Zurück Kurier 1. Runde im Rechtsstreit: Bresnik fordert von Thiem 450.000 Euro
Suchen Rubriken 26. Jan.
Schließen
Anzeige
1. Runde im Rechtsstreit: Bresnik fordert von Thiem 450.000 Euro18. Dez. 2020, 14:08

1. Runde im Rechtsstreit: Bresnik fordert von Thiem 450.000 Euro

Kurier
Der österreichische Tennis-Star und sein Ex-Trainer trafen einander im Justizpalast. Österreichs Tennis-As Dominic Thiem und sein langjähriger Trainer Günter Bresnik haben sich Freitagmittag im Justizpalast zur ersten Runde in einem von Bresnik angestrengten Rechtsstreit getroffen. Der 59-Jährige, von dem sich Thiem 2019 getrennt hatte, hat beim Wiener Landesgericht für Zivilrechtssachen (ZRS) ihm angeblich zustehende Honorare von vorerst 450.000 Euro - die Summe bezieht sich auf das erste Quartal 2020 - eingeklagt. Zu Beginn des Termins wurde über einen möglichen Vergleich unter Einschaltung einer Mediatorin diskutiert. "Der Fall würde sich dafür eignen", meinte die Richterin.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 26. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen