Testvorgaben falsch interpretiert. Die Bundesliga leitete deshalb am Dienstag das nächste Verfahren ein. Steyr hatte sich zuvor proaktiv bei der Bundesliga gemeldet, positiv getestete Spieler gibt es bisher nicht. Laut Ligaangaben hat die medizinische Abteilung des Clubs das Test-Pooling falsch interpretiert und jeweils nur einen Spieler pro Fünfergruppe getestet, anstatt fünf Tests gemeinsam auszuwerten. "Somit wurden nicht sämtliche Akteure jede Woche wie vom Präventionskonzept vorgesehen getestet", hieß es in einer Ligaaussendung. Ebenfalls verdächtigt, gegen die Corona-Regeln verstoßen zu haben, wird der Kapfenberger SV. Bei den Steirern waren zuletzt drei Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden - bei einer erneuten Testung waren nun alle Spieler negativ.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Regeln 7. Jul. 17:59 Corona-Regeln "falsch interpretiert": Liga-Verfahren gegen Steyr
Kurier
Die Oberösterreicher meldeten sich bei der Bundesliga und gaben an, das vorgeschriebene Test-Pooling "falsch interpretiert" zu haben. Mit Vorwärts Steyr hat ein weiterer Fußball-Zweitligist die Corona-Testvorgaben falsch interpretiert. Die Bundesliga leitete deshalb am Dienstag das nächste Verfahren ein. Steyr hatte sich zuvor proaktiv bei der Bundesliga gemeldet, positiv getestete Spieler gibt es bisher nicht. Laut Ligaangaben hat die medizinische Abteilung des Clubs das Test-Pooling falsch interpretiert und jeweils nur einen Spieler pro Fünfergruppe getestet, anstatt fünf Tests gemeinsam auszuwerten. "Somit wurden nicht sämtliche Akteure jede Woche wie vom Präventionskonzept vorgesehen getestet", hieß es in einer Ligaaussendung. Ebenfalls verdächtigt, gegen die Corona-Regeln verstoßen zu haben, wird der Kapfenberger SV. Bei den Steirern waren zuletzt drei Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden - bei einer erneuten Testung waren nun alle Spieler negativ.
 Gefällt mir Antworten
Thiem gewinnt das Auftaktspiel bei seinem Showturnier 7. Jul. 17:05 Thiem gewinnt das Auftaktspiel bei seinem Showturnier
Kurier
Die Nummer drei der Tennis-Welt setzte sich beim THIEMs7 in Kitzbühel gegen den Norweger Casper Ruud in zwei Sätzen durch. Dominic Thiem hat zum Auftakt in das von ihm veranstaltete Showturnier THIEMs7 einen hart erkämpften Sieg hingelegt. Der Niederösterreicher hatte es mit dem Norweger Casper Ruud zu tun und alles andere als leichtes Spiel. Am Ende gewann der 26-Jährige in zwei Sätzen mit 7:5 und 7:6. Dabei gelang es Thiem in Satz zwei einen 1:4-Rückstand noch wettzumachen. Zuvor hatte schon Rublev gegen Struff mit 2:1 gewonnen.
 Gefällt mir Antworten
7. Jul. 16:48 "War natürlich ein Schock": Hosiner hatte das Coronavirus
Kurier
Der positive Test kam für den Ex-ÖFB-Teamspieler völlig überraschend: "Weil ich überhaupt keinen Kontakt zu positiv getesteten Personen hatte." Philipp Hosiner ist Mitte Mai am Coronavirus erkrankt gewesen. Wie der ehemalige ÖFB-Teamstürmer in einem Interview mit dem TV-Sender Sky verriet, befand er sich nach einem positiven Covid-19-Test in zweiwöchiger Quarantäne. Erst unmittelbar vor dem Re-Start der 3. deutschen Fußball-Liga am 30. Mai sei er wieder fit geschrieben worden, sagte der 31-Jährige vom Chemnitzer FC. "Das war natürlich ein Schock", berichtete Hosiner. Der positive Test kam für ihn völlig überraschend. "Weil ich überhaupt keinen Kontakt zu positiv getesteten Personen hatte." In Chemnitz habe es zu dieser Zeit bei 250.000 Einwohnern nur zwei Fälle gegeben. "Keine Ahnung, wie mir das wieder passieren hat können", so Hosiner, dem im Februar 2015 wegen eines Tumors eine Niere entfernt worden war. Symptome traten bei ihm keine auf. In der Nacht vor dem Ligaspiel gegen Carl Zeiss Jena sei er aus der Quarantäne entlassen worden. In der Partie kam er dann als Wechselspieler aufs Feld: "Ich habe mich gefühlt, wie wenn ich drei Marathons am Stück gerannt wäre."
 Gefällt mir Antworten
Nations League: Österreichs Heimspiele in Klagenfurt und Wien 7. Jul. 16:00 Nations League: Österreichs Heimspiele in Klagenfurt und Wien
Kurier
Gegen Rumänien wird am 7. September im Wörthersee-Stadion gespielt, gegen Nordirland und Norwegen im Happel-Stadion. Österreichs Fußball-Nationalteam wird laut ÖFB-Aussendung vom Dienstag seine Heimspiele im Rahmen der UEFA Nations League im Herbst 2020 in Klagenfurt und Wien bestreiten. Nach dem Auftaktmatch am 4. September in Norwegen wird es am 7. September gegen Rumänien im Klagenfurter Wörthersee Stadion zum ersten ÖFB-Heimspiel seit 293 Tagen kommen. Nach dem Auswärts-Doppel in Nordirland (11. Oktober) und Rumänien (14. Oktober) kehren Teamchef Franco Foda und seine Profis in den beiden abschließenden Heimspielen am 15. und 18. November gegen Nordirland und Norwegen ins Wiener Ernst-Happel-Stadion zurück. Dort hatte die ÖFB-Elf im bisher letzten Heimspiel am 16. November 2019 mit einem 2:1-Erfolg über Nordmazedonien die Qualifikation für die EM, die wegen der Coronavirus-Pandemie nun erst von 11. Juni bis 11. Juli 2021 gespielt wird, fixiert. Die Spielorte für die beiden freundschaftlichen Länderspiele im Oktober bzw. November werden in den kommenden Tagen festgelegt, teilte der ÖFB weiters mit. Die Informationen zum Ticketverkauf im Einklang mit den behördlichen Rahmenbedingungen werden gesondert bekanntgegeben.
 Gefällt mir Antworten
Laut Studie: Vier Milliarden weniger für Europas Fußball-Klubs 7. Jul. 15:22 Laut Studie: Vier Milliarden weniger für Europas Fußball-Klubs
Kurier
"Seismischer Schock": Die Folgen der Coronakrise werden demnach noch lange nachwirken. Die europäischen Fußballclubs müssen wegen des Coronavirus bis zum kommenden Jahr Einnahmenverluste von insgesamt knapp vier Milliarden Euro befürchten. Das ergab eine Studie der Europäischen Club-Vereinigung (ECA), die am Dienstag vorgestellt wurde. Nicht mit eingerechnet sind den Angaben zufolge allerdings mögliche Einnahmen aus Spielertransfers. Laut der Studie würden die Klubs des Kontinents diese Saison 1,6 Milliarden Euro weniger einnehmen. In der Spielzeit 2020/2021 werden es sogar 2,4 Milliarden Euro sein, wie es in der Studie weiter heißt. Als Stichprobe für die Analyse wurden zehn europäische Ligen herangezogen, darunter die fünf wichtigsten in England, Spanien, Italien, Deutschland und Frankreich. In sieben der zehn Ligen wurde der Spielbetrieb während der Corona-Krise wieder aufgenommen. Der Vorstandsvorsitzende der ECA, Charlie Marshall, sprach von einem "seismischen Schock". Eine Schlussfolgerung der Studie: "Die finanziellen Auswirkungen hören nicht auf, wenn die Spiele fortgesetzt werden. Vielmehr wird es in der nächsten Saison weitergehen, und wir müssen Maßnahmen ergreifen, um langfristig eine nachhaltigere Fußballindustrie zu schaffen."
 Gefällt mir Antworten
Kitzbühel live: So steht es bei Thiem gegen Ruud 7. Jul. 15:07 Kitzbühel live: So steht es bei Thiem gegen Ruud
Kurier
Thiem lädt zum Showturnier nach Österreich. Zum Auftakt geht es gegen den Norweger Casper Ruud. Wenn ihm dies jemand im Vorjahr prophezeit hätte, hätte er es wohl nicht geglaubt: Dominic Thiem kehrt 2020 zunächst nicht als Titelverteidiger, sondern als Turnier-Mitorganisator nach Kitzbühel zurück. Die Coronavirus-Epidemie machte ja eine Verschiebung des Generali Open in den September nötig. Thiem kommt nun mit "Thiem's 7", einem Schauturnier in die Gamsstadt. Der Weltranglisten-Dritte hat sieben weitere Spieler nach Kitzbühel eingeladen, wo ab Dienstag in zwei Gruppen um gesamt 300.000 Euro Preisgeld (100.000 für den Sieger) gespielt wird. Thiem trifft, selbstverständlich topgesetzt, zum Auftakt auf den Norweger Casper Ruud (36.).
 Gefällt mir Antworten
7. Jul. 15:06 Heute vor 25 Jahren: Als ein 17-Jähriger die Tenniswelt auf den Kopf stellte
Kurier
Boris Becker sorgte mit seinem Wimbledon-Sieg für einen Boom. Von dem auch Österreich profitierte. „Urknall!“. „Staatsaffäre“. In Deutschland fanden die Medien neue Superlative, das ganze Land –  und wahrscheinlich die ganze Tenniswelt – war aus dem Häuschen. der 7. Juli 1985 ging auf jeden Fall in die Tennisgeschichte ein. Boris Becker, Rotschopf aus Leimen,  bestieg  den Tennis-Olymp, gewann mit 17 als bis heute jüngster Spieler Wimbledon. Vielleicht nicht ganz als Phoenix aus der Asche, weil  er sein herausragendes Talent bereits zuvor  angedeutet hatte, wie beim Turniersieg beim Vorbereitungsturnier im  Queens Club – dennoch  stellte „Bobele“ die Welt spätestens mit seinem 6:3-6:7- 7:6-6:4-Finalsieg über den favorisierten Südafrikaner Kevin Curren auf den Kopf.
 Gefällt mir Antworten
Der ÖSV sagte alle Veranstaltungen bis 4. Oktober ab 7. Jul. 13:50 Der ÖSV sagte alle Veranstaltungen bis 4. Oktober ab
Kurier
Betroffen sind vier Veranstaltungen im Skispringen sowie eine in der Nordischen Kombination. Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat nach einer Entscheidung der Präsidentenkonferenz alle bis 4. Oktober geplanten Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie, die "leider immer noch eine latente Bedrohung für die allgemeine Gesundheit" sei, abgesagt. Betroffen sind vier Veranstaltungen im Skispringen und eine in der Nordischen Kombination. Im Skispringen werden damit im September der Alpencup in Villach, der Kontinentalcup in Stams und der Sommer Grand Prix in Hinzenbach sowie im Oktober der FIS-Cup in Villach nicht stattfinden. In der Kombination wurde der für September angesetzte Sommer Grand Prix in Tschagguns abgesagt. Nach dem 4. Oktober will der Österreichische Skiverband die derzeit im FIS-Kalender vorgesehenen Veranstaltungen durchführen. "Im Rahmen der seitens der Österreichischen Bundesregierung dann geltenden Vorschriften", wie es in der ÖSV-Aussendung heißt.
 Gefällt mir Antworten
Wegen einer Hochzeit: Kein Schalke-Trainingslager in Mittersill 7. Jul. 12:53 Wegen einer Hochzeit: Kein Schalke-Trainingslager in Mittersill
Kurier
Weil im Hotel Schloss Mittersill zeitgleich eine Hochzeitsfeier stattfinden soll, trat der deutsche Bundesligist den Termin ab. Schalke 04 verzichtet der Liebe wegen auf sein seit Jahren bewährtes Trainingslager in Mittersill. Weil im Hotel Schloss Mittersill zeitgleich eine Hochzeitsfeier stattfinden soll, trat der deutsche Bundesligist den Termin ab. "Die haben mir meine Hochzeit gerettet - und dafür bin ich den Schalkern sehr, sehr dankbar", wurde die Braut in der
 Gefällt mir Antworten
Aktion scharf der Bundesliga in Sachen Corona-Tests 7. Jul. 11:29 Aktion scharf der Bundesliga in Sachen Corona-Tests
Kurier
Nach positiven Fällen in Kapfenberg will man "nicht nur Stichproben, sondern Belege für den gesamten Zeitraum seit dem Wiederbeginn" von allen Zweitligisten. Der Fall des Fußball-Zweitligisten Kapfenberger SV ist der Auslöser für eine Aktion scharf der Bundesliga in Sachen Corona-Tests. Wie die
 Gefällt mir Antworten
Fußball-Splitter: Nach Rettung - Kohfeldt soll Werder-Coach bleiben 7. Jul. 10:58 Fußball-Splitter: Nach Rettung - Kohfeldt soll Werder-Coach bleiben
Kurier
"Ich bin nach wie vor von Flo absolut überzeugt", sagte Bremens Sportchef Frank Baumann nach dem der Klassenerhalt fixiert worden war.
 Gefällt mir Antworten
Eine halbe Milliarde Dollar: Das ist der beste Sportler-Vertrag 7. Jul. 10:32 Aktualisiert Eine halbe Milliarde Dollar: Das ist der beste Sportler-Vertrag
Kurier
Super-Bowl-Sieger Kansas City Chiefs stattet seinen Quarterback Patrick Mahomes mit einem Zehnjahres-Vertrag aus. Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs hat den wichtigsten Spieler der NFL mit dem umfangreichsten Vertrag der Sportwelt für mehr als ein Jahrzehnt an sich gebunden. Quarterback Patrick Mahomes einigte sich mit dem Team auf einen Zehnjahresvertrag, bleibt damit bis mindestens zur Saison 2031 bei den Chiefs in Missouri und könnte bis dahin mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar verdienen. "Wir bleiben zusammen. Für eine lange Zeit", hieß es in einem Videozusammenschnitt mit Szenen von Mahomes, die er nach Bekanntgabe des Deals am Montag auf Twitter teilte. "Wir jagen eine Dynastie."
 Gefällt mir Antworten
NHL will die Saison am 1. August fortsetzen 7. Jul. 9:58 NHL will die Saison am 1. August fortsetzen
Kurier
Seit dem 8. Juni dürfen die Teams beschränkt und auf freiwilliger Basis unter strengen Auflagen trainieren. Die National Hockey League (NHL) hat am Montagabend ihren Plan für die Fortsetzung der Saison konkretisiert und eine vorläufigen Einigung auf einen Rahmenkollektivvertrag (Collective Bargaining Agreement/CBA) bekanntgegeben. Demnach soll die Saison der nordamerikanischen Eishockey-Liga nach der Corona-Unterbrechung am 1. August mit den erweiterten Play-offs fortgesetzt werden. Die Abmachung für den Tarifvertrag sowie die Absprachen für die Abläufe der Saisonfortsetzung müssen von den Gremien und Spielern noch in Abstimmungen angenommen werden. Die Saison war am 12. März unterbrochen worden, die restlichen Spiele des Grunddurchgangs gestrichen und festgelegt worden, dass die Saison mit einem Play-off mit 24 Mannschaften (statt bisher 16) fortgeführt werden soll. Gespielt wird in zwei noch nicht bekanntgegebenen Städten (Hub-Cities), eine für die Eastern und eine für die Western Conference.
 Gefällt mir Antworten
Ex-ÖFB-Teamspieler Stangl wechselt zu deutschem Drittligisten Türkgücü 7. Jul. 9:29 Ex-ÖFB-Teamspieler Stangl wechselt zu deutschem Drittligisten Türkgücü
Kurier
Der zuletzt vereinslose 28-Jährige wird künftig das Trikot des in München ansässigen Klubs tragen. Stefan Stangl ist auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber fündig geworden. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler unterschrieb am Montagabend einen Vertrag beim deutschen Drittliga-Klub Türkgücü München.  "Wir freuen uns riesig, dass wir die Verpflichtung von Stefan realisieren konnten. Er bringt jede Menge Qualität mit und wir versprechen uns von seiner Verpflichtung einiges. Mit seiner Erfahrung und Klasse soll er mithelfen, dass wir unsere sportlichen Ziele erreichen", wird Türkgücü-Manager Roman Plesche in einer Aussendung zitiert.
 Gefällt mir Antworten
Ralf Rangnick übernimmt wohl Doppelamt beim AC Milan 7. Jul. 8:12 Ralf Rangnick übernimmt wohl Doppelamt beim AC Milan
Kurier
Der 63-Jährige wird ab der Saison 2020/21 in Personalunion als Trainer und Sportdirektor beim italienischen Traditionsklub fungieren. Ralf Rangnick hat sich im vergangenen Sommer von der großen Fußball-Bühne zurückgezogen. Der 63-Jährige verließ die Trainerbank des deutschen Spitzenklubs RB Leipzig und übernahm beim Red-Bull-Konzern die Rolle des "Head of International Relations and Scouting". Nun kehrt der ehemalige Salzburg-Sportdirektor wohl im großen Stile zurück und wird beim italienischen Traditionsklub AC Milan gleich einen Doppelposten übernehmen - als Trainer und Sportdirektor. Das berichten die italienischen Medien übereinstimmend. 
 Gefällt mir Antworten
Nach fünf Jahren: Großsponsor steigt bei Rapid aus 7. Jul. 7:00 Nach fünf Jahren: Großsponsor steigt bei Rapid aus
Kurier
Der Vertrag mit "Cashback World" läuft aus. 1,8 Millionen Euro lukrierten die Hütteldorfer pro Jahr. Lockruf für Schwab aus England? Nach fünf Jahren läuft der Vertrag von Sponsor „Cashback World“ (früher Lyoness) bei Rapid aus. Die "Einkaufsgemeinschaft" hat 2015 angekündigt, pro Saison 1,8 Millionen Euro zu überweisen  und zählte damit bislang zu den größten Geldgebern der Hütteldorfer. Bereits vor der Corona-Krise gab es Hinweise, dass sich „Cashback World“ diesen selbst für Rapid-Verhältnisse hohen Betrag nicht mehr leisten wird. Die letzte Halbjahresrate soll noch ausständig sein. Eine KURIER-Anfrage Montagvormittag zu den Umständen des Endes der Kooperation blieb vom Unternehmen unbeantwortet. Im Februar hatte Geschäftsführer Christoph Peschek dem KURIER auf die Frage nach einem möglichen Sponsoren-Ersatz geantwortet: „Es gibt Gespräche mit Cashback. Falls der Vertrag nicht verlängert wird, wollen wir vorbereitet sein: In Verhandlungen mit einem möglichen neuen Premium Partner sind wir gut unterwegs.“ Wenig später brach das Coronavirus in Österreich aus.
 Gefällt mir Antworten
Teures Vergnügen: 129 Euro für einen Nachmittag mit Dominic Thiem 7. Jul. 5:00 Teures Vergnügen: 129 Euro für einen Nachmittag mit Dominic Thiem
Kurier
Der Tennis-Star bittet ab Dienstag zu seinem Showturnier THIEMs7: 500 Zuschauer sind zugelassen, der Sieger erhält 100.000 Euro. Der erste Weg führte Andrej Rublew am Montag zum Medizincheck. Kaum waren der Russe und seine sechsköpfige Entourage in Kitzbühel angekommen, da wurden sie auch schon zum Covid-19-Test gebeten. Nachdem sämtliche Ergebnisse negativ ausgefallen waren, stand 24 Stunden vor Turnierbeginn dann endlich fest, welche acht Spieler von Dienstag bis Samstag bei THIEMs7 mitwirken können. In den vergangenen Wochen war das Teilnehmerfeld immer wieder durcheinandergewirbelt worden, nachdem mit Grigor Dimitrow und Borna Coric zwei Spieler der ursprünglichen Besetzung an Covid-19 erkrankt waren. Beide hatten sich im Rahmen der mittlerweile viel kritisierten Adria-Tour infiziert, an der auch der Russe Rublew und Dominic Thiem teilgenommen hatten. Damit sich das in Kitzbühel jetzt nicht wiederholt, wurde für das Einladungsturnier von Dominic Thiem ein strikter Maßnahmenkatalog aufgelegt. Nur 500 Zuschauer sind pro Session zugelassen, die Besucher müssen im riesigen Centre Court mit großem Sicherheitsabstand Platz nehmen, nach jeder Session wird das Stadion desinfiziert.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 8. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren