Zurück Kurier 2:1-Erfolg im Liga-Schlager: Rapid bleibt der LASK-Schreck
Suchen Rubriken 3. Mär.
Schließen
Anzeige
2:1-Erfolg im Liga-Schlager: Rapid bleibt der LASK-Schreck31. Jan. 19:08

2:1-Erfolg im Liga-Schlager: Rapid bleibt der LASK-Schreck

Kurier
Die Hütteldorfer feiern mit dem 2:1 den fünften Erfolg gegen die Linzer in Folge. Und bleiben Leader Salzburg auf den Fersen. Der LASK bleibt der Lieblingsgegner von Rapid: Auch der fünfte Schlager in Folge endete mit einem Sieg der Wiener. Nach dem 2:1 in Pasching liegen die körperlich extrem starken Grünen bereits sechs Punkte vor den Linzern. Beim LASK war vor Anpfiff nur eine Personalfrage offen: Sprinter Husein Balic begann statt Dribbler Thomas Goiginger, und das erstmals als Mittelstürmer (Goalgetter Johannes Eggestein rückte dafür an den Flügel). Rapid-Trainer Didi Kühbauer musste hingegen erstmals 2021 großflächig umbauen. Dejan Ljubicic laboriert nach dem Pokorny-Foul noch an einer Knieprellung, Ersatz Srdjan Grahovac bekam auch gleich die Kapitänsschleife. Denn auch Max Hofmann (Leistenschmerzen) musste passen, als Abwehrchef rückte Leo Greiml nach. Die Rolle vom gesperrten Taxi Fountas sollte der ähnlich flotte Koya Kitagawa übernehmen. Auch Yusuf Demir fehlte angeschlagen. Die Partie war tatsächlich nichts für Kicker, die nicht 100 Prozent abrufen könnten. Im Vergleich zum Spiel-Tempo in Österreich vor noch rund 15 Jahren lief der Schlager wie mit einem Zeitraffer beschleunigt ab.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 3. März 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen